1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Numbers: Aus negativen Zahlen positive machen

Dieses Thema im Forum "iWork" wurde erstellt von gerdk, 05.02.10.

  1. gerdk

    gerdk Granny Smith

    Dabei seit:
    28.01.10
    Beiträge:
    12
    Hallo beisammen. Auch auf die Gefahr hin, dass die Frage blöde klingt: Wie krieg ich in einer Tabelle bei allen eingegebenen Zahlen das Vorzeichen geändert ?

    Hintergrund ist der Folgende: Ein externer Dienstleister hat mir in meiner Ausgabentabelle alle Daten von Rechnungen (Brutto-Betrag, MwSt-Beträge für 7% und für 19% sowie die dazugehörenden Netto-Beträge) einzeln (also ohne Bezug zueinander bzw. Berechnung voneinander) als negative Werte eingegeben. Nun brauche ich aber diese Daten - zur weiteren Verarbeitung - als positive Zahlen .... Manuelle würde das bedeuten, ca. 1000 Zellen anzuklicken und das Vorzeichen zu ändern .... nicht wirklich prickelnd ....

    Hat jemand eine Idee ?

    Schönen Dank im voraus ...

    Ach so: Das ganze mit Berechnungen zu machen (also aus dem Brutto gleich die MwSt-Beträge und das Netto errechnen zu lassen), geht leider nicht, da in den einzelnen Rechnungen jeweils Positionen mit 7% und mit 19% Mehrwertbesteuerung vorliegen, man muss also wirklich die Werte aus den einzelnen Rechnungen händisch übernehmen ..)
     
  2. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.244
    Die Frage klingt so trivial, dass ich mir nicht sicher bin, dass ich sie richtig verstanden habe - aber das Vorzeichen kannst du ändern, indem du den Wert einfach mit -1 multiplizierst.

    HTH,
    Dirk
     
  3. gerdk

    gerdk Granny Smith

    Dabei seit:
    28.01.10
    Beiträge:
    12
    Hi Dirk,

    ja ja ... ;))

    Das ist schon klar ... ich wusste, dass es zu trivial klingt - ist es aber nicht wirklich ....

    Nochmal: Stell dir eine Tabelle vor, in 5 Spalten hast Du Zahlen (negative) .... jetzt möchtest Du daraus einfach positive machen .... im Prinzip in den gleichen Spalten .....

    Klar: Neue Spalte, Bezug auf die entsprechende Zellen, mit -1 multipliziert und das ist es ..... ABER:

    Ich will bzw. muss die kpl. Spalten ins Positive "verwandeln" .... Das heisst, eine Spalte mit positiven Werten, die sich auf die entsprechende Spalte mit negativen Werten bezieht ist nicht das, was ich will ....

    Klar, es würde funktionieren, dass man sich auf die Art und Weise eine "Dummy-Tabelle" erzeugt, in der alles so aussieht, wie man es haben möchte ... aber aufgrund der Rechenzeit, die Numbers schon für "normale" Aufgaben braucht, möchte ich von dieser Möglichkeit absehen. Die "richtige Tabelle" soll u. a. kategorisiert werden etc ... ich möchte das nur ungern mit einer Tabelle tun, deren Werte sich über einen Bezug erzeugen ...

    Mittlerweile bin ich dabei, über den o. a. Weg "Dummy-Spalten" zu erzeugen, die ich dann per copy & paste in ein Excel-sheed einfüge, dass ich dann anschliessend wieder mit numbers öffnen will .... aber das kann es doch nicht wirklich sein ....

    Aber ich weiss - Mein Art mich auszudrücken trägt nicht unbedingt dazu bei, dass man mich versteht ..;) Trotzdem Danke für dein Interesse
     
  4. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.244
    Ich komm' da nicht ganz mit: Ich hab' mal schnell 10.000 Zellen mit Zufallszahlen erzeugt und dann einfach eine zweite Tabelle gemacht, die die gleichen Zahlen *(-1) enthält - dafür braucht mein Mac überhaupt keine erkennbare Rechenzeit (wenn ich den Rahmen für die zweite Tabelle aufgezogen habe und die Maus loslasse sind die Zahlen "da").

    Wenn du keine Zellbezüge verwenden willst, ist mir ehrlich gesagt auch nicht ganz klar, was du mit einer Tabellenkalkulation willst. Den Copy & Paste Umweg über Excel verstehe ich überhaupt nicht mehr - wozu soll das denn gut sein?

    Also wenn ich helfen kann, gerne, aber im Moment verstehe ich ehrlich gesagt das Problem nicht...

    Gruss,
    Dirk
     
  5. gerdk

    gerdk Granny Smith

    Dabei seit:
    28.01.10
    Beiträge:
    12
    Also das Problem ist mit dem copy and paste Umweg über Excel gelöst .... von daher hat es sich erledigt ...

    das mit der Rechenzeit meinte ich eher beim kategorisieren etc. ....

    Ausserdem soll die Tabelle weitergeführt (Also weitere Belege eingegeben) werden , es müssen auf diese Tabelle dann Bezüge für diverse Auswertungen aufgesetzt werden ....

    Ich wollte einfach nicht schon an der "Basistabelle", auf der eben die Auswertungen beruhen, mit Bezügen zu der "Ur-Basistabelle" arbeiten ...

    Sei es drum, ich denke, ich hab mich einfach zu dusselig ausgedrückt .... nochmals Danke für Dein "damit befassen" ......
     

Diese Seite empfehlen