1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

OS 9 Mit Restore CD installieren - Neue Festplatte

Dieses Thema im Forum "Retro-Ecke" wurde erstellt von luz, 25.01.08.

  1. luz

    luz Idared

    Dabei seit:
    05.09.07
    Beiträge:
    25
    Hallo!

    Seit längerer Zeit beitze ich ein iBook der ersten Generation.
    1999 gebaut und mit einem Gehäuse in der smarten Farbe "tangerine" versehen
    bin ich dem Charme des iBook G3 "Clamshell" verfallen.
    Vor nicht allzulanger Zeit bekam ich ein soches iBook geschenkt.
    Es lief unter OS 9 aber wegen sensibler Daten sollte die Festplatte ausgetauscht werden.

    Hier die Specs :
    Clamshell iBook G3 300 Mhz
    96 Ram (vom Vorbesitzer erweitert)
    Neue 80 Gigabyte Festplatte ( Beim Händler um die Ecke gekauft / von Gravis eigebaut )

    Da der Vorbesitzer die orginal System CD verloren hatte versuchte ich mich an das Instalation von Linux. ( Gentoo / Suse / Yellowdog ) Nichts fuktionierte!

    Vor wenigen Tagen erwarb ich von dem User ibook_g4 die Orginal iBook G3 restore CD´s. (Meinen Dank für den guten Handel )
    Heute lagen sie im Briefkasten.

    Wie ich vorgegangen bin:
    In der Open Firmware zuerst "reset-all" und nach dem Neustart "set decimal rtc ..." um die HW-Clock manuell zu setzen. (Das iBook G3 hat einen kaputten Akku)
    Dann bootete ich die CD1.

    Mein Problem:
    Nach ein wenig Ladezeit startet dann das ARC, bei dem ich unter Konfigurationen oben links iBook HD Disc 1.dmg auswählen kann.
    Der Wiederherstellen Button ist dann jedoch deaktiviert, und ARC sagt "das Volumen nicht wieder hergestellt werden könnte, da es das Quellvolumen für die Wiederherstellung sei."
    Ich "sollte ein anderes Volumen auswählen".

    Unter Zielvolumen habe ich folgende Auswahlmöglichkeiten :
    -iBook Restore CD
    -Restore Image

    Die HD taucht nicht auf.

    Zum Test hab ich meinen Mp3 Player (4 Gigabyte bootable) drangehangen.
    Er wird erkannt kann formatiert werden und taucht dann unter Zielvolumen mit dem Namen auf, den ich vor dem Formatieren vergeben habe.

    So wie ich der "windows-gewöhnte" User das Problem verstehe ist die Festplatte nicht partitioniert. Aber ich weiß leider nicht wie ich mit der Restore CD dies erledigen kann. [Mit der OS9 System-disk soll es ja gehen.]

    Weder der Suchmaschienenmonopolist noch die Sufu helfen. [Vllcht habe ich auch nur "falsch" gesucht"]

    Weiß jemand wie ich mit den Restore CD´s mein iBook dazu bewege seinen, von mir schon so lange eingeforderten, Dienst zu leisten ;) ?

    MFG
    luz
     
  2. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Das Layout dieser Restore-Scheiben kenne ich leider auch nicht... gibts keinen Finder, Ordner Dienstprogramme?
     
  3. luz

    luz Idared

    Dabei seit:
    05.09.07
    Beiträge:
    25
    Wenn es sie gibt dann finde ich sie (leider) nicht.
    Ich werde morgen vllcht mal Bilder des ASR hochladen.

    Edit: Sry die Digicam ist wie befürchtet kaputt!
    Nichts läuft rund ... nur der Windows Pc tuts ;).
    Kennst sich keiner mit dem Restore-Vorgang aus?

    Edit 2: Mir fällt grade ein das ich die Platten ja mit einer
    Linux Live-CD partitionieren kann!
    Aber welche Partitionen muss ich für den OS´9 Restore anlegen?
    Brauch ich eine Swap? Wie viele MB für die Installpartition?
     
    #3 luz, 25.01.08
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.08
  4. bund

    bund Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    791
    Die Clamshell iBooks wurden lediglich mit 2 CDs ausgeliefert. Aud der einen steht Software Installation, auf der anderen Software Restore.

