1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

NTFS oder FAT32 ?

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von basti@mmt, 23.06.09.

  1. basti@mmt

    basti@mmt Alkmene

    Dabei seit:
    23.06.09
    Beiträge:
    33
    he,

    ich stehe vor folgendem problem. ich weiß nicht welches dateisystem ich verwenden soll, google und das stöbern hier im forum haben mich auch nicht schlauer werden lassen daher eröffne ich jetzt einfach mal diesen therad. ich will via bootcamp xp installieren, der vorgang ist mir soweit klar und sollte auch keine größeren probleme darstellen. der einzige punkt ist, das ich mir in der dateisystem auswahl nicht sicher bin. im prinzip würden mir die von bootcamp angebotene fat32 32gb partition völlig ausreichen. vorteil wäre ich müsste keine zusatzsoftware installieren um auf die partition zu schreiben. wie verhält sich nun aber wenn ich eine ntfs partition anlege und das ganze mit paragon ntfs4mac oder macfuse laufen lasse? läuft das system stabil, gibt es probleme? der vorteil an ntfs wäre für mich das ich alle gängigen externen platten lesen und schreiben könnte.
    das problem mit der externen platte habe ich auch weil ich selber zwei stück (500gb) benutze und diese möglichst kompatibel zu beiden systemen (os x & win) halten möchte. was nehme ich denn da für ein dateisystem? ich hoffe hier kann mir jemand bei meiner entscheidungsfindung helfen, ich bin leicht verwirrt o_O

    danke schon mal

    seb
     
    #1 basti@mmt, 23.06.09
    Zuletzt bearbeitet: 23.06.09
  2. Snoopy181

    Snoopy181 Roter Astrachan

    Dabei seit:
    16.02.09
    Beiträge:
    6.333
    Hier findest Du ein gutes Tutorial zum Thema.
     
  3. basti@mmt

    basti@mmt Alkmene

    Dabei seit:
    23.06.09
    Beiträge:
    33
    naja, wie ich schon beschrieben hab ist nicht der installationsprozess mein problem sondern eher eine grundlegende frage. welches dateisystem benutze ich? welches tool zum beschreiben der partition (im hinblick auf die systemstabilität) verwende ich, wenn ich ntfs nutze? paragon oder macfuse?
    kann ich unter windows auch fat32 partitionen erstellen und nutzen die größer sind als 32gb?

    vielleicht wird jetzt mein problem klarer. evtl. mach ich mir aber auch zu viele gedanken^^.
     
  4. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Paragon soll laut Hörensagen geschmeidiger laufen.
    Aktuelle NTFS-3G Versionen (das nötige Modul zu MacFUSE) machen mittlerweile aber auch einen recht guten Eindruck (und kosten nix). Mehrere Pakete muss man da auch nicht mehr installieren, die aktuellen Versionen sind bereits zu einem einzigen Installer kombiniert.
    Egal was und wie:
    Wenn möglich den Schreibsupport nur bei echtem Bedarf zuschalten, und die Caching-Funktionen zur Beschleunigung des Zugriffs lieber bleiben lassen. Besser langsamer als vermurkst (meine Meinung).

    Nutzen ja, erstellen nein.
    Das geht nur mit OS X oder Linux (oder einem Zusatzprogramm für Windows, das aus Linux portiert wurde). Spätestens ab 64 GB ist es sowieso nicht mehr gutzuheissen.
     
    Tom Sbg gefällt das.
  5. Tom Sbg

    Tom Sbg Bismarckapfel

    Dabei seit:
    11.10.07
    Beiträge:
    146
    Danke für die Info betreffend Paragon. Werde mir das Programm auch kaufen. Es dürfte aber eine neue Version raus kommen.


     

Diese Seite empfehlen