1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

OS X Alternative zu Kontextmenü > neu > Textdokument?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von kawaii, 27.11.06.

  1. kawaii

    kawaii Meraner

    Dabei seit:
    23.09.06
    Beiträge:
    224
    Ein Windows-Feature, das ich ein bisschen in OS X vermisse ist, über's Kontextmenü neue Dateien erstellen zu können. Ich habe das vor allem für neue Textdateien (bzw. HTML, CSS, etc.) genutzt. Wenn man gerade schon ein Explorer/Finder-Fenster auf hat, ist das einfach äußerst praktisch.

    Gibt es dafür in OS X eine brauchbare Alternative? Vielleicht irgendeinen Hack/eine Erweiterung? Mich nervt es etwas, immer nur direkt im jeweiligen Programm eine neue Datei anlegen zu können und dann umständlich wieder beim Speichern zum Zielordner navigieren zu müssen.
     
  2. eXiNFeRiS

    eXiNFeRiS Akerö

    Dabei seit:
    30.08.05
    Beiträge:
    1.812
  3. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Ja, es gibt Plugins (ich glaube, es heisst NuFile oder so), die exakt die Windows-Mechanik nachahmen. Ich bin aber davon nicht gerade ein Freund. Besonders, wenn man mit vielen Dateiformaten umgeht, wird so ein Menü schnell unübersichtlich.

    Besser finde ich Tools wie Default Folder X, wo man aus dem Plugin heraus Exposé-like einfach beim Speichern ein offenes Finder-Fenster anklicken kann bzw. direkt in einem Menü alle offenen Fenster sieht.
     
  4. kawaii

    kawaii Meraner

    Dabei seit:
    23.09.06
    Beiträge:
    224
    Danke euch. Werde mir die Sachen mal alle ansehen.
     
  5. kawaii

    kawaii Meraner

    Dabei seit:
    23.09.06
    Beiträge:
    224
    So, ausgetestet. NuFile gefällt mir ausgesprochen gut. Dazu noch eine Anmerkung:

    Dann solltest du dir NuFile vielleicht doch noch mal genauer ansehen, denn die von dir befürchteten Probleme gibt es da nicht. Das Ding listet nicht grundsätzlich alle Dateiformate deines Systems auf, sondern kommt mit einer eigenen Liste, in der Anfangs nur 10 Dokumenttypen stehen. Diese Liste kann man völlig frei editieren (Kram löschen, eigene Formate und vor allem Templates hinzufügen). Bei mir stehen da z.B. nun nur noch 4 Dokumenttypen, die ich auch wirklich regelmäßig verwende.

    Das einzige, was mich etwas nervt ist, dass im Kontextmenü "New File" und nicht "Neues Dokument" steht. Kann man den Text der Kontextmenüpunkte von OS X irgendwo editieren?
     

Diese Seite empfehlen