1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

NTFS und Mac OS X

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von twin, 26.02.07.

  1. twin

    twin Querina

    Dabei seit:
    26.02.07
    Beiträge:
    186
    Hallo Leute,
    bin ganz neu hier im Forum, war aber schon vorher ein paar mal hier als Zuschauer :) Ein sehr nettes Forum!

    Nun zu meiner Frage. Ich weiß, es ist ein leidiges Thema, nämlich die Nutzung von NTFS Laufwerken unter Mac OS X. Nun hab ich vor ein paar Tagen eine News gelesen, dass die finale Version des NTFS Treibers ntfs-3g verfügar ist. Diesen hab ich mal samt Fuse runtergeladen (http://osx.iusethis.com/app/macfuse) und installiert. Aber wenn ich meine NTFS Platte nun an meinen Mac hänge, kann ich nur lesen aber eben nicht schreiben. Sicherlich muss ich noch ein paar Sachen per Konsole einstellen oder?
    Wenn ja, was muss ich dagenau eingeben? Habe da zwar was gefunden, aber das ist immer nur für Linus Rechner gedacht und geht leider nicht :/

    Würde mich über Tipps oder einer kleinen Anleitung sehr freuen. Hab zwar schon englische Anleitungen gehabt, aber kam damit nicht so klar.

    Vielen Dank! MFG! Marcel
     
  2. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    hallo auf AT!

    also das stand hier irgendwo. dass das jetzt final ist. Das ist so allerings nicht korrekt. Lediglich die Linux-Version ist Final, die OSX-version ist nach wie vor 0.2 oder so.

    Zur Verwendung kann ich leider nichts weiter sagen. Nur wenn bei dir Final steht, dann hast du eventuell einfach die falsche Version herunter geladen..?

    Joey
     
  3. twin

    twin Querina

    Dabei seit:
    26.02.07
    Beiträge:
    186
    @joey23: Naja dieser ntfs-3g Treiber soll wohl final sein...wie es mit macfuse aussieht weiß ich nicht. Auf jeden Fall ist das was ich installiert habe für den Mac. Kann man auch problemlos installieren usw. Aber weiß leider nicht so recht wie man das bedient :(
     
  4. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    welche englische Anleitung hattest du denn gefunden?
    Vielleicht kommt ja einer aus dem Forum damit klar. Meinst du sonst diese hier?
    Diese zeigt doch sehr genau den Weg.

    Wo scheitert es genau? Anscheinend brauchst du für manche Aktionen auf jeden Fall XCode.

    Fuse-Installation... Fuse hier herunterladen
    1. Datei herunterladen
    2. Terminal öffnen und zum Downloadort per cd wechseln
    3. sudo tar -C / -jxvpf fuse-binaries-0.1.0b006.tar.bz2 ausführen im Terminal (siehe auch man tar für nähere Informationen, Passwort nicht vergessen, wegen sudo und dem Schreiben auf die root)

    NTFS-3G Installation... hier herunterladen
    1. ntfs-3g entpacken im Finder
    2. in das Verzeichnis wechseln und die Datei configure per TextEditor öffnen
    3. dort suchst die Zeile: case "$target_os in", rechts davon befindet sich "linux*)" welches du mit "*)" ersetzt (damit wird aus der Einschränkung eine Wildcard)
    4. Datei speichern und schließen
    5. Terminal öffnen und per cd ins Verzeichnis zur configure-Datei wechseln
    6. dann folgende Zeile ausführen: CFLAGS="-D_FILE_OFFSET_BITS=64 -D__FreeBSD__=10" ./configure --prefix=/usr/local
    7. nun das make-Spielchen... also tippe: "make" ein... nun die Daumen drücken ;)
    8. schließlich: "sudo make install" (Passwort nicht vergessen)

    so nun geht es darum einfach mal dem Festplatten-Dienstprogramm zu zeigen, was NTFS nun für dieses ist.
    1. also FPD-Programm starten
    2. die NTFS-Partition, die du dran hast, wirst du nun auswerfen
    3. mit einem Klick auf die Festplatte, erhälst du nähere Informationen über diese. Je nachdem was bei dir steht, geht es so weiter. In dem englischen Beispiel ist es disk0s3, da sie die dritte Partition auf dem IDE-0-Controller ist
    4. nun soll ein Mountpoint erzeugt werden. Dazu wird ein Verzeichnis angelegt. Dieses Verzeichnis bildet dann später die Root-Wurzel für die NTFS-Partition... also eintippen: sudo mkdir /Volumes/"Windows" (oder anstelle von Windows halt irgendwas anderes, aber ich denke das ist das nah liegendeste, Windows muss auch nicht mit "" geschrieben werden)
    5. nun die Partition manuell mounten mit: ntfs-3g /dev/disk0s3 /Volumes/"Windows" -o ping_diskarb,volname="Windows" (falls ein anderes Verzeichnis angelegt wurde, dann dieses hier nun bitte ändern, weil der Befehl auf einen nicht existenten Mountpoint zugreift... ein Fehler wäre das Resultat)

    fertig!

    Sollte das alles nicht geholfen haben... wird noch angeraten das FDP-Programm (bzw. alles was da hinter steht) neu zu starten mit: disktool -r im Terminal.
    Und gleich hinterher: killall Finder

    tja, und dann den lieben Spaß immer wieder machen...
     
  5. twin

    twin Querina

    Dabei seit:
    26.02.07
    Beiträge:
    186
    Wow, vielen dank für deine Mühe! Werde das heute Abend mal testen! :)

    Grüße, marcel
     

Diese Seite empfehlen