1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

notorious b.i.g.

Dieses Thema im Forum "Filmcafé" wurde erstellt von groove-i.d, 31.03.09.

  1. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    ein bischen skeptisch war ich gestern schon. aber recht schnell konnte ich mich auf handlung, slang und umfeld einlassen. das ganze war gut gemacht und kam sehr direkt. erkannte man puffy oder 2pac nicht gleich, so konnte man sich entspannt zurücklehnen; der name wurde genannt. von subtilität also keine spur. aber was würden wir vom hip hop auch anderes erwarten wollen? :)

    große kenner werden sich spätestens an der attentatsszene mit 2pac gestoßen haben. die darstellung war pro biggy und ließ aus seiner sicht keine fragen offen.
    was für mich neu und deshalb informativ war, waren die verflechtungen mit lil' kim, puff daddy usw. das war mir bisher so noch nicht bewußt.
    scheint mir also trotz nach außen gespielter größe eine überschaubare szene (gewesen) zu sein da drüben.

    positiv überrascht haben mich die proportionen des films: die kindheit wurde ausreichend und zu einem guten drittel erzählt. vielleicht auch ein schnödes mittel, um uns den dicken symapthischer zu machen ...

    was ich mich gefragt habe:
    von wem ist der zweite säugling, den wir irgendwann nach der zweiten hälfte des films sehen?
    ist es von faye oder hatte er mit lil' kim auch ein kind?
     
    fantaboy gefällt das.
  2. Matico

    Matico Jerseymac

    Dabei seit:
    28.12.06
    Beiträge:
    450
    als damals 2pac getötet wurde habe ich heulen müssen. das ist schon alleine deshalb sehr peinlich weil ich nicht mehr der jüngste war. mit 16 wäre sowas ja vielleicht noch ok gewesen.

    heute ist es mir sehr peinlich. genau, deswegen teile ich es jedem hier mit. wir sind ja unter uns :)

    mitlerweile bin ich nicht mehr so krank, werde mir den film aber trotzdem anschauen. auf dvd dann irgendwann.

    finde deinen kommentar recht hilfreich, den film einschätzen zu können.
     
  3. fantaboy

    fantaboy Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    09.04.04
    Beiträge:
    1.788
    Mir wäre das nicht peinlich gewesen. Echte Männer müssen halt ab und an mal weinen. Und der Tod 2Pacs scheint mir ein legitimer Grund dafür. Allerdings muss ich dazu sagen, daß es heute keinen HipHopper oder Rapper mehr gibt, bei dessen Tod ich eine Träne vergiessen würde. Höchstens noch bei WyClef, aber nur für seine alten Sachen und nur, weil ich ein Faible für Haiti habe.

    P.S. Den Film muss ich mir wohl nicht ansehen. Da höre ich mir lieber einen der alten Tapemitschnitte vom BlackboardJungle an....
     

Diese Seite empfehlen