1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

open source WaWi Faktura Software gesucht

Dieses Thema im Forum "Finanzsoftware" wurde erstellt von kruegge, 23.03.08.

  1. kruegge

    kruegge Gast

    Hallo,

    wir nutzen derzeit das minibuero unter osx, da wir aber bei dem Programm an unsere grenzen stoßen suche ich ein kostengünstiges oder kostenfreies leistungsfähiges Wawi Programm unter OSX

    Für Windows ist sowas mal wieder kein Problem zb JTL Wawi, unter OSX sucht man sich wieder zu tode. Daher die frage ob hier eventuell jemand etwas empfehlen kann.

    Wir brauchen eigentlich nur eine vernünftige Warenwirtschaft in der man auch größen und farben zu einem Artikel anlegen kann und eben die Möglichkeit zu fakturieren. Schön wäre es wenn das ganze übersichtlich gestaltet ist und es auch eine deutschsprachige Version gibt.

    Für Tipps uns Hinweise wäre ich dankbar.

    gruß kruegge
     
  2. gazerbeam

    gazerbeam Cox Orange

    Dabei seit:
    25.11.06
    Beiträge:
    98
    sorry, aber ich kann mich nur immer wieder wundern, wie man bei einer faktura - also dem bürokratischem herz einer firma - mit solch einer wunschliste kostenlose software fordern kann!!!???
    verdient ihr kein geld mit der firma?? da sollten doch ein paar hundert euro für eine professionelle lösung drin sein - oder?
    komische mentalität...
     
  3. kruegge

    kruegge Gast

    Hallo,

    ich weis nicht was du von personen die Fragen stellen hälst, jedoch muss nicht alles was kostenlos ist schlecht sein, im gegenteil diese sachen sind meist besser, zu deiner Frage ja wir verdienen geld jedoch habe ich nicht die Zeit erst 10 Programme zu testen und immer wieder geld auszugeben wenn ich nach 3 Monaten feststelle, ich bin wieder an meine grenzen gestoßen, bei open source hat man die Möglichkeit seine grenzen aufzuzeigen und in die Entwicklung mit einfliessen zu lassen, wenn ich irgendwo eine Wawi kaufe für ca 3-400 EUR dann machen die im nachhinein keinen Finger mehr krum um die Software meinen wünschen anzupassen.

    Also frage dich nach deiner mentalität was du anderen unterstellst bevor du dir gedanken zu Fragen oder Problemen gemacht hast, zum anderen war deine Antwort keine auf meine Frage und somit hier sowieso fehl am platz,

    gruß kruegge
     
  4. jkhkhvbjkhv

    jkhkhvbjkhv Jerseymac

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    450
    Moin. Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Das WWS, erst recht bei einem JIT Konzept, ist das Herzstück der Firma und sollte auch so sensibel wie möglich behandelt werden.

    Des Weiteren solltest Du Dir folgende Fragen stellen. Wie groß ist das Unternehmen? Soll nur der logistische Prozess inkl. Aufträge erfasst werden oder soll zusätzlich auch die Buchhaltung über das Programm abgewickelt werden? Wird auf absehbarer Zeit (!) die Software nur auf MACs eingesetzt oder auch auf PCs?

    Eine auf Euch zugeschnittene FileMaker Datenbank wäre sicherlich zu empfehlen und läuft sowohl auf Macs, als auch auf PCs. Natürlich würde hier eine professionelle Buchhaltung nicht gegeben sein. Habe jetzt selber keine Vorstellung wie teuer das für Euch wäre. Aber mit Lizenzen (Anzahl der Mitarbeiter?), Erstellen der Datenbank, ggf. zentraler Server für das WWS (?) müsstet Ihr sicherlich so mit 3.000 bis 4.000 EUR - vorsichtig gesagt - rechnen. Ist aber für ein WWS langfristig gesehen nicht viel!

    Mit Buchhaltung und alle wesentlichen Module in einem Programm, würdet Ihr bei einem richtigen WWS sicherlich wesentlich mehr löhnen. Also sollte man es immer in Relation sehen.

    Gruß Niko
     

Diese Seite empfehlen