1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

OS X spinnt ohne Grund

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von proteus, 18.09.07.

  1. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Blöder Titel, ich weiß.
    Aber seit ein paar Tagen ist mein G4 Power Book, 1,33 / 1GB irgendwie komisch drauf.
    Alles fing damit an, das ich Onyx hab laufen lassen ( ich weiß, aber bis jetzt immer alles ok gewesen )
    Das war aber die neuste Version, zeigte mir an, daß die Festplatte defekt ist und repariert werden muss ( Quark) und seitdem entwickelt booky immer mal Eigenleben.

    Plötzlich geht selbst bei Safari der Lüfter an, das hat er sonst gemacht, wenn ich in Keynote hantiert habe.
    Mein Dock friert manchmal in ausgefahrener Position ein und lässt sich nur wieder aktivieren, wenn ich ein icon draufziehe.
    Jetzt habe ich festgestellt, daß "Gimme some Tunes" seine Position nicht mehr hält.
    Nichts wirklich gravierendes, aber nervig.

    Ich muss zugeben, daß ich so allerlei Helferlein drauf habe und auch viel Freeware ausprobiere, aber bis jetzt war das alles immer problemlos.

    rechte habe ich repariert, aber auch keine Lust, die ganze Platte plattzumachen.
    Weiss irgendwer irgendwas? Bin für jeden Tip dankbar.
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Was genau hast Du denn mit Onyx alles verschlimmbessert? (Onyx ist ja ein alter Bekannter wenns darum geht Systeme zu "killen".)
    Gruß Pepi
     
  3. Silver111

    Silver111 Reinette Coulon

    Dabei seit:
    25.12.06
    Beiträge:
    944
    Ein Computer hat immer einen Grund, wenn er spinnt *Klugscheiss*
     
  4. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Nur das ganz normale Wartungsskript ausgeführt.
    Allerdings hat die neue Version beim Start nach "Festplatte prüfen" gefragt und nach der Diagnose kam dann die Anzeige.
     
  5. Booth

    Booth Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    04.08.05
    Beiträge:
    767
    So ganz kann ich Deiner Erzählung oben nicht folgen. Versteh ich das richtig?! Du hast auf Dein Powerbook ne Menge Zeug... soweit so gut.

    Dann spielst Du Dir Onyx drauf... wieso eigentlich?!
    Dann sagt Dir Onyx, die Platte sei kaputt - Du sagst einfach, das wäre Quark - wieso ist es Quark?!

    Seitdem spinnt nun Dein System... meine Vermutung: Onyx hat einen netten Konflikt mit einem (mehrerer) Deiner anderen Tools verursacht, und das OS X n bissi geschrottet. Oder: Onys hatte vielleicht doch recht, und Deine Platte beginnt sich zu verabschieden?! An Win-Kisten bin ich es gewohnt, daß Windows natürlich noch funktioniert, wenn auf der Platte die ersten Sektoren sich nach und nach verbaschieden, und dann teilweise die abgefahrensten Fehler vorkommen, wenn mal gerad irgendein Bit nicht gelesen oder geschrieben werden kann.

    Mein Tip: Check nomma die Platte durch (wobei ich nicht weiss, ob das OS X eingebaute Diagnoseprogramm einen vollständigen Oberflächenscan bietet) - wenn die wirklich heile ist - spiel das System neu auf. Wenn Du keinen Bock auf sowas hast, kann man Dir nur raten, nicht ständig irgendwelche Systemtools draufzuknallen. Je mehr Du an einem System rumbastelst, desto höher die Wahrscheinlichkeit, daß es mal was abkriegt. Wenn Du dieses Risiko nicht willst, musst Du es halt lassen.

    gruß
    Booth
     
    Nathea gefällt das.

Diese Seite empfehlen