1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

OS X abgestürzt / lässt sich nicht mehr starten

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Hairy, 10.11.08.

  1. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    Hi,

    das MacBook (white) meiner Freundin ist heute im normalen Betrieb abgestürzt (nicht mehr reagiert / Kernel Panic). Sie hat es dann durch langes Drücken auf den Einschaltknopf ausgeschalten, dann ließ es sich aber nicht mehr starten: nach dem Apfel kam irgendwann das Symbol eines Ordners mit Fragezeichen.

    Ein PRAM-Reset brachte nichts, das Festplattendienstprogramm der Recovery-DVD konnte die Platte zunächst nicht lesen, dann konnte sie gelesen werden und eine Überprüfung ergab keine Fehler. Gestartet wurde weiter nicht.
    Wir sind dann noch in den Single-User-Modus (Cmd+S) gegangen und haben fsck drüberlaufen gelassen, das hat auch etwas gefunden und repariert und siehe da, OS X startete.
    Jedoch ist es nach weniger als einer Minute wieder eingefroren und lies sich anschließend wieder nicht starten. Seitdem mag es auch nicht mehr in den Single-User-Modus gehen und das Festplattendienstprogramm sucht ewig nach einer Festplatte und findet nichts.

    Was kann man noch tun?
     
  2. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.396
    Kannst du den Hardwaretest von der DVD starten? Das hört sich stark nach einem Festplattendefekt an.
    Ich würde auf jeden Fall versuchen, möglichst umgehend die Daten zu sichern, soweit das möglich ist - am besten einen zweiten Mac booten und den Problem-Mac via FireWire verbinden und im Targetmode starten und schauen, ob Zugriff auf die Platte besteht.
     
  3. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    Leider bin ich ca. 600km entfernt und kann ihn nicht kurz an meinen Mac anschließen... wo findet sich denn der Hardwaretest?
    Ansonsten werde ich ihr jetzt eine externe Festplatte zuschicken, die sie dann einbauen soll und dort OS X "frisch" installieren - und dann die jetzige Festplatte in dem externen Gehäuse dranhängen um die Daten zu sichern.
    Die Frage ist eben, ob es wirklich an der Festplatte liegt oder ob sich doch nur irgendwie OS X zerschossen hat oder ob was am MacBook selbst (LogicBoard...?) kaputt ist...
     
  4. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.471
    Der Hardwaretest ist auf der Installations-DVD mit drauf.
     
  5. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    Der Hardwaretest ergab keine Fehler. Also liegt es doch "nur" an OS X? Ich dachte nur Windows wäre in der Lage, sich selbst zu killen...
     
  6. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.471
    Was genau Deine Freundin gemacht hat, bevor sich das System verabschiedete, wissen wir ja nicht. ;)

    Ich schlage als erstes dringend ein Backup der Daten vor, falls die Festplatte doch eine Defekt hat oder dabei ist, sich zu verabschieden.

    Danach könnte man das System neu "drüberbügeln"-.
     
  7. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Genau so ist es richtig. :)

    Ein Hardwaredefekt ist übrigens trotz der (teilweise) negativen Befunde nicht auszuschließen. Auch Computer haben manchmal einen Wackelkontakt (so z.B. kürzlich die Energieversorgung meines PowerBooks).
     

Diese Seite empfehlen