Notarization – Apple lockert kurzfristig Anforderungen für macOS Catalina

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
8.888
Notarization – Apple lockert kurzfristig Anforderungen für macOS Catalina



Mit macOS Catalina zieht Apple auch bei seinem Desktop-Betriebssystem die Daumenschrauben in Sachen Sicherheit deutlich an. Der Konzern hat Entwickler jetzt noch einmal an die verschärften Anforderungen erinnert, lockert die Bedingungen für einen leichteren Übergang jedoch kurzfristig etwas.

Anwendungen, die außerhalb des Mac App Stores angeboten werden, müssen entsprechend von Apple beglaubigt werden, um auf dem Betriebssystem macOS Catalina laufen zu können. Die neue Version von macOS erscheint voraussichtlich im September. Die Zertifizierung muss infolgedessen bis Anfang 2020 abgeschlossen sein.
Notarization – Apples gelockerte Anforderungen


Entwickler können somit jetzt auch Zertifikate für Software erlangen, die folgende Bedingungen erfüllen:
  • Die Funktion "hardened Runtime" ist nicht aktiviert.
  • Hat Komponenten, die nicht mit Ihrer Developer ID signiert sind.
  • Enthält keinen sicheren Zeitstempel mit Ihrer Code-Signatur.
  • Wurde mit einem älteren SDK erstellt.

Bisher wären all dies Ausschlussgründe gewesen.

Via Developer.apple.com
 

FritzS

Winterbanana
Mitglied seit
06.04.09
Beiträge
2.192
Was ist mit Apps die nicht signiert sind?
Es gibt eine Menge von guten Tools, die ich nicht vermissen will.
Z.B. FreeCAD, LibreCAD, XLD, Audacity, HandBrake, usw.
Was ist mit MacPorts, Homebrew, Fink Installationen?
 
  • Like
Wertungen: Freddy K.

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
8.888
Homebrew und Co haben mMn Zertifikate - zumindest klappt es momentan unter Mojave ohne Probleme.
Wirklich scharf schalten wird Apple das alles erst später, offenbar im Januar 2020, da werden wir dann wirklich wissen was Sache ist
 
  • Like
Wertungen: FritzS

FritzS

Winterbanana
Mitglied seit
06.04.09
Beiträge
2.192
Homebrew und Co haben mMn Zertifikate - zumindest klappt es momentan unter Mojave ohne Probleme.
Wirklich scharf schalten wird Apple das alles erst später, offenbar im Januar 2020, da werden wir dann wirklich wissen was Sache ist
Gelten diese Zertifikate auch für durch MacPorts, Homebrew, Fink installierten Pakete?
Bei jenen die vor Ort mit Xcode kompiliert werden, kann ich es noch nachvollziehen, aber etliche Pakete kommen bereits kompiliert zum Download.