1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ordner verschwunden (oder ich habe halluzinationen)

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von malte_cog, 13.11.06.

  1. malte_cog

    malte_cog Gast

    Hallo allerseits,
    Vielleicht habe ich den Verstand verloren. Ich bin selber nicht sicher, aber mir ist gerade eben einfach so ein Ordner verschwunden.
    Ich war dabei Firefox 2 zu installieren, hatte gerade das diskimage gemountet und alls ich die .app rüberziehen wollte sah ich, dass in der finder-folder-bar ein ordner fehlt.
    Der ordner ist aber weder im papierkorb gelandet, noch habe ich ihn versehentlich verschoben, denn mit spotlight kann ich weder den ordner noch den inhalt irgendwo finden. hab auch mal mit dem Terminal geschaut ob der ordner sich vielleicht spontan versteckt hat, aber auch da ist mir nichts aufgefallen.

    Habt ihr vielleicht irgendeine idee, was passiert sein könnte? Gibt es Viren für mac (OS X 10.4.7) oder ist es möglich, dass jemand meinen computer gehackt hat? (bin im uni netzwerk, d.h. angriffe über LAN sind potentiell möglich)

    verwirrte grüße,
    malte
     
  2. Marcel Bresink

    Marcel Bresink Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.05.04
    Beiträge:
    2.424
    Das ist möglicherweise einer der vielen Fehlfunktionen der Tiger-Version des Finders, die besonders im Netzbetrieb häufig auftreten.

    Aber keine Angst: In der Regel ist der Ordner nicht wirklich weg, sondern wird vom Finder nur nicht angezeigt. In den meisten Fällen hilft es, in dem Ordner, wo etwas "fehlt", schnell einen leeren neuen Ordner anzulegen und diesen sofort wieder zu löschen.

    Danach zeigt der Finder den Zielordner wieder richtig an.
     
  3. Terminal

    Terminal Gast

    Würde ich jetzt nicht denken.

    Ich schätze mal, dass er sich einen Ordner aus der Seitenleiste des Finders herausgezogen hat. Und der ist dann wie üblich "verpufft".

    Also Ordner einfach suchen und wieder links rein ziehen in die Finder-Leiste.

    Aber das mit der nicht so schnell aktualisierten Finder-Anzeige kenne ich auch. Dazu könnte man auch den finder einmal kurz neustarten, statt einen Ordner anzulegen. Das bewirkt in etwa das selbe. Alles wird wieder sichtbar.
     
  4. Marcel Bresink

    Marcel Bresink Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.05.04
    Beiträge:
    2.424
    Hm, da müsste man jetzt wissen, was er mit dem Satz

    gemeint hat. Hat das Terminal bestätigt, dass es den Ordner noch gibt, oder dass es ihn nicht mehr gibt?

    Leider nicht immer. Dank der Mac OS X Desktop Services und des Unified Buffer Cache zeigt der Finder manchmal sogar nach einem Neustart Unsinn an. Das Anlegen eines Ordners ist da zuverlässiger, da hierdurch ein Cache-Update erzwungen wird.
     
  5. malte_cog

    malte_cog Gast

    Ich habe das Terminal gestartet und dann mit "ls -a" nach dem ordner gesucht. da ich ihn auch so nicht finde, gehe ich davon aus, dass es NICHT daran liegt, dass der finder nicht aktualisiert ist.

    Habe gerade den trick mit dem neuen Ordner probiert, aber auch das hat nichts geändert.
     
  6. Terminal

    Terminal Gast

    Ja, das ist einleuchtend, und ehrlich gesagt lege ich auch eher immer genau ein neues Verzeichnis an. Ich dachte immer ich wäre der einzige der dieses tut. Ist schon echt merkwürdig wie lange mich diese Unart nun schon begleitet.

    Eine Beseitigung dieses Problems ist wohl demnächst genauso wenig zu erwarten wie bei der Verwendung des Programms "Mail" als Startobjekt - und das Fenster soll dann im Hintergrund verschwinden (im Hintergrund öffnen). Das tut es nämlich ohne zusätzliches AppleScript nicht vollständig. Und das nervt ehrlich gesagt schon so lange, dass ich es einfach gar nicht mehr als Startobjekt verwende.
     

Diese Seite empfehlen