1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

OS X auf neue Hardware umziehen

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von BärlinerÄppel, 09.03.09.

  1. BärlinerÄppel

    BärlinerÄppel Klarapfel

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    282
    Hallo Zusammen,

    ich muss demnächst mein OS 10.5.6 von meinem iMac (C2D, letztes weißes Modell) auf einen neuen iMac (Alu-Modell) umziehen - und zwar in der Form, dass der weiße iMac zunächst abgeholt und der Alu-iMac erst ein paar Tage später verfügbar ist.

    Meine Images ziehe ich seit alten Powerbook-Zeiten mit Carbon Copy Cloner.
    Die Frage ist, ob das Zurückspielen auch bei geänderter Hardware funktioniert?
    Immerhin hat der neue Alu-iMac ein anderes Logicboard, eine andere Grafikkarte usw.

    Was ich erreichen möchte ist, dass ich mit Hilfe des Backups die in den letzten Jahren angefallenen Installationen und Konfigurationen zurückspielen kann ohne alles in mühseliger Kleinarbeit wieder neu einrichten zu müssen.

    Ich bin im "Unix-Unterbau" von OS X allerdings nicht so fit, als das ich bspw. aus dem Image (das man ja per USB oder FW einklinken könnte) nur die Verzeichnisse zurückspiele, die zwar für Installationen und Konfigurationen wichtig sind, die aber nicht die Treiber für die Hardware enthalten.

    Man könnte auch einen anderen Weg gehen und ein TimeMachine-Backup erstellen und dieses mit Hilfe der Installations-DVD zurückspielen.
    Aber ich denke, dass man dort die gleichen Probleme bzgl. der geänderten Hardware haben wird.
    Außerdem ist fraglich, ob sich ein TimeMachine-Backup problemlos auf einen anderen Rechner (mit einer anderen MAC-Adresse) zurückspielen lässt?

    Hat jemand schon so einen Umzug hinter sich oder Ideen, Anregungen oder Lösungsvorschläge?

    Achso: Es steht eine externe Platte zur Verfügung. Also entweder CCC oder TM. Für beide Lösungen habe ich keinen Platz ;)

    Vielen Dank schon einmal!
     
  2. Christian Blum

    Christian Blum Graue Herbstrenette

    Dabei seit:
    04.11.07
    Beiträge:
    8.175
    Ich habe bei TM bisher NUR gute Erfahrungen machen können. Zumal das direkt im System integriert ist und während der Installation migriert werden kann.
     
  3. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    Festplattendienstprogramm--> Image auf extenen Datenträger ziehen (zB USB-Platte)
    Sobald neuer iMac da-->von OS X CD Booten--> Festplattendienstprogramm anwerfen-->Image auf Interne Platte ziehen.
    Fertig.
    Es ist vollkommens unabhängig von der Hardware. OS X läd die Treiber welche es benötigt.
    Daher kannst du das Image auf der externen Platte übrigens auch an jedem anderen C2D Mac mit gedrückter alt-taste booten.

    Ich habe über dieses Verfahren damals die Installation von meinem Macbook white 2,4GHz auf mein aktuelle Macbook Pro 2,8GHz übertragen.

    was du ebenfalls machen kannst ist, dass du die OS X Installation auf dem neuen iMac so belässt und vom Image auf der externen USB-Platte deinen gewünschten Daten mit dem Migrationsassistenten einfach migrierst. Geht auch.
     
  4. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.476
    Ist deine CCC-Kopie Bootfähig?
    Falls ja, kannst Du das neue System auf dem neuen Mac installieren, die notwendigen Updates einspielen und dann per Migrationsassistent Programme, Daten, Einstellungen usw. auf der Kopie zurückholen.
    Mit der Methode bin ich bisher immer umgezogen, von einem iMac G4 und Panther bis derzeit einem Powerbook und Leopard.
     
  5. BärlinerÄppel

    BärlinerÄppel Klarapfel

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    282
    Was für eine Migration hast Du durchgeführt? Gleiche Hardware oder verschiedene Hardware?
    Meinst Du das TM dann intelligent genug ist, um "Treiberdateien", die zur neuen Hardware gehören, zu ignorieren und nicht blind zu überschreiben?
     
  6. Christian Blum

    Christian Blum Graue Herbstrenette

    Dabei seit:
    04.11.07
    Beiträge:
    8.175
    Ich mache das immer so, dass ich ganz normal den Leo installiere und später über TimeMachine (nach fertiger Installation!) die benötigten Programme per Hand migriere. Das verhindert, dass der 'alte Datenmüll' wieder auf der neuen Installation landet.
     
  7. BärlinerÄppel

    BärlinerÄppel Klarapfel

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    282
    Wäre auch noch ne Variante.

    Das heisst, dass OS X immer, unabhängig von der Hardware (mal von PPC und Intel abgesehen) immer die gleiche Standardinstallation durchführt?
    Klingt einerseits praktisch, andererseits aber ziemlich seltsam, weil sich viele Dateileichen mitinstallieren.

    Das mit dem Komplett-Image ist sicherlich die einfachste Methode, aber die bei der ich auch (bevor ich Deinen eben genannten Punkt kannte) am meisten Bauchschmerzen bzgl. hardwareabhängiger Dateien hätte.

