1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Orstöpsel / Gehörschutz

Dieses Thema im Forum "Musiccafé" wurde erstellt von n/a, 23.10.07.

  1. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Hallo Forum!

    Da ich über die Suche noch nichts passendes gefunden habe (außer lauter Beiträgen mit der Frage, wie man die Lautstärkebegrenzung des iPod umgeht...), würde ich euch mit diesem Fred gerne etwas fragen, was mir auf dem Herzen liegt.

    Vor einigen Monaten war ich auf einem Konzert von Steve Vai in einem relativ kleinen Saal, der auch noch akustisch besonders effektiv aufgebaut war (Theater). Der Typ hat seine Anlage trotzdem auf voller Kraft laufen lassen, sodaß es echt unerträglich laut war. Ich hatte da billige Schaumstoff-Ohrstöpsel dabei und die auch in die Ohren gestopft. Das Problem: die filterten nicht homogen, sodaß ich die hohen Töne fast nicht mehr hörte, sondern nur noch die tiefen.

    Da überlegte ich mir, ob es nicht irgendwas speziell für solche Anwendungen gibt, das besser geeignet ist, da ich im Dezember wieder auf einem Konzert bin, welches wahrscheinlich mal wieder extrem laut sein wird. Und ich möchte gerne mein Gehör behalten.

    Gefunden habe ich was, und zwar hier oben die Übersicht (HiFi-Plugs). Taugt das was? Kann ich die Musik dann tatsächlich noch genießen oder wird das genau so eine Aktion wie mit den Billigstöpseln? Hat jemand Erfahrung mit sowas?

    Und warum zum Geier muß es überall immer so abartig laut sein?
     
  2. Hallo

    Hallo Gast

    Weil leider viele Menschen Quantität mit Qualität verwechseln. So oft nicht nur in der Musik, sondern auch beim Essen (auf meine Frage, ob es im Restaurant denn geschmeckt hätte, bekam ich mahl die Antwort: "ja, es war reichlich").

    Aber z.B. hier im Jazzkeller ist es nicht so laut. Ebenso bei klassischen Konzerten. Aber im Grunde gebe ich Dir Recht! Mir ist es oft auch zu laut und je älter man wird, um so weniger erträgt man das. Ich nehme dann immer ganz einfachen Gehörschutz. So Silikonteile aus der Apotheke - die man auch zum Einschlafen nehmen kann.
     
  3. JanoschMalonn

    JanoschMalonn Idared

    Dabei seit:
    04.07.06
    Beiträge:
    29
    Hi Knilch,

    guck doch mal unter www.hearsafe.de !!

    Die "Stöpsel" sind zwar wirklich nicht billig aber dafür wirklich erstklassig was die Filterung betrifft.

    Grüzzi

    Janosch
     
    n/a gefällt das.
  4. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    Es ist so laut weil die Tontechniker keine Ohrstöpsel drin haben, den Job schon jahre machen.. und somit schon Hörgeschädigt sind. Ich verstehe das auch nicht... diese Leute sollten doch am ehesten mit dieser Problematik umgehen.

    Es gibt Customized Ohrstöpsel, die werden spezielle für deinen Hörgang angepasst, also passen die Genial. Kosten aber recht. aber es lohnt sicht... in diese Stöpsel kannst du die Blockade auswechseln, sprich wie stark soll die lautstärke vermindert werden. aber die dämpfen gleichmässig alle Tonbereiche ab.
     
    n/a gefällt das.
  5. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.485
    Das Thema hatten wir hier schon :-D
     
  6. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Jaja, die Quantität. Es wäre doch mal schön, wenn man nach einem Discobesuch kein Pfeifen im Ohr hätte und sich dort drin ohne Schreien verständigen könnte. Warum nicht? Mich nervt sowas, vor allem, wenn man hört, daß die Boxen den Pegel eigentlich gar nicht wiedergeben können und schon brutal übersteuern. Warum der Mist?

    Oha, die angepassten kosten ja wirklich reichlich. Ich weiß nicht, ob ich schon bereit für sowas bin ;). Aber wenn man weiter runterscrollt, findet man so ähnliche Teile wie auf der Seite, die ich in meinem Eingangsposting verlinkt habe. Die haben auch drei verschiedene Filter. Also die von mir verlinkten. Meint ihr, das wär ein annehmbarer Kompromiss?

    So, wie ich mir das schon gedacht habe. Ich kenne eine Disko, da hängt ein Zettel am Eingang, daß die gesetzlich festgelegte Höchstlautstärke (93 oder 96db) geringfügig überschritten werden kann und daß es deswegen Ohrstöpsel am Eingang gibt. Na super! Warum kann man nicht einfach auf (trotzdem ausreichende) 80 oder 85db beschränken?

    Ja, aber wie oben schon geschrieben: die sind mir momentan einfach zu teuer. Was meinst Du zu den im Eingangsposting verlinkten?

    Danke auf jedenfall schonmal für die rege Beteiligung!
     
