1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ordner im Vordergrund

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von rstle, 16.11.08.

  1. rstle

    rstle Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    17.10.08
    Beiträge:
    1.095
    Trotz bemühen der Suche nichts richtig gefunden:
    Wie kann ich neu aufgerufene Ordner/Fenster automatisch in den Vordergrund bringen?

    Beispiel:
    Ich möchte mir aus dem Internet ein Programm runterladen. Also Download angeklickt und nichts passiert, also nochmals und nochmals... Bis mir dann irgendwann einfällt, Safari oder was auch immer zu verkleinern, weil sich gut versteckt dahinter im Downloadsfenster das gewünschte Programm bereits mehrfach runterlädt. Wie bekomme ich z.B. diesen Ordner automatisch nach vorne? Ich bin kein Freund von Windows, aber solche unpraktischen Dinge gabs dort nicht und bis zu einer möglichen Taskleiste bin ich im OSX noch nicht vorgedrungen. Bin immer noch am Lernen, also bitte nicht gleich hauen, wenn mir was nicht sofort ins Auge springt. Aber die Anzahl der unpraktischen Details in OSX mehren sich. ich sage nur Wiederherstellung aus Papierkorb....:(
    Da helfen einige andere Nettigkeiten des Betriebssystems nicht darüber hinweg.
     
  2. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Wenn du das Safarifenster nicht auf volle Größe ziehst und das Downloadfenster an den Rand legst, siehst du es ja wenigstens teilweise - bei einem 19"- und 24"-Monitor sollte dafür doch genug Platz sein. Zumindest daß man am rand des DL-Fensters ein neues Symbol sieht, wenn du deinem Mausklick nicht traust.
    Und zwischen den Fenstern kann man j auch per Tastendruck wechseln.
    Mich würd's ehrlich gesagt nerven, wenn Fenster sich einfach so in den Vordergrund drängen würden.
     
  3. rstle

    rstle Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    17.10.08
    Beiträge:
    1.095
    Sorry, aber das ist jetzt nicht Dein Ernst oder? Ich soll voraussehen, daß sich im Hintergrund ein Fenster aufbaut, weil ich Fullscreen oder auch im normalen (kleinen) Safarifenster bin ? Natürlich kann ich ein Fenster irgendwohin schieben, dazu muß ich aber erstmal wissen, daß eins aufgegangen ist und dazu gehört es in den Vordergrund.

    Im Gegenteil, das ist doch das Mindeste, was ich von einem Betriebssystem erwarte.
    Beispiel: ich arbeite Fullscreen im Videoschnitt und im Hintergrund tut sich eine Fehlermeldung oder Programmabfrage auf, von der Niemand nichts weiß. Also arbeite ich im kleinen Fenster bzw. sehe immer mal nach ob sich da hinten nicht irgendwas tut ??
    Aber vielleicht hab ich den tieferen Sinn dieses Unsinns nur noch nicht verstanden.
    Auf meiner nach oben offenen Mängelscala von OSX steht dieser Punk aber ganz weit oben.
    Sowas Unergonomisches ist mir unter Betriebssystemen noch nicht vorgekommen. Unter dem hier so belächelten Windows ist sowas überhaupt keine Frage - und nicht nur das. Je länger ich mit dem MAC arbeite, umso mehr muß ich feststellen, daß hier auch nur mit Wasser gekocht wird und der Mercedes langsam aber ganz sicher zum normalen Auto wird. :(
    Und, ich bin absolut kein Windowsfan (gewesen), sonst hätte ich nicht gewechselt.
     
  4. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.476
    Vielleicht haben Du und das Betriebssystem unterschiedliche Prämissen? Ich erwarte von einem betriebssystem, daß ich mich um solche Dinge nicht kümmern muß.
    Mit Safari arbeite ich nicht. Im FF kommt nach Abschluß des Download ein kleiner Popup, daß er jetzt fertig ist mit dem Herunterladen.
    Hast Du mal in den Safari-Einstellungen nachgesehen, ob man da an irgendeiner Schraube drehen kann?
    In diesem Fall fängt das Programm-Icon im Dock an zu hüpfen. Diese Bewegung ist nicht einfach zur allgemeinen Erheiterung gedacht, sondern der Hinweis, das sich etwas tut, z. B. beim Programmstart, einer Fehlermeldung oder wenn die automatische Softwareaktualiesierung neue Versionen gefunden hat.
     
  5. rstle

    rstle Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    17.10.08
    Beiträge:
    1.095
    Ja eben, ich will mich auch nicht darum kümmern müssen, wenn ein verstecktes Fenster aufgeht. Deshalb werde ich wohl auch einen anderen Browser verwenden, den Safari kann so vieles nicht , wie ich jetzt gemerkt habe.
    Safari hab ich genommen, weil es am besten im System eingebunden ist, daß ich erst irgendwelche Schrauben drehen muß um möglicherweise etwas selbstverständliches zu erreichen ko.... mich ein wenig an. Also doch wieder eigentlich unnötige Zusatzsoftware laden, genau deshalb wollte ich von Windows weg.
    Und wenn es denn hüpfen würde wärs ja nicht zu übersehen...
    Aber ich bin ja noch lernfähig....
     
  6. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.476
    Du kannst ja auch mit Expose (bei mir wäre das die F 10-Taste), nachsehen, wie weit der Download ist. Dazu muß man das Fenster dann nicht mal in den Vordergrund holen.

    Bei Download per Safari scheint das Symbol des Download-Stacks zu hüpfen, wenn er abgeschlossen ist. Sieht man vielleicht auch eine Fortschrittsanzeige?
     
  7. BoogieJones

    BoogieJones Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    10.11.07
    Beiträge:
    305
    Zieh dir doch einfach den Download-Ordner in's Dock. Sobald du ein Download beginnst siehst du dann dort das entsprechende Icon inklusive Ladebalken. Wenn der Download beendet ist, springt der Download-Ordner in freudiger Erwartung auf neue Software kurz auf und ab.
     
  8. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.476
    Das hatte ich vermutet, es geht also ohne extra Schnickschnack. Das System kümmert sich schon. :cool:
     
  9. JeaBea

    JeaBea Adams Apfel

    Dabei seit:
    01.04.07
    Beiträge:
    511
    Wenn das Download-Fenster geschlossen ist, öffnet es sich (im Vordergrund) doch auch, wenn man einen neuen Download startet. Das könnte das Problem auch zumindest für neue Downloads lösen (nur vielleicht nicht, wenn man mehrere verschiedene Dateien kurz nacheinander laden möchte, weil man da ja auch nicht jedes Mal das Fenster schließen will).
    Die Idee mit dem Download-Stack finde ich aber auch hilfreich, wenn man keine Einwände gegen einen solchen Stack hat.
     

Diese Seite empfehlen