1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Numbers: Bedingung mit Verweis auf andere Zelle ??

Dieses Thema im Forum "iWork" wurde erstellt von Ringo89, 07.02.10.

  1. Ringo89

    Ringo89 Jonagold

    Dabei seit:
    09.06.09
    Beiträge:
    18
    Hallo zusammen,

    ich habe heute folgendes Problem:

    Angenommen ich habe eine Tabelle mit den Zeilen ECTS, Semester, Note etc.
    Ich würde nun gerne die Werte "Note" mit den "ETCS" multiplizieren und summieren, aber NUR wenn das Semester eine Bedingung erfüllt. Diese Bedingung hatte ich in einer Zelle einer anderen Tabelle.

    Die Probleme sind nun erstens, dass ich mit SUMMEWENN die beiden werte nicht multiplizieren kann. Er schreibt dann immer alle Bereichsargumente müssten die selbe Größe haben. (Ich umgehe dies indem ich eine Spalte mache die genau dies tut, diese aber ausblende)
    Und dann das größere Problem: Ich möchte die Werte nur summieren wenn sie mit dem Wert einer anderen Zelle übereinstimmen. Bsp:
    Semester = 3
    andere Zelle hat auch den Wert = 3

    Allerdings schluckt er das nicht, SUMMEWENN erwartet ja Bedingung mit "=WERT" --> geht was ich vorhabe überhaupt??

    Ich danke euch,

    Cedric
     
  2. _linx_

    _linx_ Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    04.01.09
    Beiträge:
    1.125
    Wie wäre es, wenn du eine einfache WENN() Funktion nimmst?
     
  3. Ringo89

    Ringo89 Jonagold

    Dabei seit:
    09.06.09
    Beiträge:
    18
    lässt sich das hinbiegen??

    Die zu vergleichenden Zellen haben ja durcheinander gewürfelte Werte:
    1,2,3,4,5 uws...
    Daher muss er ja den Zustand für jede Zeile prüfen. Daher brauche ich ja ne Art Schleife.
    Nur wie bekomm ich das dann sinnvoll hin?

    WENN (SEM = VERGLEICHSSEM; SUMME(zuaddieren1:zuaddieren20))

    das kann ja dann aber nur einmal prüfen!?
     
  4. gerdk

    gerdk Granny Smith

    Dabei seit:
    28.01.10
    Beiträge:
    12
    also ganz verstanden hab ich dein Problem nicht, aber mit summewenns (ist in der iWork09 als Erweiterung zur summewenn erhalten) sollte es doch funktionieren
     

Diese Seite empfehlen