1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

OS Tiger Firewall

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Ali, 02.11.07.

  1. Ali

    Ali Goldparmäne

    Dabei seit:
    08.10.07
    Beiträge:
    568
    Hallo,
    in dem ganzen Trubel um die Firewall von Leopard hab ich als mac neuling mal ne frage zur Firewall von Tiger. Ich habe die Firewall in Tiger aktiviert, allerdings verwundert mich dass niiiiiiiiiiiiieeeeeemals ne Meldung kommt. Die Firewall will von mir nichts wissen. Ich muss nichts zulassen, nict blocken. Nichts! Is das richtig? Bin ich so geschützt? Weiterhin suche ich nach ner Firewall ähnlich ZoneAlarm für Windows. Hatte zwar mal glowworm aber irgendwie war mir das zu kompliziert und ich hab nichts verstanden. Mein english is auch nicht gut genug um bei diesen ganzen software fachausdrücken noch durchzublicken. Ein Programm auf deutsch wäre also auch cool. Kennt jemand sowas, bzw. gibts das überhaupt?
    Gruß,Mathias
     
  2. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    Die interne Firewall anschalten, wenn Du keinen DSL Router mit eingebauter Firewall hast

    Extra Software ist nicht nötig
     
  3. Beinhorn

    Beinhorn Melrose

    Dabei seit:
    07.05.04
    Beiträge:
    2.504
    Die eingebaute Firewall-Software in OS X 10.4 (Tiger)

    Die in Mac OS X enthaltene Firewall-Software soll es dem Benutzer so einfach wie möglich machen. Ich denke, es ist das, was Du wünscht.

    Du kannst für die Verwendung von Mac OS X Diensten wie Personal File Sharing, Windows Sharing oder FTP-Zugriff die Ports in der Firewall öffnen, sodass Daten für diese Dienste an Deinen und von Deinem Computer gesendet werden können. Wenn Du einen Dienst im Bereich "Dienste" der Systemeinstellung "Sharing" auswählst, wird dieser damit automatisch auch im Bereich "Firewall" ausgewählt und der entsprechende Port wird geöffnet.

    Willst Du den betreffenden Dienst sperren, solange die Firewall eingeschaltet ist, deaktiviere ihn im Bereich "Dienste".

    Zusätzlich kannst Du in den "weiteren Optionen" noch andere, erweiterte Firewall-Einstellungen festlegen:

    Blockieren von UDP-Daten: UDP (User Datagram Protocol) ist ein Kommunikationsprotokoll, das beim Austausch von Meldungen zwischen Computern in einem IP-Netzwerk (Internet Protocol) eingeschränkte Dienste bietet. Ähnlich wie TCP (Transmission Control Protocol) verwendet auch UDP das Internet Protocol zum Übertragen von Dateneinheiten (auch Datagramm genannt) von einem Computer auf einen anderen. Anders als TCP teilt UDP eine Meldung nicht in Pakete (Datagramme) auf, die beim Empfänger wieder zusammengesetzt werden. Bei UPD steht die Übertragung im Vordergrund, ein Schutz für die Übertragung sowie vor unrechtmäßigem Duplizieren ist nicht enthalten.

    Verwenden von Firewall-Protokollen: Bei einem Firewall-Protokoll handelt es sich um eine Aufzeichnung der Aktivitäten des Computers sowie des ein- und ausgehenden Datenverkehrs über die Firewall. Dies ist u.U. hilfreich bei der Ermittlung, von wo bestimmte Daten kommen und wohin sie gesendet werden.

    Tarn-Modus: Ist der Tarn-Modus aktiviert, so werden alle unerwünschten Daten von Deinem Rechner nicht beantwortet. Durch den Tarn-Modus wird der Computer praktisch hinter der Firewall versteckt und andere Computer, die Daten an Deinen Computer senden, erhalten keine Informationen.

    Mehr gibt es bei der eingebauten Firewall-Software (leider) nicht einzustellen.
     
  4. Ali

    Ali Goldparmäne

    Dabei seit:
    08.10.07
    Beiträge:
    568
    Wow, da hast du dir aber echt mega Mühe gemacht. Vielen dank, das war sehr ausführlich und hilft mir erstmal.
    Lg,Mathias
     
  5. l3roc

    l3roc Carola

    Dabei seit:
    11.04.06
    Beiträge:
    109
    hallo, ich habe da auch mal eine frage und zwar zum tarn modus. klingt ja sehr geheimnissvoll.

    was für einen grund kann es geben, diesen modus zu aktiviere?
     
  6. Atelis

    Atelis Akerö

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.831
    wenn du nicht weißt, ob etwas existiert, dann hackst du es auch nicht... ;)
     
  7. l3roc

    l3roc Carola

    Dabei seit:
    11.04.06
    Beiträge:
    109
    @soul monkey coole seite.
     
  8. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    gehört dem AT Member MacMark
     
  9. skryptolon

    skryptolon Erdapfel

    Dabei seit:
    25.09.06
    Beiträge:
    1
    Hm, jetzt nochmal ne Frage: wenn ich nun in einem Uninetz über den VPN-Client meine mails in thunderbird runterladen kann, aber keine mails verschicken kann, liegt das doch irgendwie an den Ports (für GMX halt port 25), oder? jetzt hab ich den port über sharing-firewall-etc freigegeben (sowohl TCP als auch UDP) und es tut immernoch nicht...

    außerhalb des Uninetzes funktioniert es nämlich!

    es kommt die fehlermeldung: "Der Postausgangsserver (SMTP) mail.gmx.net ist entweder nicht verfügbar oder antwortet nicht"

    wo liegt mein fehler? ich (und unser netzwerkadmin hier an der uni) versteh das einfach nicht wie mail-import funktionieren kann, wenn der export solche probleme macht...
    Wäre sehr dankbar!!
     
  10. Beinhorn

    Beinhorn Melrose

    Dabei seit:
    07.05.04
    Beiträge:
    2.504
    Mails gefangen im Uni-Netz

    Können denn Windows-Clients innerhalb des Uni-Netzes Mails senden und empfangen?
     

Diese Seite empfehlen