1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

OS Leopard bootet und bootet und bootet und bootet...

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von hydropneumat, 17.02.08.

  1. Hallo,

    hab vor ein paar Tagen auf 10.5.2 upgedated und konnte damit bis gestern arbeiten.
    Seit heute jedoch kann ich meinen Mac Pro nicht mehr starten. Er schaft es bis zum Apple-Logo und dem progress indicator (dieser sich drehende Kreis), danach bootet der MAc neu. Das Spiel kann man den ganzen Tag treiben. Im Safe-Modus kann Mac auch nicht gestartet werden.

    Immerhin schaff ich es, auf dem Rechner Windows zu starten und auch die OS X-DVD das Festplatten-Dienstprogramm aufzurufen. Bei der Überprüfung des Volumes werden keine Fehler gefunden, allerdings findet er Probleme mit den Zugriffsrechten:

    Die Zugriffssteuerungsliste wurde gefunden, jedoch nicht für „Applications/Utilities“ erwartet.
    Die Zugriffssteuerungsliste wurde gefunden, jedoch nicht für „Applications“ erwartet.
    Die Zugriffssteuerungsliste wurde gefunden, jedoch nicht für „Library“ erwartet.

    Angeblich repariert das Dienstprogramm diese Fehler, allerdings behebt es das Boot-Problem nicht.

    Hat jemand eine Idee, woran es liegen könnte oder wie man das Problem beseitigt? Ist eine Neuinstallation ratsam? TimeMachine ist leider nicht aktiviert...

    Gruß,
    Philipp
     
  2. Hat niemand ne Idee?
     
  3. Da sich niemand meldet, kann wohl auch keiner helfen...

    Wen ich eine Neuinstallation wage, wird dann eigentlich die Windows-Partition gelöscht?

    Gruß,
    Philipp
     
  4. philipxD

    philipxD Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    22.12.07
    Beiträge:
    532
    schon mal beim starten die tastenkombination +alt+p+r versucht?
    Nur drücken, wenn der Bildschirm schwarz ist und dann immer öfters den Startton gongen lassen!
     
  5. Hallo philipxD,

    danke für den Tipp, hat aber leider nicht geholfen. Oder muß ich den Gong nehr als drei mal ertönen lassen?

    Gruß,
    Philipp
     
  6. Derivat

    Derivat Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    08.02.08
    Beiträge:
    853
    nö, dann hilft das nichts!
    deine rechte sind alle in ordnung. die angegebenen "restdateien" stehen immer da.
    hast du schon mal versucht von der Leo-DVD zu starten?
    ansonsten mal ne festplatten-reparatur von nem anderen mac aus im T-modus machen.
     
  7. Bilbao

    Bilbao Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    25.01.06
    Beiträge:
    238
    ich hatte genau das selbe problem lösung dafür (wenn auch nur fürs einmalige booten) ist die festplatte abzuklemmen und wider dran zu klemmen (hatte das problem mit meinem macbok slebes spiel musste da einfach die festpatte raushollen und wider rein setzen) dann bootet er wenigstens einmal . Bei mir war das damals ein defekt im Logicboard was das hervor gerufen hat

    einen versuch ist es wert...
     
  8. cybo

    cybo Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    23.05.06
    Beiträge:
    753
    Moin,

    funktioniert ein Starten ohne Systemerweiterung (Umschalttaste drücken beim Starten) ? Oder gibt der Verbose Modus etwas aus (Apfel+V drücken) ?

    Gruß
    cybo
     
  9. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Es ist doch echt ein Witz, dass Windows auf einem Mac so ganz ohne Probleme startet und Leo gurkt rum… In einigen anderen Threads heisst es auch: Leo startet nicht mehr, aber Windows läuft super.

    o_O
     
  10. Tjaha, gibt einem zu denken, was? ;)

    Alle Versuche mit Tastenkombinationen haben nichts gebracht. Hab vorhin mit einem Menschen bei Gravis telefoniert, der tippte auf ein Problem mit der Festplatte.

    Wie läuft das mit dem T-Modus? Muss der andere Rechner auch über OS 10.5.2 verfügen oder geht das auch mit Tiger?
    Soviele Bekannte mit einem Mac wohnen leider nicht in der Nähe...

    Danke für Eure Antworten!

    Gruß,
    Philipp
     
  11. Derivat

    Derivat Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    08.02.08
    Beiträge:
    853
    ne, ich glaube nicht, dass die rechner in der systemsoftware übereinstimmen müssen. muss nur ein mac sein, der über einen firewire-anschluß verfügt.
    du verbindest deinen rechner mit dem fremden über ein firewire-kabel. dann startest du deinen und hälst dabei die T-taste gedrückt. dann müsste auf deinem display ein firewire-zeichen erscheinen und auf dem fremden mac dein volume auftauchen. dann startest du dort das festplattendienstprogramm und reparierst dein volume.
     
  12. Hallo,

    im T-Modus sagt das Dienstprogrammm, alles wäre in bester Ordnung. Mein Mac lässt sich aber immer noch nicht starten. Was hilft jetzt? Rohe Gewalt?
    Auf die empfohlenenen Tastenkombinationen reagiert der Rechner jedenfalls auch immer noch nicht...
     
  13. Hurra, funktioniert wieder!
    Hab Leopard neu installiert. Da mein Mac Pro ein Vorführgerät war, auf dem noch Tiger installiert war, die Installations-CD aber fehlte und ich von der Leopard-Upgrade-DVD nicht neu installieren konnte, musste ich mir OS 10.5. für 129,-€ neu kaufen. Toll.
    Dazu noch eine zweite Festplatte, um ein Image vom bisherigen System zu machen. Wie man mir beim Händler sagte, würde bei einer Neuinstallation die Festplatte formatiert und alle Daten (auch die Windows-Partition) wären gelöscht.

    Aber siehe da: Beim Starten der Leopard-DVD bietet mir das System an, Leopard neu zu installieren und alle Einstellungen vom vorigen System zu übernehmen.
    Tatsächlich sind nach dem Neustart wieder alle Programme, Einstellungen und Dateien wieder da!
    Nur den USB-WLAN-Stick erkennt er plötzlich nicht mehr, aber das krieg ich auch noch hin.

    Erleichtert:
    Philipp
     

Diese Seite empfehlen