1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nutzen von MS Acces

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von belafleck, 19.12.07.

  1. belafleck

    belafleck Gala

    Dabei seit:
    26.11.07
    Beiträge:
    53
    Guten Abend

    Ich studiere zur Zeit Wirtschaftsingenieurswesen und benötige dafür Acces. Da ich mir gerade ein schönes MacBook (2,2 Ghz, 1GB RAM) zugelegt habe, würde ich es gerne darauf laufen lassen. Allerdings gibt es das nicht für Mac.
    Wie würdet ihr das machen? Mit BootCamp? Mit Paralles? Läuft das auch flüssig? Hab ein Video von Paralles gesehen, wo das Ganze recht zäh aussah. Bitte um Rat!!!

    MfG
    Daniel
     
  2. schnuffelschaf

    schnuffelschaf Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    2.452
    MS Access war schon immer als Ressourenfresser bekannt ;)

    Ich würde folgendes raten: Zieh Dir einfach erstmal von Parallels die neueste Version (v3.0 Build 5582) mit Trial-Key und probier es aus. Die RAM-Einstellungen würde ich auf 512 MB lassen. Sollte der Test nicht Deinen Vorstellungen von Geschwindigkeit und Performance genügen, kannst Du immer noch Bootcamp und ein natives Windows installieren.

    Ein RAM-Update auf 2 GB würde dem MacBook mit Sicherheit auch nicht schaden, zumal der Speicher momentan immer noch auf historischen Preistief ist.
     
  3. Lisboa

    Lisboa Gast

    Ich benutze Access unter BootCamp. Ein Vergleich mit einer Virtualisierungslösung ist mir im Moment nicht möglich. Viel lahmer als unter BootCamp wird es dort aber wohl nicht sein. Man sollte halt nur Vista meiden. Siehe den bei macnews besprochenen Geschwindigkeitsvergleich an Office-Applikationen: http://www.macnews.de/news/105246.html

    Übrigens: Access ist veraltet und wird nicht mehr weiter entwickelt.
     
  4. belafleck

    belafleck Gala

    Dabei seit:
    26.11.07
    Beiträge:
    53
    Hab mir jetzt überlegt, dass ich das lieber auf meinen Windows PC ziehe, der hier noch auf meinem Schreibtisch rumsteht. Mich kotzt es ehrlich gesagt an, dass alle Windows benutzen besonders im Bereich von Großbetriebsverwaltung. Das ist doch einfach nur blöd. Leopard ist um so vieles besser... Ich will mein MacBook mit diesem Kram nicht "verseuchen".

    Viele Dank für eure Antworten und schöne Feiertage!

    MfG
    Daniel
     
  5. schnuffelschaf

    schnuffelschaf Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    2.452
    Alternativvorschlag:
    Nimm FileMaker ... da gibts beide Versionen für Mac und Windows. - Du entwickelst die DB auf dem Mac, die Kunden rödeln mit ihren DOSen auf der Windows-Version. Die Kompatibilität der beiden Systeme müsste gegeben sein.
     
  6. Dietmar

    Dietmar Ribston Pepping

    Dabei seit:
    01.09.06
    Beiträge:
    298

Diese Seite empfehlen