    Es gibt also nur eine Restore CD für die Clammies, keine Ahnung von welchem iBook deine sind, so wie du schreibst sind es mehrere.

    Die Restore CD startet ganz normal in OS9, du kannst dann unter Dienstprogramme die neue HD partitionieren.
     
  5. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Für OS 9 brauchts du weder Swap noch Installationspartition noch so'n Zeugs.
    Eine Partition, fertig.
    Kann deine Linux-CD die Platte im richtigen Format für OS 9 formatieren?
     
  6. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Ich weiß natürlich nicht, ob die CDs beim iBook G3 anders waren, aber bei meinem alten G4 lagen zwei OS-9-CDs bei (9.0.4), eine beschriftet mit 'Software Restore', die andere mit 'Softwareinstallation'.
    Auf beiden steht, wie bund ja schon sagte, daß man den Mac direkt von dieser CD starten könne (bei gedrückter c-Taste). Dann kannst du von der CD aus installieren oder ggf. vorher formatieren.
     
  7. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Nein, das kannst du nicht, jedenfalls nicht OS 9 bootfähig.
    Du brauchst ein Partitionierungstool aus Mac OS 8.1 bis 10.5
    Empfehlenswert ist das "Laufwerke konfigurieren" aus 9.x
    Genau das ist das Problem. Du brauchst zum Start eines OS 9 die 68k-Mac Treiberpartitionen, die im Linux aus urheberrechtlichen Gründen nicht enthalten sein dürfen.
    Es hilft dir nichts diese Partitionen anzulegen wenn du sie nicht mit Treibern und Patches bestücken kannst. Abgesehen davon: Ich kenne kein Linux-Tool, das wirklich astreine Mac-Partitionierung kann, bei den Treiberpartitionen beisst es völlig aus. Das ist nämlich im Detail etwas komplexer als ein Tool wie "parted" das tut.
    Das grundlegende Layout beherrschen die Linux Tools, so dass nachträgliche Änderungen daran machbar sind, aber das Neuanlegen der Tabelle ist nicht ihre Stärke. Macs mit "Old World" Firmware oder noch älter sind da sehr, sehr heikel.
    Swap-Partitionen gibts unter Mac OS nicht. Swap wird in einem unsichtbaren File abgelegt.
    Was die Grösse betrifft: 2 GB sind absolut genügend für ein OS 9. Ein OS X für dieses Gerät (empfehlenswert ist 10.3 Panther) ist mit 6 GB gut zu betreiben. Was du dafür aber bräuchtest ist wesentlich mehr RAM, so viel wie reingeht. Das läuft dann aber durchaus ganz OK.

    Wenn du getrennte Partitionen für OS 9 und X (oder auch noch weitere für Linux) einrichten willst, sollte die mit OS 9 unbedingt die erste sein.
    (Entgegen Apples Ratschläge! Der Trick ist nämlich: Wenn du mal die Hardware zurücksetzt, indem du das NVRAM zappst, startet dein Mac immer in die erste Partition die er findet. Es ist bei diesen Rechnern ratsam, dass das die OS 9 Partition sei.)
    Du kannst OS 9 und X auch auf ein gemeinsames Volume installieren, das ist aber nicht ratsam. Als Dateisystem sei dir grundsätzlich "Mac OS Extended" (HFS+) nahegelegt, das veraltete Standard-HFS solltest du gleich vergessen.

    Ich weiss nicht 100% exakt ob das auf dein Gerät (noch) zutrifft, aber für Macs diesen Alters gilt pauschal:
    Alle Partitionen, die ein bootfähiges System tragen sollen, müssen vollständig (!) innerhalb der ersten 8 GB der Disk liegen.

    Das gilt auch für eine evtl zusätzliche Linux Bootloaderpartition, die klugerweise mit 8 MB nach den Apple Partitionen einzuplanen ist (entgegen den Debian Ratschlägen) - und die immer unmittelbar vor der eigentlichen, zum Start von Linux verwendeten Partition liegen muss. Eine separate Bootpartition (falls gewünscht) von etwa 50 MB ist meist völlig ausreichend, letztere muss zwar nicht, aber sollte auch in den ersten 8 GB ihren Platz finden.
    (Nicht verwirren lassen: Eine BootLOADERpartition für "yaboot" -auch Bootstrap genannt- ist nicht das gleiche wie eine Linux Bootpartition /boot in der der Kernel liegt.)
    Die meisten Linux Installer lieben es übrigens, wenn du den Platz für den yaboot Bootloader als "freien Speicherplatz" reservierst und hierfür keinen Linux-Typ vergibst.

