1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

OS X und zweiter Bildschirm

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Ultrasonic, 11.08.07.

  1. Ultrasonic

    Ultrasonic Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    09.12.06
    Beiträge:
    417
    Moin,

    als Erweiterung zum Arbeiten haben ich mir diese Woche einen zweites Display zugelegt und das ganze eben zusammengebaut sowie kalibriert. Funktioniert soweit alles super, nur eins macht mir Sorgen.

    Als Beispiel nehme ich mal Flash und Photoshop. Das eine auf dem primären Display, das andere auf dem sekundären. Frage ist nun; wo ist die Menuleiste auf dem sekundären Display? Jedes mal wenn ich mit dem Programm auf dem sekundären Display etwas aus der Menuleiste brauche, muss ich mit der Maus vom einen zum anderen Display. Ganz schön nervig bei 2x 20" und Funktionen die man nicht mit der Tastatur bedienen kann.

    Bei Windows hat man in jedem Fenster eine Menuleiste mit "Datei, Bearbeiten, Ansicht usw." Macht bei einen zweiten Display oder gar mehr sehr viel Sinn.

    Ist Mac OS X in diesen Sinne eine volle Fehlkonstruktion oder gibt es eine Lösung für dieses Problem?

    Grüße Ultrasonic
     
  2. Ultrasonic

    Ultrasonic Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    09.12.06
    Beiträge:
    417
    Gibt es denn da wirklich keine erweiterte Lösung bei einem zweitem Bildschirm?
     
  3. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Es ist ein Desktop, der alle Monitore umfaßt. Wenn Du separate Desktops möchtest, benutze virtuelle Desktops.
     
  4. Ultrasonic

    Ultrasonic Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    09.12.06
    Beiträge:
    417
    Beantwortet ja nicht wirklich meine Frage. Die Frage war ja eher wie oder ob man den Inhalt aus der Menuleiste des jeweiligen Programmes direkt in jedes Programmfenter setzten kann so wie das z.B. bei Blender 3D der Fall ist oder eben auch bei Windows.
     
  5. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Definitiv nein. Aber virtuelle Desktops (durch Drittprogramme unter Tiger) oder nativ unter Leopard könnten Dir eine Leiste auf jedem Schirm verschaffen.
     
  6. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
  7. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Alternative: Shortcuts benutzen ;) (Vllt. is das shortcutten deshalb am Mac so verbreitet?) - ich verwende das Menü am Tag ca. 5 Mal.... und hab auch 2 Displays.

    Ausserdem kann man sich in den mesiten Proggis ja die Toolbar bequem konfigurieren.

    Für die nicht mit der Tastatur bedienbaren Menüpunkte kannst Du Dir übrigens in der Systemeinstellung > Tastatu & Maus > Tastatur-Kurzbefehle selbst einrichten. Dann diue Applikation neu starten und schon gehts mit der Tastatur. Das is ja ma goil, oder?

    Gruß,

    .commander
     
  8. Beinhorn

    Beinhorn Melrose

    Dabei seit:
    07.05.04
    Beiträge:
    2.504
    Warten lohnt sich

    Dein Problem wird erst mit Leopard gelöst werden.
     
  9. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Lösungen über Lösungen :-D
     
  10. Karl Hungus

    Karl Hungus Jamba

    Dabei seit:
    02.06.07
    Beiträge:
    57
    Wirklich? Wie denn? Meinst du Spaces? Oder soll Leo tatsächlich eine zweite/variable Menüleiste ermöglichen? Das wär ja mal richtig geil, Ultrasonics Problem ist auch eines der wenigen Dinge, die mich am Mac stören.
     
  11. Ultrasonic

    Ultrasonic Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    09.12.06
    Beiträge:
    417
    Also was Leopard da ändern bzw. erweitern soll weiss ich auch nicht. Spaces kann man aus meiner Sicht eh vergessen, ist auch nur ein Flicken im System. Was ist z.B. wenn ich ein Fenster aus dem virtuellen Desktop A auf dem virtuellen Desktop C brauche? Muss ich logischerweise erst vom einen zum anderen Desktop ziehen und dann kann ich erst weiterarbeiten. Exposé macht da wirklich mehr Sinn, ist einfacher, direkter und schneller. Spaces bringt mit Sicherheit keine erweiterte Menuleiste, warum auch. Das von mir angesprochene Problem ist ja eher ein Konstruktionsfehler in OS X. Bei Windows läuft das schon genau richtig. Da ist das was zum Programm gehört auch im Programmfenster in Bezug auf die Menuleiste. Wenn man das in OS X so hinbekommen könnte wäre das top. Der aktuelle Finder liefert ja mit dem Button "Aktion" schon schon einen Ansatz und wenige Softwarehersteller wie z.B. Maxen in Cinema 4D machen es auch vor. Wie das bei 2 x 30" aussieht mag ich mir gar nicht vorstellen. Da gibt's dann Kilometergeld für die Mausbewegungen am Tag?

    Die einzige brauchbare Lösung ist wohl aktuell eine gut programmierte Tastatur. Das löst schon einiges. Aber auch nur bei denen die damit umgehen können. Die meisten mögen ja eher die Maus, beenden ja selbst Programme per Menuleiste, obwohl das nur Apfel + Q ist.

    Grüße Ultrasonic
     

Diese Seite empfehlen