1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nukleare Verseuchung vererbbar?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Gründlich, 03.10.09.

  1. Gründlich

    Gründlich Königsapfel

    Dabei seit:
    04.06.09
    Beiträge:
    1.212
    Viele Menschen aus Zonen mit Atomunfällen (Teschernobyl, Tschelyabinsk usw.) sollen ja auch heute teilweise noch Probleme/eine geringere Lebenserwartung haben. Sind Krankheiten/gesundheitliche Beeinträchtigungen durch das Leben in solchen Gebieten an die Kinder dieser Personen vererblich?
    Oder ist dies ein Punkt der nicht an die Nachfahren weiter gereicht wird?

    Wenn also jemand der einen starken Kontakt mit entsprechendem Material hatte noch ein Kind zeugt, hat das Kind im Leben Einschränkungen?
     
  2. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Irgendwie werde ich nicht schlau ob du uns nun veräppeln willst oder ob du tatsächlich so unwissend bist.

    Schon mal die Berichte gelesen über die Spätfolgen der Atombomben in Japan, das heute noch missgebildete Kinder geboren werden. Auch bekannt von Kindern die Jahre nach dem Unglück von Teschernobyl geboren werden.
     
    Der_Apfel und michaelny gefällt das.
  3. kuzorra

    kuzorra Damasonrenette

    Dabei seit:
    04.10.08
    Beiträge:
    491
    Also Radioaktivität ist eigentlich nicht vererbbar, würde ich sagen. Allerdings die Genmuatationen die dadurch entstehen.
     
  4. Nicoindahood

    Nicoindahood Cripps Pink

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    153
    Die von der Strahlung ausgesetzte Person kann die Strahlung nicht vererben, jedoch wohl sehr gut die dadurch entstandene Genmutation.
    Schau mal bei indizierte Mutationen.
     
  5. Tartaros

    Tartaros Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    15.12.08
    Beiträge:
    102
    Vererbt werden können die Mutationen allerdings nur wenn Keimbahnzellen betroffen sind. Mutationen somatischer Zellen können logischerweise nicht vererbt werden.

    Die Strahlung bzw. Verstrahlung, also die Radioaktivität kann natürlich nicht vererbt werden...
     
  6. Utz Gordon

    Utz Gordon Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    316
    Yep zum einen kann durch die Strahlung dein eigenes Erbgut wie gesagt verändert werden, außerdem denke ich dass ein ungeborenes Kind, das durch seine Mutter kontaminierten Stoffen ausgesetzt ist besonders starke Folgen leisten müsste da ja seine Körperzellen dann verändert werden, während sie sich noch teilen -- ein Erbgutschaden an einem nicht voll entwickelten Organ hätte dann möglicherweise fatale Schäden.
     
  7. RedCloud

    RedCloud deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.08
    Beiträge:
    6.040
    Strahlenschäden bei Mensch und Tier lassen sich einteilen in
    - somatische Schäden, die beim bestrahlten Organismus selbst auftreten,
    - genetische Schäden, die erst bei den Nachkommen auftreten,
    - teratogene Schäden, die während der Schwangerschaft eine Schädigung des Embryos verursachen.

    Quelle
     
  8. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Also, manchmal habe ich das Gefühl, die Intelligenz ist ausgestorben und es leben nur noch die Verstahlten.
     
  9. RedCloud

    RedCloud deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.08
    Beiträge:
    6.040
    Daher gibt es auch den Ironman! ;)
     
  10. paul.mbp

    paul.mbp Holsteiner Cox

    Dabei seit:
    20.06.09
    Beiträge:
    3.156
    Radioaktivität kann sehr wohl vererbt werden,
    das machen wir z.b: mit dem Atommüll für die nächsten x-tausend Jahre

    aber ich glaub das war garnicht die Frage
     
  11. muffin_man

    muffin_man Reinette Coulon

    Dabei seit:
    10.01.09
    Beiträge:
    945
    Ich nehm mal an das es net grad gsund ist für das Kind wenn die Mutter verstrahlt ist 9 Monate in ihr zu nächtigen, und dann kommen ja noch die Erbinfo ins spiel, aber da kenn ich mich nicht ganz so gut aus.
    Aber es ist auf alle fälle schlimm.

    Intelligenz kann man eben nicht weitervererben.
     
  12. darkCarpet

    darkCarpet Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    3.815
    Definitiv ...

    [YT]<object width="425" height="344"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/vuI997RsD8A&hl=de&fs=1&"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/vuI997RsD8A&hl=de&fs=1&" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="425" height="344"></embed></object>[/YT]

    ----

    Nun zum Thema: Die Vorredner haben den Sachverhalt beinahe richtig dargestellt.

    Es handelt sich hier (vermutlich ;)) um eine vererbbare Chromosomenmutation.
     
  13. AppleWorm²

    AppleWorm² Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    1.120
    Ich füge hinzu : Klick mich!
     

Diese Seite empfehlen