    Dann aber von dem externen Medium gebootet oder? Sonst müsste ich ja die Benutzerstruktur zuerst auf dem neuen iMac anlegen.
     
  8. BärlinerÄppel

    BärlinerÄppel Klarapfel

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    282
    Ja.

    Muss ich dazu die gesamte Benutzerstruktur auf dem neuen Mac anlegen oder reicht ein Admin-Account aus und der Migrationsassistent erstellt die Benutzerstruktur automatisch? Werden dabei auch die Dateien in "Users/Shared/.." übertragen?
     
  9. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.476
    Nein, die Benutzer werden komplett einschließlich des Status) übertragen, wenn das so ausgewählt wird. Man muß sich um nichts kümmern. :-D

    Aufpassen muß man nur, daß man den neuen Admin-Account nicht so benennt wie einen vorhandenen, noch zu übertragenden Benutzer. Das kann dann zu Irritationen beim Mac und bei einem selber führen.
     
  10. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    starte den neuen iMac, die Installation fragt Dich dann irgendwann ob Du Daten von einem anderen Mac migrieren möchtest, das bejahst Du und machst das was der neue iMac dir dann sagt (alten iMac z.B. über FireWire an den neuen anschließen und mit gedrückter T-Taste booten - der sog. Targetmode)
     
  11. BärlinerÄppel

    BärlinerÄppel Klarapfel

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    282
    Musst Du dazu dem TM-Image eine neue (die des neuen Rechners) MAC-Adresse zuordnen?
    Wie lange benötigst Du für dieses Verfahren?
    Restauriert TM in diesem Verfahren auch alle benutzerspezifischen Einstellungen der jeweiligen Programme?
    Was passiert (oder wie migrierst) Du z.B. so lapidar klingende Dinge wie Safari-Bookmarks der einzelnen Benutzeraccounts? Händisch? Das impliziert nämlich, dass man dann doch wieder für jede Konfiguration deren Speicherort kennen muss.
     
  12. maeeeth

    maeeeth Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    19.05.07
    Beiträge:
    483
    Ich weiß, dass es nicht die feine englische Art ist,
    aber da mein Problem vom Grundgerüst ein ähnliches ist, poste ich hier einfach mal den LINK zu dem Thread, den ich gestern eröffnet habe.
    BärlinerÄppel, bitte entschuldige mein Vorgehen, aber bei mir drängt die Zeit...

    Gruß maeeeth
     
  13. BärlinerÄppel

    BärlinerÄppel Klarapfel

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    282
    Funktioniert demnach auch mit externer Platte?
    Weil den alten iMac habe ich ja dann nicht mehr...
     
  14. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.476
    Sach ich doch! Na klar geht das!
     
  15. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    nimm einfach das timemachine backup von deinem altem imac. beim ersten starten fragt dich der mac ob du ein timemachinebackup zur verfügung hast. dann klickste durch die dialoge und ratzefatz ist dein mac wieder auf dem stand des alten macs... ohne probleme, ohne vorkommnisse, zumindest war das bei bis jetzt allen macs die ich in der hatte der fall...
     
  16. BärlinerÄppel

    BärlinerÄppel Klarapfel

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    282
    Vielen Dank schon einmal für die vielen Antworten.
    Meine Bedenken bezüglich der unterschiedlichen Hardware habt Ihr zerstreut.
    Ob es nun CCC&MA oder TM wird weiß ich noch nicht, aber die Angst vor stundenlanger Frickelei ist weg ;)
     
  17. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    jepp freilich, und der einfachheit halber und weils 100%ig funktioniert mit dem festplattendienstprogramm.
    wichtig, die externe vorher oder im gleichen zuge hfs+ formatieren.
     
  18. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    probiers auf dem wege mit timemachine, da musst du nichts herrumwerckeln. wenn das nicht klappt hast du immer noch die hauruck-methode mit dem clon. dabei solltest du nur beachten, dass du eventuell neuere programmversionen, wie ilife09 mit deiner alten version überschriebst. das passiert mit tm meiner meinung nach nicht!
     
  19. BärlinerÄppel

    BärlinerÄppel Klarapfel

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    282
    In der von Dir beschriebenen komfortablen XOR-Situation bin ich leider nicht, da nur ein externes Medium vorhanden ist.
    Es ist eher eine bescheidene XOR-Situation: Entweder externes Medium für TM oder für den Clone benutzen :)
     
  20. NoaH11027

    NoaH11027 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    777
    Meine Empfehlung ist auch das Festplattendienstprogramm, geht erstens schneller und ist weniger fehleranfällig. Das TimeMachine Backup halte ich mir eher für unvorhersehbares. Na ja eigentlich schon vorhersehbar (jede HD geht irgendwann mal kaputt), nur eben dass "wann" nicht.

    Wie rumsi schön geschrieben hat, erst mit Festplattendienstprogramm Abzug anlegen und dann auf dem neuen Mac Abzug wieder zurück spielen. Hat bei mir bisher ebenfalls sehr gut funktioniert.

    N
     

Diese Seite empfehlen