1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

OS X braucht ewig zum Starten!

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Blade236, 03.01.07.

  1. Blade236

    Blade236 Ontario

    Dabei seit:
    20.01.06
    Beiträge:
    348
    Hallo,

    langsam nervts mich, daß ich ständig ein neues Problem hab.
    Nachdem VolumeWorks beim Größenverstellen von Partitionen versagt hat, hab ich mich durchgerungen, ein Backup zu erstellen. Aus meiner ehemals 2-Partitionen-Platte wurde eine gemacht. Das Backup wurde wieder zurück auf die Platte gespielt. Zur Info: Ich habe die Festplatte einfach im Festplatten-Dienstprogramm gelöscht und mit Nullen überschreiben lassen. Hätte ich was anderes gründlicheres benutzen sollen?
    Nun funktioniert zwar alles wieder. Aber zwischen Anmelde-Panel und fertiggeladenem System liegen 5min. Das ist extrem lang. Wie kann ich mein System auf normales Niveau optimieren? Müßte ich meine Platte mal defragmentieren? Kann man das im OS X oder gibts da ein kostenloses Tool?
    Danke.

    Viele Grüße
    Blade
     
  2. floeschen

    floeschen Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    13.08.06
    Beiträge:
    1.402
    Um was für einen PC handelt es sich? Ich denke nicht, dass es damit zusammenhängt, wie du die Platte gelöscht hast. Wenn du die Platte mehrfach überschreiben lässt, mindert das nur die Möglichkeit, dass jemand Daten von deiner Platte wiederherstellt.
     
  3. Blade236

    Blade236 Ontario

    Dabei seit:
    20.01.06
    Beiträge:
    348
    G4 Powerbook, 1GHz, OS X 10.4.8

    vor der ganzen Sache mit Backup und zwei Partitionen lief er eigentlich recht flott und flüssig und hat keine 5min eher 1min zum Starten gebraucht...
     
  4. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Wenn zwischen Anmeldebildschirm und Desktop 5 Minuten vergehen, dann stimmt etwas mit den Startup - Items nicht. Die kannst Du Dir unter Deinem Benutzer in den Systemeinstellungen anschauen.

    Vielleicht ist da etwas netzwerkspezifisches dabei? Sowas, wie ein gemounteter Ordner, der nicht mehr existiert? Das kann u.U. sehr lange dauern.

    Gruß,

    .commander
     
  5. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.482
    Das Defragmentieren wird von Mac OS X eigentlich selbst erledigt.
    Ich kenne 2 Partitionierungstool Micromat DiskStudio 1.5 und Subrasoft Volume Works 1.5,aber benutze diese Funktion aber nicht.

    Du solltest dir Gedanken über die Investition in Prosoft DataRescue II,denn das ist für mich der Retter in der Not.

    Ansonsten kannst du in meine Signatur klicken und das .pdf dokument laden und ein wenig nachlesen.
     
  6. Blade236

    Blade236 Ontario

    Dabei seit:
    20.01.06
    Beiträge:
    348
    Ist schon traurig, daß man nach so einer Aktion langsam anfängt OS X zu hassen.
    Suitcase ist bei den Startobjekten drin. Hab mir überlegt, ob damit Probleme gab, weil vielleicht Schriften nun in einem neuen Ordner sind. Vom Gefühl her, hab ich das Programm von Hand von der Platte entfernt. Nun taucht es aber immer noch in den Startobjekten auf und kann (wie auch schon davor) nicht entfernt werden. Der Rechner ist weiterhin beim Starten so langsam.

    Interessant bei der ganzen Sache ist, daß ich noch einen Account auf dem Rechner habe, der viel schneller startet und keine Probleme hat....

    Was denkt ihr?
     
  7. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    wieviele schriften hast du denn aktiv?
     
  8. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    das mit den schriften könnte sein, da hat meiner auch mal probleme gemacht weil zu viele aktiv waren, ändere des mal:)

    dewey

    PS: irgendwie kommt mir vor hat os x immer mit schriften problemen, immer wenn ich was hatte wars mit schrifteno_O
     
  9. Blade236

    Blade236 Ontario

    Dabei seit:
    20.01.06
    Beiträge:
    348
    Also ich hab ne Menge Schriften drauf ;) Das alte Suitcase nervt aber, weil es sich nicht mal richtig von Hand deinstalllieren läßt. Das zickt nur noch rum. Ich glaub auch weil eine Menge Schriften verschoben wurden und die nun als fehlende Zeichensätze aber immer noch im Suitcase hängen. Gibts ein Tool, um solche Programme komplett zu entfernen?

