1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ordner in neuem Fenster öffnen - wie geht das?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von apfeltasche, 25.08.05.

  1. Bin hier am Klicken und Herumprobieren und konnte leider nicht herausfinden, wie ich einen Ordner in einem neuen Fenster öffnen kann. Im Finder kann man zwar einstellen, dass er bei Doppelklick auf einen Ordner diesen immer in einem neuen Fenster öffnet. Aber das will ich ja in der Regel nicht. Doch falls ich es mal brauche, dann würde ich es gern so wie in Windows haben - nämlich dass ich dann einfach dazu die CTRL-Taste drücke und dann den Ordner doppelklicke, damit er in einem eigenen Fenster geöffnet wird. Wo kann ich das in Mac OS X machen? Ach, noch was: Ja, ich weiß dass ich mit gedrückter ALT-Taste die Ordner hinter dem aktuell zu öffnenden schließen kann. Aber ich will meine Flossen ja nicht ständig an der Tastaur halten müssen.
     
  2. iPunk

    iPunk Gast

    mit gedrückter apfeltaste ordner doppelklicken.
     
  3. Klasse! Danke! Ich muss mir mal irgendwo Tastenkürzel herholen :) . Da gab es doch so kleine Helferprogramme, wenn ich mich recht erinnere.
     
  4. iPunk

    iPunk Gast

    einfach im finder ins "hilfe" menü und dann im suchfeld "tastaturkurzbefehl" (oder so ähnlich) suchen, is alles schon da :)

    wenn du selbst welche erstellen/ ändern möchtest, in systemsteuerung auf "tastatur & maus" gehen, dort gibts einen reiter "tastatur-kurzbefehle"...

    sach mal, kann das sein, dass du bisher windows-nutzer warst? das würde für mich auch diesen manischen zwang zur partitionierung und die panische angst vor einem zerschossenen system erklären ;)
     
  5. So ist es :). Das ist wohl das Trauma von Windows 98, das mich mein Leben lang verfolgen wird (obwohl ich seit Windows XP keine Probleme mehr hatte und es noch nie abgestürzt ist). Aber schlechte Erinnerungen sitzen nun mal tief :-D.
     
  6. iPunk

    iPunk Gast

    dachte ichs mir doch ;)

    nee, also vergiss windows, OSX ist solide. die partitioniererei bringt meist nur eins: man macht die partitionen schließlich immer zu klein und hat dann einen riesenaufwand.

    als umsteiger sehr zu empfehlen: geh im finder auf "hilfe" und dann siehst du mehrere unterthemen. dort gibt es auch eins "umstieg von windows". dort werden auch alle tastaturbefehle erläutert. die mac-hilfe ist generell sehr sehr brauchbar.
     
  7. reab

    reab Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.12.04
    Beiträge:
    1.568
    Eine gute Seite dazu:
    http://www.xshorts.de/
     
  8. super seite, danke! bin heute nur noch am klicken und ausprobieren :p. mal abgesehen von meinem kleinen geräuschproblem mit der festplatte, bin ich wirklich angetan von meinem ibook, bzw. mac os x. es ist kompakt, schick und sehr handlich; und exposé, dashboard und spotlight sind ja mal der hammer. aber es sind nicht nur diese hauptfeatures. es ist einfach insgesamt sehr rund und durchdacht. klar, es hat auch einige ecken und kanten, und die modernen betriebssysteme nehmen sich nicht mehr viel, was die workstation-tauglichkeit anbetrifft. doch im gegensatz zu windows hat mac os x den eingebauten spassfaktor :cool: :-*
     

Diese Seite empfehlen