1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Office 2008 Formeleditor startet nicht

Dieses Thema im Forum "Office:Mac" wurde erstellt von christoph2586, 27.05.08.

  1. Von einem auf den anderen Tag verabschiedete sich mein Formeleditor.
    Word 2008 mit allen neuesten Updates installiert und einfach gestartet.
    Equation Editor angeklickt und nur ne Fehlermeldung.

    "Das Programm "Equation Editor" wurde unerwartet beendet."

    kann man "Neu Starten" klicken, passiert aber immer das gleiche.
    darunter eine Word Fehlermeldung:

    "Das Serveranwendungsprogrmamm, die Quelldatei oder das Element kann nicht gefunden werden"

    Ich habe aber nichts verschoben oder umbenannt etc...
    Wenn überhaupt hat das irgendein Update von MS gemacht...

    Kennt jemand eine LKösung oder das gleiche Problem ?

    ciao chris
     
  2. .zerlett

    .zerlett Goldparmäne

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    567
    ich kenne das problem zwar (noch) nicht, aber zur not kannst du ja mal hiernach suchen:
    "MathType" für den mac.

    das ist meiner meinung nach schon ein recht guter formeleditor, den du 30 tage lang testen kannst.
    danach verringert sich der funktionisumfang, was mir aber noch nie wirklich aufgefallen ist ;)

    normalerweise integriert sich der mathtype in office (auch unter mac), leider hat ms mit office 2008 die makrosprache entfernt, sodass das nicht mehr funktioniert.

    du kannst aber die formeln in mt abspeichern und via drag'n'drop in dein word 08 ziehen.

    viel erfolg ;)
     
  3. iPiet

    iPiet Raisin Rouge

    Dabei seit:
    07.04.08
    Beiträge:
    1.179
    Solltest Du viele mathematische Formeln schreiben wollen oder verlangen, dass diese auch schön anzusehen sein sollen (was ich bei Mac-Nutzern stillschweigend voraussetze), so empfehle ich Dir die Verwendung von LATEX. Texte setze ich z.B. mit TexShop.

    LATEX benötigt allerdings eine Programmiersprachenähnliche Eingabe, ist dafür aber in Sachen Formatierung auch und gerade bei langen Texten den Alternativen NeoOffice und Word um Längen überlegen. LATEX ist beim Setzten mathematischer Texte absoluter Standard. Für gelegentliche Formelspielereien aber vielleicht zu aufwändig.

    Während meines Studium habe ich von vielen (vor allem Wirtschaftswissenschaftlern und Germanisten) immer wieder Sätze gehört wie "Hilfe meine Fußnoten sind falsch" oder "Die Kapitelüberschriften sind falsch nummeriert" usw. von LATEX-Benutzern (und das sind so ziemlich alle Mathematiker) allerdings nie.
     
  4. pille

    pille Stechapfel

    Dabei seit:
    11.11.07
    Beiträge:
    158
    Das könnte daran liegen, dass man bei LATEX gezwungen ist es wirklich zu lernen. Bei Word geht auch vieles mit rumprobieren. Dann entstehen natürlich gewisse Komplikationen - aber wer ebenso viel Zeit in das Erlernen von word investiert muss sich bestimmt nicht fürchten.
     
  5. iPiet

    iPiet Raisin Rouge

    Dabei seit:
    07.04.08
    Beiträge:
    1.179
    Das stimmt, man muss es natürlich lernen. Die Lernphase, die man benötigt um Latex vernünftig zu bedienen ist aus meiner Erfahrung allerdings kürzer als die bei Word, und die Verwendungsmöglichkeiten von Latex sind um ein Vielfaches größer.

    Klar, für den kleinen oder einfachen Text nehme ich auch Word o.Ä. Da kann man dann Rumprobieren bis das Dokument gut aussieht (den Laientrick kennt bestimmt jeder: Formatierungskorrektur mit Leerzeichen). Wenn's aber mathematisch wird oder das Dokument diverse Neuformatierungen überleben soll, so rate ich jedem zu LATEX. Im Übrigen begegnen dem LATEX-Nutzer sicherlich weniger Programmabstürze und Bugs als dem MS Word-Nutzer :)
     
  6. Jaja...

    danke für die Hinweise.
    LaTex nutze ich bereits. Vor allem im Zusammenhang mit Foren...
    Naja aber nun habe ich nunmal ein Word und kann keine Formeln mehr damit bearbeiten..
    Dafür hab ich bestimmt kein Geld bezahlt.

    Ich tausche auch viel mit anderen Leuten aus. Die kann ich leider nicht alle zwingen Latex Formeln zu schreiben.
     

    Anhänge:

    • error.png
      error.png
      Dateigröße:
      66,5 KB
      Aufrufe:
      198

Diese Seite empfehlen