    Kann man eigentlich die OS X Schriftensammlung ausschalten oder gar löschen?
    Wenn man sowas wie FontExplorer nutzt, gibt das doch sicher auch mal Konflikte..
     
  10. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.482
    Das Deinstallation von Programmen kann man entweder von Hand (Spotlite) oder mit AppZapper oder mit Clean App oder mit …… machen.

    Ich selbst nutze seit langem AppZapper.

    Zum Verwalten,aktivieren,deaktivieren oder gar löschen von Schriften soll ArsTechnica FontAgent Pro 3.3.2 am besten funktionieren (keine gewähr,da ich lediglich einen Artikel in der Maclife 01.2007) darüber gelesen habe.
     
  11. Blade236

    Blade236 Ontario

    Dabei seit:
    20.01.06
    Beiträge:
    348
    So, ich werd mal ein bißchen berichten...

    Das Problem lag nun eindeutig an den Schriften und der Schriftverwaltung. Suitcase hab ich nun mit AppZapper entfernt (die Schlußentfernung erinnert mich an StarTrek oder sowas :-D)
    Leider wurde nicht alles entfernt. Wegen der Kosten hab ich für den gratis Linotype FontExplorer entschieden. Ich werd ihm mal ne Chance geben ;). Er hat zumindest mal dafür gesorgt, dass der restliche Suitcase-Müll aus dem Startup rausgelöscht wird. Ebenso wurde der Fontcache über ihn gelöscht. Ich hab nun auch mal eine Menge meiner Zeichensätze deaktiviert. Nun flutscht das System wieder sehr ordentlich.

    Also danke für eure Hilfe und Richtungsweisungen.
     
  12. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    linotype hab ich auch, funktioniert auch recht gut:)
     
  13. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.482
  14. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    Zusätzlich kannst du noch folgendes tun:

    1. Im Safe-Mode aufstarten (nach Startton sofort Shift-Taste gedrückt halten, bis das Apfel-Logo erscheint)
    2. StartupItems entfernen (Systemeinstellungen oder Macintosh HD/Library/StartupItems)
    3. Maintenance oder OnyX laden
    4. Zugriffsrechte reparieren, Periodische Skripte ausführen, System optimieren und alle Caches löschen
    5. Danach neustarten, jetzt braucht das PowerBook einmal ein wenig länger, da es alle Daten wieder neu laden muss, beim nächsten Aufstart sollte es aber besser gehen

    Vor allem die Skripte solltest du regelmässig durchführen!
     
  15. Blade236

    Blade236 Ontario

    Dabei seit:
    20.01.06
    Beiträge:
    348
    Danke für eure Hilfe. Das mit dem neuen Linotype-Update war ein guter Tipp. Nun funktioniert wirklich alles so wie ich will. Der Linotype Fontexplorer begeistert mich sogar. Ich hatte ein Problem bei Safari, wobei einige Internetseiten nur mit mathematischen Zeichen statt Schrift angezeigt wurden. Das funktioniert aber nun nach dem Programmwechsel.

    Die Safe-Modus werde ich bei Gelegenheit mal durchführen oder ist die Gefahr hoch, daß man dabei was zerstört?
     
  16. Blade236

    Blade236 Ontario

    Dabei seit:
    20.01.06
    Beiträge:
    348
    @gunbound.

    was passiert da, wenn ich die ganzen sachen ausführe?
    werden dabei auch die chronik bzw. history der webseiten bei den browsern gelöscht?
    was für einen sinn hat das erneuern des periodischen skripts?
     
    #16 Blade236, 09.01.07
    Zuletzt bearbeitet: 09.01.07
  17. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
  18. Blade236

    Blade236 Ontario

    Dabei seit:
    20.01.06
    Beiträge:
    348
    Ich möchte ja nicht unhöflich sein, aber was soll die Aussage bedeuten?
    Ist das eine Abkürzung, die man verstehen muß?
     
  19. intruder

    intruder Jerseymac

    Dabei seit:
    26.12.06
    Beiträge:
    456
    read the f*cking manual...
     
  20. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    jepp.
    das ein forum zum fragen da ist, ist logisch.
    ich bin auch jemand, der gerne hilft.
    es ist aber auch logisch, das man dieses forum auch zum suchen verwenden kann.
    woebi sich das jetzt natürlich nicht auf dich (alleine) bezieht.

    und man findet sogar hin und wieder mit google was
    http://www.google.com/search?client=safari&rls=de-de&q=RTFM&ie=UTF-8&oe=UTF-8
     

Diese Seite empfehlen