1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Online-Desktop

Dieses Thema im Forum "Webhosting/DSL-Anbieter" wurde erstellt von Carlos67, 05.05.08.

  1. Carlos67

    Carlos67 Jonagold

    Dabei seit:
    16.12.05
    Beiträge:
    20
    Hallo und Sorry schonmal vorab falsch ich das Thema hier in die falsche Box geparkt habe?
    Suche hat auch irgendwie nicht wirklich geholfen - kann aber auch falsch gesucht haben - wie auch immer.

    Was ich suche ist: Mein Arbeitgeber hat den Zugriff auf Email Server bzw. Webseiten gesperrt - gut!

    Nun suche ich einen Anbieter von 'Online-Desktops' der einen Webbrowser und Pop3 Email client anbietet - möglichst kostengüntig - damit ich wenigsten nicht ganz von der Umwelt abgeschnitten bin. ;)

    Hat jemand Erfahrung oder gar einen Tipp für eine solche Lösung?

    Dankbar grüßt,
    Carlos67
     
  2. nanuk

    nanuk Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    337

    Also dass man sich immer am Anfang eines Threads für einen Fehler entschuldigen muss, ist doch absurd. Dies ist kein Fehler deinerseits, sondern einfach die Tatsache dass man in diesem Forum manchmal gleich zusammengestaucht wird (manchmal kann ich diese Reaktion verstehen, aber meist nicht). Eine sehr unschöne Sache....(Ansonsten wirklich ein super Forum!)

    Nun zum Thema: Kannst du uns sagen ob VPN oder SSH gesperrt ist? Derartige Lösungen sind doch etwas Komfortabler als ein Online Desktop. Anbieter von fertigen Online Desktops würde ich nicht nehmen, rein vom Datenschutz her. Ich würde dir empfehlen einen fertigen Online Desktop auf Sourceforge wie eyeOS zu laden. Ist relativ einfach zu installieren und kannst du auf einfachen Hostingpacketen von Providern hosten.

    nanuk

    -> Edit: Ich möchte dich daran erinnern, dass das Überbrücken von Einschränkungen in Geschäften nicht gerne gesehen wird und dich dass je nach Vertrag durchaus den Job kosten kann.
     
    #2 nanuk, 06.05.08
    Zuletzt bearbeitet: 06.05.08
  3. Kenso

    Kenso Pomme au Mors

    Dabei seit:
    05.12.07
    Beiträge:
    869
    Wenn dein Arbeitgeber nicht gerade die Bäckerei um die Ecke ist (ok, schlechtes Beispiel), sondern ein etwas größereres Unternehmen, hast du enorm schlechte Karten, da solche Blockiersysteme meist auf Proxyservern beruhen (glaub ich, genau weiß ich es auch nicht), die man meines Wissens nach nicht umgehen kann.
    <spaß> außerdem, wenn du es gut findest, dann ist ja alles in Ordnung ;) </spaß>

    *wink*
    Micha
     
  4. nanuk

    nanuk Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    337
    Kommt drauf an, wir haben in der Schule auch einen Proxy vom Provider und ich kann den mit einem SSH Tunnel umgehen.

    Achja, da fällt mir noch ein, diese Online Desktops integrieren den den Browser nur, aber du gehst trotzdem über den Anschluss von deinem Geschäft. Ergo bringt dir diese Lösung nichts.

    nanuk
     
  5. SilentCry

    SilentCry deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    3.831
    Wenn ein VPN eine valide Option für Dich ist dann habe ich hier eine Liste für OS X-taugliche VPN-Provider.
     
  6. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Also, Du willst auf der Arbeit privat surfen, obwohl Du es nicht darfst. Dabei willst Du das Computersystem des Unternehmens umgehen. Also wenn ich als Arbeitgeber das mitkriegen würde (was ich sicher würde) dann würde ich Dir fristlos kündigen. Grund: Mutwilliges Aushebeln des Sicherheitssystems des Firmennetzwerkes und damit Gefährdung der Firmengeheimnisse.
     
  7. knacky

    knacky Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    09.10.06
    Beiträge:
    396
    Ich würd mir eher überlegen, ob ich nicht Kündigen würde bei einem Arbeitsplatz der einem jegliche Freiheiten nimmt. Hat ja niemand gesagt, dass er es während der Arbeitszeiten machen will... Gibt ja auch noch was wie Pausen... Und ja, ich hab gerade Pause und bin auf der Arbeit :p
     
  8. Carlos67

    Carlos67 Jonagold

    Dabei seit:
    16.12.05
    Beiträge:
    20
    Also, danke erstmal für die Antworten. Nun versuche ich mal 'n bissl näher drauf einzugehen.
    Es ist ein großes Unternehmen und der Schutz ist proxy basierend... weiterhin gibts es für allmöglichen Schmuddelkram Filter die den netten Hinweiss des 'Misbrauches' mitsichbringen ;).... und mit "Gut So" meine ich wirklich gut so, denn es gab Nutzer die einfach nicht einsehen wollten das man 'unbekannte Email-Anhängsel innerhalb der priv Email etc nicht einfach so öffnen sollte - etc. pp. Ich möchte aber bitte keine Dikussion über "darf ich oder darf ich nicht" hier lostreten - ich möchte eine rein technische Runde wenn's geht - ist ja mein Problem ob meine AG mich dafür rügt oder nicht! Bin mir völligst drüber im klaren :innocent:.

    Es grüßt
    Carlo67
     
  9. Carlos67

    Carlos67 Jonagold

    Dabei seit:
    16.12.05
    Beiträge:
    20
    Danke nanuk... werde dieses mal ausprobieren!

    Gruß
    Carlos67
     
  10. nanuk

    nanuk Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    337
    Nichts gegens ausprobieren, doch bevor Du einen Vertrag oder so abschliesst solltest du wissen, dass Du mit diesen Lösungen wirklich nur den Desktop bekommst, deine Internetverbindung aber die gleiche bleibt und nicht diese des Servers genutzt wird. Stell dir mal vor dass würde jeder so machen, dann bräuchte man gar keine Anonymisierungsdienste wie TOR mehr.

    Nanuk
     

Diese Seite empfehlen