1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

NTFS lesen und schreiben unter Snow Leopard ohne Macfuse oder dergleichen

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von ditsen, 19.01.10.

  1. ditsen

    ditsen Jonagold

    Dabei seit:
    19.08.09
    Beiträge:
    23
    Hi hi,
    stehe vor folgendem Problem:
    War bis jetzt bzw bin immernoch Windows User und habe eine externe 500GB HDD und habe mir jetzt ein neues Macbook bestellt. Jetzt habe ich ja gelesen, dass Mac nur Leserechte für NTFS formatierte Platten hat. Abhilfe war ja bis jetzt die installation von Macfuse mit dem ntfs-3g Treiber.
    Jetzt habe ich allerdings diese Anleitung gefunden, mit der es wohl möglich ist, das ganze ohne diese Dinger zum laufen zu bringen.
    und zwar hier:
    http://forums.macrumors.com/showthread.php?t=785376
    Das hört sich ganz gut an, was die Antworten betrifft, da ich mich aber null auskenne mit Mac und auch leider noch keinen habe:-c, würde mich mal interessieren, ob das schon einer von euch gemacht hat und ob das tatsächlich funktinoiert! ausserdem verstehe ich die anleitung auch nicht so richtig(Windows user halt) wäre ja ein super alternative zu dem ganzen Treiber-Gedönse...
    Würde mich freuen, wenn mir da einer bei helfen könnte.

    viele grüße
    ditsen
     
  2. ditsen

    ditsen Jonagold

    Dabei seit:
    19.08.09
    Beiträge:
    23
  3. ditsen

    ditsen Jonagold

    Dabei seit:
    19.08.09
    Beiträge:
    23
    hat denn das von euch noch keiner gemacht?
     
  4. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Es gibt vermutlich weniger als 5 aktive User, die dir dazu einen fundierten Rat geben können. Du wirst dich gedulden müssen. ;)
     
  5. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Ich habe es nicht selbst gemacht, aber gehört, dass es durchaus funktioniert.

    Aber da es recht einfach ist, einmal macfuse und NTFS-3G zu installieren, würde ich immer diese Variante bevorzugen.
    Wenn apple den Support deaktiviert hat, wird das Gründe haben... und ich habe keine Lust, bei so wichtigen Sachen wie Dateisystemtreibern irgendetwas evt. instabiles zu verwenden.
     
  6. 74er

    74er Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    08.06.08
    Beiträge:
    1.846
    Mag sein, dass das funktioniert, aber wenn du dir den Artikel genau durchliest, wird dir auch auffallen, dass es mitunter eine heikle Sache ist. Es wird dir sicherlich niemand eine Garantie dafür geben, dass deine Daten dabei unbeschadet bleiben. Ich denke, wenn das ohne Probleme funktionieren würde, hätte Apple das nicht "gesperrt".
    Alles andere dazu hat ja awk schon gesagt.

    Gruß,
    74er

    EDIT: Gab ed da nicht von Paragon letztens eine kostenlose Version? (Gibt es nicht mehr)
     
    #6 74er, 20.01.10
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.10
  7. ditsen

    ditsen Jonagold

    Dabei seit:
    19.08.09
    Beiträge:
    23
    Hmmm klar, das das ganze nicht von apple freigegeben ist, liegt eventuell aber auch an lizenzverträgen usw. ob die daten dabei unbeschadet bleiben...keine ahnung aber wenn das ganze problemfrei funktioniert, dann wäre das natürlich super. denn immer nen extra programm zum schreiben benutzen is ja auch ein wenig stressig. zumal die geschwindigkeit und die konstanz bei ntfs-3g ja nicht gerade berauschend sein soll. stattdessen paragon zu benutzen sehe ich nicht ein. sind immerhin 25 teuros die man dafür löhnen muss :( demnach wäre die obige variante wohl die beste, wenn die natürlich auch fehlerfrei funktioniert.
    grüße
    dit
     
  8. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Du benutzt bei NTFS-3G KEIN Programm zum lesen und schreiben in dem Sinne. Das ist auch nur ein Treiber wie der bei OS X integrierte, den man einmal installieren muss, und dann vergessen kann. Der Zugriff erfolgt genauso wie bei anderen Laufwerken über den Finder.

    Die Geschwindigkeit von NTFS-3G ist erstmal ok. Lediglich habe ich ein Problem festgestellt, ich weiß nicht, ob das in der aktuellsten Version evt. schon behoben ist: Beim schreiben auf eine externe Platte schreibt er zu 50% der möglichen Rate, aber liest auch gleichzeitig mit den anderen 50 %. (Wobei das lesen eigentlich überflüssig ist).
    Deswegen erschien mir damals die Schreibgeschwindigkeit viel langsamer als möglich.

    Aber bei ner internen Platte ist mir dies nicht aufgefallen, weil da ja auch nicht er Bus den Flaschenhals darstellt.
     

Diese Seite empfehlen