    Reine Datenpartitionen dürfen beliebige Grösse haben und ganz oder teilweise ausserhalb der 8 GB liegen. (Bis zu 2 TB wären theoretisch möglich, bei allen Geräten, also keine Skrupel.)
    Diese 8 GB sind latürnich gerechnet im Sinne von GiB - also 8192 MiB. Die exakte Partitionsgrösse in MB -auch für sehr kleine Bereiche- kannst du elegant einstellen, wenn du eine Partition in der Abbildung markierst und dort mit der Tab-Taste weiterspringst.
    Diese Grenze ist unbedingt einzuhalten, also runde deine Werte lieber vorsichtigerweise etwas ab. Die zu Beginn der Disk liegenden Treiber sind dabei pauschal mit etwa 2 MB zu veranschlagen, das musst du zusätzlich berücksichtigen.

    Falls du planst Linux, OS X oder sonstwas noch dazu aufzuspielen, richte die Partitionen lieber gleich richtig ein. Spätere Änderungen sind unter Mac OS grundsätzlich nicht möglich, unter Linux etwas riskant. Die meisten Linuxdistris nutzen übrigens für Datenpartitionen und Swap nicht (mehr) die im Dienstprogramm aufgelisteten Typen "Linux PPC/Linux Swap", sondern stehen voll auf "Apple UNIX SVR2".

    Und noch ein Tip:
    Das Dienstprogramm legt am Ende der Disk immer einen winzigen leeren Bereich an. Das ist normal. Entferne den niemals, auch bei einer Linux-Installation nicht. Sonst wirst du irgendwann ernste Probleme beim Auswählen deines Standard-Startvolumes bekommen.

    Noch Fragen?
     
  8. bund

    bund Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    791
    Nur eine Anmerkung:
    Keine 8GB Grenze für bootfähige Partition - das gilt für alle Macs beginnend mit dem iMac. Das Clamshell iBook als "iMac to go" hatte auch schon ein modernes "New Wold ROM"
     
  9. luz

    luz Idared

    Dabei seit:
    05.09.07
    Beiträge:
    25
    Dank an Alle!

    Also erstmal herzlichen Dank an alle die sich die Mühe gemacht haben mir (so lange und umfassende) Antworten zu schreiben. Es tut mir Leid das ich jetzt erst vorbei schaue, aber ich hatte in letzter Zeit zu wenig von ihr.

    So wie ich das oben verstehe gibt es keine Möglichkeit eine OS9 Instalation auf meinem iBook mit den von mir erworbenen CD´s durchzuführen, obwohl dies der Verkäufer vor dem Verkauf für möglich erklärte. [http://www.apfeltalk.de/forum/os-9-a-t121706.html#post1177321]

    So denn begebe ich mich wieder auf die Suche nach OS9.

    MFG
    luz
     
    #9 luz, 11.02.08
    Zuletzt bearbeitet: 11.02.08
  10. ibook_g4

    ibook_g4 Gast

    Hey , natürlich ist es möglich.
    Ich konnte damit auf meinen iBook G3 wunderbar unter OS9 ''Arbeiten''
    Guck mal wenn du 10.1 instaliert hast unter Bootvolumen da müsste es eigentlich stehen ...
    lg
     
  11. luz

    luz Idared

    Dabei seit:
    05.09.07
    Beiträge:
    25
    hey
    also irgendwie sehe ich aktuell auch keine Möglichkeit Os 10.1 zu installieren.
    Wenn dies doch möglich ist würde ich mich über Tips freuen.
    luz
     
    #11 luz, 12.02.08
    Zuletzt bearbeitet: 12.02.08
  12. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Alles was du dafür brauchst ist eine Installations-CD. Geht auch von 10.2 oder 10.3.
    Kannst du dir irgendwo eine borgen?
    (Nur zum formatieren, die Installation durchführen brauchst du nicht)
    Empfehlenswert ist aber die 9er. Die solltest du bevorzugen, wenn möglich.
     

Diese Seite empfehlen