1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Office auf MacBook Pro, openoffice schon vorhanden für MBP?

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von make, 13.04.06.

  1. make

    make Gast

    Guten Tag,
    habe das neue MacBook Pro und wollte mein Office 2001 (mit Update 2004) laden, doch was sagt mir mein neuer Freund? Geht nicht, falsches System....weiß jemand eine Antwort? Hab keine Lust mir für € 500 ein neues Office zu kaufen. Gibt es schon ein openoffice für die neuen Intel Macs? Gruß make
     
  2. Dadelu

    Dadelu Reinette Coulon

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    939
    Von welchem Office sprichst du nun? Win - Office oder Mac - Office?

    Würde das Antworter ein wenig erleichtern..:D
     
  3. make

    make Gast

    Von office:mac 2001

    mit update office:mac 2004.... das geht nicht auf dem MBP, falsches System sagt er mir...und die zweite Frage war, ob es schon eine openoffice-Version für das MBP gibt, die Version MAC 2.01. funktioniert nicht....make
     
  4. xobox

    xobox Jonagold

    Dabei seit:
    09.11.04
    Beiträge:
    23
    Die OpenOffice-Leute haben's ein wenig versteckt:

    http://porting.openoffice.org/mac/ooo-osx_downloads.html

    Das Zauberwort ist Intel and PPC based non-qa'ed Community Builds. Ein wenig Mut ist hilfreich ;)

    Ich hätte auch lieber auf die stable-Version gewartet. Aber nachdem das CD-Laufwerk meines Titanium-Powerbook aufgegeben hat, werd ich jetzt wohl ein Intel-Book kaufen - und OpenOffice RC installieren.

    Update: They feel the heat.
    Beim kauf eines MacBook Pro kriegt man MS Office hinterher geworfen (99 €, bei Gravis). Ich bleib bei OpenOffice, allein schon wegen des Open Dokument Standard (der heißt doch so?).
     
  5. gp.

    gp. Gast

    microsoft office 2001 mac

    Ich verstehe die Antworten nicht ganz. Geht office: mac 2001 auf einem intel mac wirklich nicht? Müsste nicht über Rosetta jedes PowerPC Programm auf einem Intel-Mac laufen. Oder macht Microsoft mal wieder eine Ausnahme?
     
  6. AngOr

    AngOr Gast

    Wenn du OOo unter Intel benutzen willst, läuft alles unter X11.
    Ist ziemlich gewöhnungsbedürftig. Daher kannst du auch gut bei Neooffice vorbeischauen.
    Ist der Java basierende "Mod" von OOo.

    Gruß AngOr
     
  7. Harald909

    Harald909 Prinzenapfel

    Dabei seit:
    18.03.05
    Beiträge:
    551
    Rosetta emuliert ja einen PPC-Prozessor, ergo müsste MS Office für Mac (das es bisher ja auch nur für PPC gibt) definitiv auf Deinem Intel-Mac laufen.

    Mehrere Möglichkeiten gibt es nun: OS X ist nicht oder nicht richtig installiert, so dass Rosetta nicht funktioniert. Vielleicht ist Rosetta auch deaktiviert. Dann dürfte aber auch kein anderes Programm gehen, dass bisher nur für PPC verfügbar ist (z.B. Adobe Photoshop).

    Läuft Office 2001 und tritt das Problem erst beim Update auf 2004 auf? Oder lässt sich auch Office 2001 nicht installieren? Fehlt vielleicht ein Update von 2001?

    Gruß,

    H.
     
  8. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.405
    Es gibt wohl etliche Programme, die nicht über Rosetta laufen. Ob das bei M$ Office der Fall ist, weiß ich nicht. Gelegentlich hilft es auch, in der Infobox nochmal explizit das Kästchen mit Rosetta anzukreuzen, das bei manchen Programmen dort zu sehen ist.
    Es scheint auch Zusatzsoftware zu geben, die Rosetta behindert (Application Enhancer zum Beispiel).
     

Diese Seite empfehlen