1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

OS X 10.5.1 schreibt bei mir auf Windows NTFS?!? WTF!?

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von dude34, 26.11.07.

  1. dude34

    dude34 Empire

    Dabei seit:
    07.11.07
    Beiträge:
    85
    Hallo,

    ich besitze seit kurzem ein MB. Auf meinem alten Desktop-PC habe ich einige NTFS-Laufwerke für den Netzwerk-Zugriff freigegeben.
    Wenn ich mit dem MB jetzt auf einige Ordner in den freigegebenen Laufwerken zugreife, kann ich nicht nur Dateien lesen, sondern auch neue Dateien in den Ordnern auf dem Windows-PC speichern oder löschen.
    Das sollte doch nach Adam Riese eigentlich nicht funktionieren... Oder habe ich was verpasst!?

    Grüße.
     
  2. floeschen

    floeschen Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    13.08.06
    Beiträge:
    1.402
    Bist du sicher, dass es NTFS-HDDs sind? Könnten es nicht FAT-Systeme sein?

    Aber sowieso: Ist doch schön für dich, oder? ;)
     
  3. faxe

    faxe Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    13.11.06
    Beiträge:
    305
    Es ist so, dass du zwar NICHT auch NTFS formatierten externen Festplatten, die direkt an dein Applesystem angeschlossen sind , schreiben kannst (lesen schon).

    Wenn du aber über das Netzwerk auf einen WindowsPC zugreifst kannst du dort schon auf NTFS schreiben, lesen, löschen,... Das managed dann - sozusagen - dein WindowsPC für dich...
     
  4. dude34

    dude34 Empire

    Dabei seit:
    07.11.07
    Beiträge:
    85
    Ah ok, danke für die Info.
    Ich überlege ja zurzeit ob es Sinn macht "macfuse" einzurichten auf meinem System. Hab nur Sorge evtl. durch inkompatibilitäten Daten zu verlieren.
    Man liest ja recht viel Gutes über den Treiber, aber ein gewisses Restrisiko bleibt wohl bestehen, da weiss ich nicht ob ich das Risiko eingehen will. Und was ist, wenn die 4GB-Größenbeschränkung von FAT32 nicht ausreicht?!

    Gruß.
     

Diese Seite empfehlen