1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Office auf Vista oder Office auf dem Mac

Dieses Thema im Forum "Office:Mac" wurde erstellt von hotstev, 17.05.08.

  1. hotstev

    hotstev Alkmene

    Dabei seit:
    19.04.08
    Beiträge:
    31
    Hey,

    hab mir einen Macbook bestellt.

    Möchte auf jeden Fall Office nutzen. Ist es besser Office auf dem Mac laufen zu lassen oder via Bootcamp Windows Vista zu installieren + die original Windows Office Version.

    Im Forum sind ja viele nicht zufrieden mit dem Office für den Mac.


    Danke euch

    Stev
     
  2. Maluku

    Maluku Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    10.05.08
    Beiträge:
    464
    Ich bin zufrieden mit meiner Office 2008 Home+Student Version, kann soweit alle Dateien öffnen und speichern und ist viel besser in der Bedienung als Office 2007.

    Ist allerdings nicht so performant wie man es von einem Office Paket erwarten würde.
     
  3. Richi0038

    Richi0038 Goldparmäne

    Dabei seit:
    08.03.08
    Beiträge:
    570
    1) mit BootCamp wirst du keine Freude haben, weil ich nicht denke, dass du dein MB jedes mal wenn du etwas in Office machen willst neu starten willst.
    2) iWork ist doch auch echt super !
     
  4. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Ich bin sehr zu frieden mit meinem Office 2008, es hat nur gezickt als ich das SP1 aufgespielt hatte, da hat es echt genervt.
     
  5. skuZz

    skuZz Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    30.12.07
    Beiträge:
    377
    office 2008!!!!
     
  6. myflasher

    myflasher Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    19.06.07
    Beiträge:
    378
    Hallo,
    im Moment ist Office 2008 iWork 2008 gnadenlos überlegen. Das einzige was ich besser finde ist Keynote.
     
  7. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Das musst du mir mal erklären. Ein völlig verbuggter Dinosaurier wälzt sich aus den Tiefen der Festplatte nach oben, ein völlig überladener Funktionsumfang, lächerliche Hilfe und 423854723 Features, die außer dem Programmierer keiner braucht ballern den Speicher zu.
    Zumal sich Office 2008 bei dem Versuch, Benutzerfreundlicher zu werden und bessere Vorlagen- und Gestaltungsmöglichkeiten zu bieten, doch sehr an iwork "orientiert" um es vorsichtig zu sagen.
    Das Einzige, was ich einigermaßen gut finde, ist Entourage, vor allem wegen der Möglichkeit, Projekte anzulegen. Das war es aber auch.
    Bin aber mal auf deine Erklärung gespannt.
     
  8. writer99

    writer99 Gast

    Ich habe sehr auf Office 2008 gesetzt, weil ich es beruflich brauche. Nach vielen Frusterlebnissen nun VM-Ware installiert mit Office 2007 und es ist verblüffend, wie schnell und stabil das Ding läuft, trotz "Emulation". Für alle anderen Arbeiten verwende ich die Mac-Programme, aber Office leider nur via Win......kann (muss!) ich empfehlen.
     
  9. Der Jan

    Der Jan Stechapfel

    Dabei seit:
    27.08.04
    Beiträge:
    160
    Die größten Nachteile der Mac-Version sind der fehlende Solver in Excel und das Fehlen der VBA-Unterstützung. VBA ist sicherlich Geschmackssache, aber ein Solver ist in meinen Augen für ein Tabellenkalkulationsprogramm recht essentiell. Zudem ist die Office 2008 für Mac so lahm, dass sich häufig die Windows-Version in einer virtuellen Maschine flüssiger anfühlt.
     
  10. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Da kann ich aus meiner Erfahrung berichten: Ich arbeite in einem größeren Projekt, in dem täglich verschiedene Office-Dokumente (Word, Excel, PowerPoint) ausgetauscht und gemeinsam bearbeitet werden. Bei den Projektmitgliedern sind Office 2003 und 2007, 2004 und 2008 (Mac) sowie OpenOffice im Einsatz.
    1. Die Personen mit Office 2007 haben den wenigsten Ärger, die Dokumente problemlos zu öffnen und zu bearbeiten.
    2. Office 2004 (Mac) und Office 2003 bewegen sich im Mittelfeld, mit einem gefühlten Vorsprung von Office 2004.
    3. Danach kommt bereits Office 2008 (Mac), das vor allem wegen seiner schlechten Performanz für Unmut sorgt.
    4. Die Person mit OpenOffice hat den größten Stress und zerschießt uns auch häufiger mal das Layout (bzw. die Formatvorlagen) unserer Dokumente.

    Wenn man auf Office angewiesen ist (weil iWork und OpenOffice ein paar Funktionen doch nicht beherrschen), dann empfehle ich Office 2007 zu benutzen, dabei aber auf die neuen Formate zu verzichten (docx, pptx), weil man sonst andere User aussperrt. Genau das bezweckt Microsoft übrigens mit den neuen Formaten: andere User, die ein docx nicht öffnen können, sollen Office 2007 bzw. 2008 kaufen.

    Oder man bekommt Excel-Dateien mit VBA-Makros von der Projektleitung geschickt - dann spielt der Geschmack keine Rolle, sondern man braucht eine Suite, die das öffnen kann.
     
  11. CARN

    CARN Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    29.12.07
    Beiträge:
    765
    Genau deshalb habe ich Montag unter Parallels wieder Office 2003 für Windows installiert - Office 2008:mac kann keine Makros, Office 2004:mac kann zwar Makros, aber nicht die, die in der besagten Excel-Datei (Auswertung Lernstand 8, NRW) genutzt wurden.

    Über Office 2008:mac habe ich mich seit der Anschaffung eigentlich nur geärgert :mad:
     
  12. newman

    newman Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    02.06.05
    Beiträge:
    1.436
    Gegen Office 2007 in VMware kann einfach nichts anstinken. Schnell, leistungsstark, kompatibel.

    Ich nutze trotzdem überwiegend iWork 08, weil es schlank und einfach zu bedienen ist. Für den absoluten Notfall läuft Mac Office 2008, obwohl dieses Monster wohl das lahmste Stück Software ist, dass ich je auf einem Mac hatte. Gut möglich, dass Mac Office 2004 in Rosetta schneller rennt, sollte man mal testen...
     
  13. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    klingt zwar komisch ist aber so: Das derzeitig beste Office für den Mac ist MS Win Office 2007 unter VMware.
     

Diese Seite empfehlen