1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[10.6 Snow Leopard] OpenDirectory Einstellungen exportieren/importieren

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X Server" wurde erstellt von kneubi89, 28.12.09.

  1. kneubi89

    kneubi89 Idared

    Dabei seit:
    28.12.09
    Beiträge:
    24
    Hallo allerseits

    Ich stehe momentan vor einem kleinen Problem und habe hier im Forum und auch auf Google keine Antwort auf meine Frage bekommen. Ich hoffe ihr könnt mir da weiter helfen

    Zusatzinformationen: Ich habe vor einem halben Jahr meine Ausbildung zum Informatiker Spezialisierung Systemtechnik abgeschlossen, kenne mich auf Windowsservern gut aus. Linux kenne ich genügend um mich darauf zurecht zu finden. Macserver kann ich bedienen und weiss ungefähr wo, was zufinden ist, ansonsten helfe ich mir mit Systemdokumentationen und ähnlichem. Servergrundkenntnisse sind vorhanden. Allerdings habe ich nirgends einen Hinweis auf eine Lösung / Erklärung meiner Frage gefunden



    Umgebung:

    Macserver mit OS X 10.5 (Beinhaltet Parallels Server, OD, Mail, Kalender und ichat)
    Macserver mit OS X 10.6 (Nur Betriebsystem mit Parallels Server)
    Auf beiden Servern laufen virtuelle Maschinen mit dem Parallels Server
    DNS und DHCP laufen auf einem Windowsserver
    Diverse Linuxserver im Netzwerk (Hauptsächlich Filesysteme).



    Kurz zum Problem:

    Bei mir in der Firma laufen zwei Macserver. Einmal OS X 10.5 und einmal OS X 10.6. OpenDirectory läuft auf dem Server mit OS X 10.5. Nun wollen wir aber OpenDirectory auf den andern Server mit OS X 10.6 verschieben. Eine Replizierung des OD kriege ich bzw. kriegen wir nicht hin(Versions Konflikte?). Ein Update von OS X 10.5 auf OS X 10.6 werden wir nicht durchführen, da der Server von meinem Vorgänger bereits einmal mit einem Update auf 10.6 belastet wurde, welches allerdings dann Fehlgeschlagen ist. Nun läuft der Server mehr schlecht als recht (Mail, Kalender usw. Probleme). Aus diesem Grund wollen wir das OD nun auf den anderen Server verschieben um den Server mit OS X 10.5 wieder neu zu installieren. Das OD läuft bei uns seit ca. 1 Monat nichtmehr parallel (meinem Vorgänger zu verdanken). Er hat den einen Server auf OS X 10.6 geupdatet und anschliessend die Replizierung nichtmehr einschalten können.



    Meine Frage:

    Die Datenbank / Einstellungen des ODs kann man auf OS X 10.5 exportieren. Ist es möglich diese Einstellungen ohne Fehler wieder auf Version 10.6 zu importieren? Geht dabei etwas verloren? Sind bereits Erfahrungen vorhanden, die davon abraten? Gibt es unter umständen eine bessere Lösung(z.B. ein Tipp/Link wie man die Replizierung zum laufen kriegt, habe leider nichts gefunden)? Wichtig ist vor allem dabei, dass die Benutzerpasswörter und alle Gruppen gespeichert bleiben.

    Wenn man im Arbeitsgruppenmanager alles exportieren will, erscheint der Hinweis, dass die Kennwörter nicht gespeichert werden. Daher würde ich es über den Server-Admin exportieren und wieder importieren.



    Weitere Hinweise

    DHCP und DNS werden nicht von den beiden Macservern verwaltet. Diese werden von einem alten Windowsserver auf dem ehemalig AD installiert war(Grund dafür sind aufgetretene Probleme im Netzwerk, die beim Umstellungsversuch von DHCP und DNS von meinem Vorgänger verursacht wurden). Mail und Kalender laufen ebenso auf dem OS 10.5 Server auf dem OD installiert ist und werden ebenso auf den anderen Server verschoben.

    Danke schonmal zum voraus für die Hilfestellung.


    PS: Ich hoffe mein Deutsch ist einigermassen verständlich. Bei mir ist die Rechtschreibung bzw. Satzstellung als Schweizer leider etwas auf der Strecke geblieben.
     
  2. Crowdy

    Crowdy Fuji

    Dabei seit:
    12.12.07
    Beiträge:
    37
    Hallo Kneubi89,

    Ich hab das Szenario gerade mal in meiner Testumgebung durchgeführt. 10.5er DB archiviert (exportiert) und im 10.6er wiederhergestellt (importiert). Läuft mit den paar Testgruppen und Testusern ohne weitere Probleme. Ich würde dir aber vorher auch raten, bevor du das produktive System umstellst, es in einer Testumgebung mit ein paar Usern zu testen.

    In anderen Foren ist zu lesen, das sie mit der Migration von Leopard auf Snow Leopard schlechte Erfahrungen gemacht haben. Deshalb würde ich die ebenfalls raten ein Full-Backup vom alten System zu machen, damit du Notfalls wieder nenn Downgrade machen kannst.

    Gruß Crowdy
     
  3. kneubi89

    kneubi89 Idared

    Dabei seit:
    28.12.09
    Beiträge:
    24
    Auf dem System, das momentan noch die OS X Version 10.5 installiert hat, werde ich sowieso alles erstmal formatieren und anschliessend Version 10.6 neu installieren. Der neue Server läuft ja bereits 10.6.

    Danke für die Antwort.
     

Diese Seite empfehlen