  7. Nschotschi

    Nschotschi Golden Delicious

    Dabei seit:
    15.08.07
    Beiträge:
    8
    Hallo Knilch,
    die Ohrstöpsel oben links von Music Safe habe ich auch, sie sind gar nicht schlecht und ihren Preis wert. Auf jeden Fall besser als Ohropax oder ähnliches. Allerdings klingt vor allem weiblicher Gesang nicht so schön mit denen, daher habe ich seit kurzem die teuren, angepaßten Stöpsel. Die sind natürlich einiges besser, lohnen sich aber meiner Meinung nach nur, wenn man sehr viel auf Konzerte geht oder selber Musik macht.

    Woran man sich bei allen Stöpseln gewöhnen muss, ist, dass man sich selber sehr laut hört. Kaugummi kauen ist dann z.b. nicht möglich.

    Ohne Stöpsel höre ich mir kein Konzert mehr an, ein Tinitus reichte mir.
     
    n/a gefällt das.
  8. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Ah, "Bohnen im Ohr", warum habe ich nicht gleich daran gedacht :p?

    Ja, eben. Die teueren wären bei mir einfach nur Overkill. So oft bin ich dann nicht auf Konzerten oder in der Disko. Kennst Du den Unterschied zwischen den MusicSafe und den UltraTech? Ich seh grad, daß die UltraTech wohl so ziemlich das gleiche sind wie die auf der Hearsafe-Seite. Dämpfen etwas linearer als die MusicSafe. Die Kosten sind auch ähnliche. Hm...

    Ja, weiß ich, macht mir nix ;).

    Ja, ich bin zum Glück noch nicht soweit und will das auch mit allen Mitteln verhindern. Sollen sich die anderen ihren Tinnitus holen...
     
  9. Nschotschi

    Nschotschi Golden Delicious

    Dabei seit:
    15.08.07
    Beiträge:
    8
    Nein, ich kenne nur die von Music-Safe und in meinem Bekanntenkreis haben auch alle Music-Safe, ohne dass ich damit hier Werbung dafür machen will!
     
  10. UVo

    UVo Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    24.07.06
    Beiträge:
    376
    Ein weiteres Problem ist, dass das menschliche gehoer Lautstaerke und Frequenzgang abhaengig ist. Bei ca. 100dba ist das Gehoer liniear, d.h. alle Frequenzen werden gleich gut wahrgenommen. Bei leisen Toenen ist das Ohr fuer 2kHz am empfindlichsten (Wikipedia).

    Ich nehme wenn ich weggehe auch meist Ohrstoepsel mit. Lieber bissel dumpfer Klang als Fieeeeeeepen im Ohr. An die doofen "Memme, Weichei" Kommentare gewoent man sich auch.
     
  11. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Nun denn, habe jetzt zwei Mal den MusicSafe gekauft. Einmal für meine Freundin, die taube Nuss :D.

    Bin gespannt, wie das "klingt" und ob es wirklich was bringt.

    Danke an alle!
     
  12. Eric Draven

    Eric Draven Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    18.11.06
    Beiträge:
    993
    Hmmm.. also wir haben bei klassischen Konzerten schon Messungen gefahren.. ich fands abartig laut und muss sagen, dass auch hier 92+95 dB(a) herrschten. Ich fands auch deswegen zu laut, weil ich dann doch auf Metal stehe und dadurch die Klassik eher zum Geräusch wird... :-D

    Aber zum Thema:

    Ich hab die angepassten Stöpsel von Hearsafe. Klasse Teile. Dazu noch die passenden Kopfhörer, die man statt der Filter reinmachen kann. Dadurch kann ich im Flugzeug oder Auto Musik hören und Filme schauen in kleinsten Lautstärken, weil ich optimal von der Aussenwelt abgeschirmt bin. Bei Konzerten kommen die Filter rein und siehe: Etwas Höhen nehmen die auch weg, aber sie bieten ein ausgewogenes Klangbild. Ich hab nichts vergleichbares gefunden.

    Zum Geld:

    Ja, sie sind nicht billig. ich hab meine jetzt aber schon 10 Jahre, die Dinger halten ewig. Und die Gesundheit sollte das shcon wert sein...

    Grüsse

    Eric Draven...
     
  13. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    ahoi!
    in Deinem link ist ja schon einiges dabei. die hearsafes sollen ganz in ordnung sein für den alltäglichen normalogebrauch. profis oder welche, die täglich mit lauter musik konfrontiert werden, lassen sich was "gießen", also anfertigen.

    ich hatte mal steve lukather mit den lobos gesehen. war auch in einem (klassischen) theater mit klasse akkustik. die haben so dermaßen aufgerissen (die p.a.), daß es keinen spaß mehr gemacht hat zuzuhören. sehr schade, denn die band und deren musik war klasse!
    1997 war ich in hannover auf der ima.-tour von pat metheny. die haben ebenfalls einen unglaublichen metal-sound gefahren. echt sau!
     
  14. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    So, ich glaube, das Leiden hat für mich ein Ende :).

    Letzte Woche sind die Stöpsel (MusicSafe) angekommen und Freitag war ich in einer Disko. Super! Die Musik habe ich noch gut gehört, war eben leiser und unterhalten ging auch noch. Und das erste Mal seit langer Zeit ohne Ohrenfiepen aus der Disko wieder heimgekommen! Wie geil!

    Morgen das gleiche nochmal (nur dieses Mal viele verschiedene Diskos) und ich bin sehr gespannt!
     

Diese Seite empfehlen