1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

OpenOffice hängt sich immer auf

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von mott, 19.12.09.

  1. mott

    mott Boskop

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    211
    Guten Abend,

    mein OpenOffice Writer hängt sich immer auf, wenn ich eine Formatvorlage ändern möchte.
    Ist dieses Problem bekannt, bzw. gibt es dafür Abhilfe?
    Ich bin im Zuge längerer studiumsbedingter Arbeiten darauf angewiesen mit Formatvorlagen zu arbeiten (welche auch sehr sinnvoll sind), nur wollen die unter Mac wohl nicht!?

    Und ein komplett neues Programm möchte ich mir auch nicht unbedingt antun.


    Weiß jemand Rat?

    mfg mott
     
  2. Bountyhunter

    Bountyhunter Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    15.04.09
    Beiträge:
    1.703
    hast du OO schon mal neu installiert ?
     
  3. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.405
    OO wird per Drag & Drop installiert. Was soll es bringen, eine Programmdatei durch eine identische Datei zu ersetzen? Wenn der Fehler nicht durch einen Bug im Programm verursacht wird, dann durch eine .plist-Datei oder sonstige Zusatzdateien, die aber bei einem Austausch der Programmdatei nicht betroffen sind.
    Lieber zuerst mal die plist-Datei verschieben oder löschen und OO neu starten.
    Danach müsste man schauen, ob die betreffenden Vorlagen eventuell doch inkompatibel sind. Was ich mir aber kaum vorstellen kann - es sei denn, sie sind schon älter und passen vielleicht nicht zur verwendeten OO-Version.
     
  4. mott

    mott Boskop

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    211
    Hallo...

    Ich hab mal weiter gesucht, quasi auf der "anderen Seite", also mich etwas schlau gemacht bei OpenOffice. Bisher dachte ich, dass mein Mac da rumzickt. Naja, bin dann auf die Wiki Seite von Writer und dort gabs nen Zweizeiler über die Kompatibilität zu Mac und dort stand welche Version des Writers mit Mac funktioniert und so.
    Unter anderem eben, dass die Writer Version 3.1.1 nativ unter mac läuft (oder so ähnlich).
    Naja, das hat sich ganz gut angehört, ohne genau zu wissen was das bedeutet um ehrlich zu sein^^
    Jedenfalls hatte ich Version 3.0.....
    Mal eben die neue aufgespielt und kurz probiert. Alles klappt einwandfrei.

    Hoffentlich funktionierts dann auch im regulären Betrieb. Habs eben nur geschwind ausprobiert und da hats keine Zicken gegeben...

    mfg mott :)
     
  5. Paul_

    Paul_ Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    30.04.09
    Beiträge:
    855
    NeoOffice ist eine Version von OOo speziell für Mac OS X, die läuft zum einen deutlich besser und zum anderen kann man (zumindest unter Leopard) auch die Apple Remote für Präsentationen nutzen.

    Ist natürlich ebenfalls kostenlos, frei und offen und bietet dir alle Funktionen aus OOo.

    NeoOffice Link


    EDIT: Ich verwende es schon seit ich Mac OS verwende und bin voll und ganz zufrieden.
     
  6. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.405
    Ich korrigier mich mal selbst ein bißchen.
    Es k a n n etwas bringen. Zwar werden die Datei selbst bzw. die Dateien im Bundle zur Laufzeit nicht geändert, aber wenn Rechte und eventuell die Benutzerzuordnung massiv beschädigt wurden und das FPDP nichts bringt oder die Rechtereparatur/Benutzerkorrektur übers Terminal nichts bringt oder zu kompliziert wird, kann ein kompletter Austausch etwas nützen.
    Ob das bei Draf-and-drop-Programmen im FPDP angezeigt wird, bezweifle ich, da hier ja keine Paketquittungen vom Installer abgelegt werden können.
    Allerdings passieren solche Änderungen nicht von alleine.
     

Diese Seite empfehlen