1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Objective C als Java Entwickler

Dieses Thema im Forum "iOS-Developer" wurde erstellt von black666, 10.08.08.

  1. black666

    black666 Alkmene

    Dabei seit:
    30.06.08
    Beiträge:
    31
    Hi!

    Ich bin nun schon seit einiger Zeit ein Java Entwickler. Im Zuge meines Studiums hatte ich natürlich auch mit C und C++ zu tun.
    Da ich nun ein IPhone habe und die Vorteile eines Macs immer mehr zu schätzen lerne, habe ich mir in letzter Zeit überlegt, Objective C eine Chance zu geben ...

    Und jetzt kommt das Problem: Ich war nie so wirklich der C Fan ... mir kam alles etwas umständlich vor. Pointer, MemoryManagement usw waren nicht so wirklich mein Ding. Soweit ich weiß, ist Objective C allerdings eine Erweiterung von C? Sprich: Wenn man mit C nicht wirklich klar kommt, ist Objective C auch nicht viel besser?

    Habt ihr Erfahrungsberichte wie der Einstieg in Objective C als Java Entwickler so ist? Gibt es Buch-Empfehlungen?
     
  2. amlug

    amlug Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    104
    HI,

    ich bin Java-Fan - alle anderen Sprachen sind irgendwie doof. ;) Das Vorweg.

    Objective-C ist eigentlich gar nicth so schlecht. Es hat den "grund"sätzlichen Aufbau von C - das ist richtig. Allerdings ist es so stark erweitert und dem aktuellen Stand der Technik angepasst dass du dir keine Gedanken machen msust dass man wenn man C nicht mochte damit Probleme hat.

    Lies dir am besten mal den Wikipedia Artikel durch - der ist ganz gut für den Anfang.


    LG,
    Ralph
     
  3. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Objective-C war teilweise Vorbild für Java
    http://java.sun.com/docs/white/langenv/Simple.doc2.html

    "Java Was Strongly Influenced by Objective-C" sagt einer der Väter von Java:
    http://cs.gmu.edu/~sean/stuff/java-objc.html

    Um Cocoa / Objective-C zu lernen gilt dieses Buch als _das_ Buch:
    "Cocoa Programming for Mac OS X" von Aaron Hillegass. Inzwischen dritte Auflage von Juni 2008, behandelt neuestes Objective-C 2.0 (mit optionalem Garbage Collector).
     
    Xardas gefällt das.
  4. tfc

    tfc Ontario

    Dabei seit:
    21.07.07
    Beiträge:
    348
    Objective C ist natürlich gewöhnungsbedürftig, aber beim Design des Frameworks wurde durchaus Wert darauf gelegt, dass man sich nur wenig um Memorymanagement kümmern muss. Das gefiel mir ganz gut als ich mal ein paar Applikationen mit Cocoa geschrieben habe.
     
  5. sumpfmonsterjunior

    sumpfmonsterjunior Morgenduft

    Dabei seit:
    17.03.05
    Beiträge:
    167
    Im Grunde kommst Du, wenn Du mit Objective-C programmierst, mit den C-Wurzeln überhaupt nicht in Berührung. Das Framework nimmt Dir so viel ab und die Vorteile einer dynamischen Sprache wirst Du schnell zu schätzen lernen.

    Ab 10.5 als Zielplattform (allerdings nicht iPhone) musst Du Dich auch um Speicherverwaltung nicht mehr kümmern, macht dann der GC von Objective-C 2.0.

    Gib Cocoa eine Chance, ist vielleicht erstmal ein wenig strange wenn man von C++ oder Java kommt aber mit der Zeit wirst Du viele Aha-Erlebnisse haben und Dich daran freuen.

    Beste Grüße, SMJ
     
    MacMark gefällt das.

Diese Seite empfehlen