1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ordner in neuem fenster öffnen?

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von kaio, 05.08.08.

  1. kaio

    kaio Erdapfel

    Dabei seit:
    04.08.08
    Beiträge:
    2
    Hallo zusammen,

    man wird es kaum glauben, aber ich bin kürzlich erst von Classic auf OSX (10.5.4) umgestiegen.

    Nun habe ich folgendes problem: wenn ich ordner öffne, gehen die nicht, wie beim classic üblich, als separates fenster auf, sondern "ersetzen" sozusagen das vorherige fenster (ich hoffe, man versteht, was ich meine).

    Ich finde das extrem nervig, vor allem, wenn man dokumente von einem in dem anderen ordner verschieben will.

    Mir ist klar, dass es eine "tabellarische" einstellung gibt, bei der die neu geöffneten fenster sich je in einer neuen spalte öffnen. Das finde ich aber auch nervig.

    Kurz gesagt: wo finde ich eine einstellung, bei der sich ordner immer separat als neues fenster öffnen?

    Und die 2. frage: wenn ich in einem ordner icon-darstellung wähle, in einem der untergeordneten ordner aber listendarstellung - und dann aus dem listenordner wieder "zurück" gehe, ist dort plötzlich auch alles als liste dargestellt. Das nervt. Wie kann man das abschalten? Ich habe bei den darstellungsoptionen jeweils schon "immer als liste" bzw."immer als icons" angeklickt. Das bringt aber nix, wenn man aus dem einen ordner in den vorherigen zurück geht oder mal in einem unterordner die darstellungsweise ändert.


    Danke und grüße
    kaio
     
  2. JohnnyAppleseed

    JohnnyAppleseed Schmalzprinz

    Dabei seit:
    11.09.07
    Beiträge:
    3.561
    1. Finder Einstellungen > General > Always open folders in a new window
    Ich denke mal, dein 2. Problem wird sich dadurch von alleine klären ;)
     
  3. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Noch zwei "Tricks"

    Das Pill-Icon oben rechts in jedem Finder schaltet um zwischen zwei Fenstermodi um, dem "OS X-Style" mit Symbolleiste und Seitenleiste und einem "Classic Style" mit nur Verzeichnisinhalt. Im Classic-Style werden auch neue Ordner automatisch in einem neuen Fenster geöffnet.

    Cmd-DoubleClick öffnet auch in der normalen Ansicht in einem neuen Fenster. Das finde ich am besten. Ich will nicht, wenn ich mich durch vielleicht ca. 5 Verzeichnisse klicke, dass sich lauter neue Fenster öffnen und ich die alle wieder schließen muss. Wenn's nur ums Kopieren etc. geht und ich ein bestimmtes Fenster geöffnet behalten will, dann drücke ich ausnahmsweise die Cmd-Taste dazu.
     

Diese Seite empfehlen