1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nochmal Speicherhunger...

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von CarrotMan, 29.11.06.

  1. CarrotMan

    CarrotMan Gast

    Hallo,

    den Thread oben hab ich schon gelesen - es gab aber kein Ergebnis (Neustarten nach einem Tag ist keins).
    Hab ein MacBook Pro mit 1GB und Mac OSX auf der neuesten Version mit allen Patches.

    Im "Normalbetrieb" ist der Speicherhunger der ganzen Anwendungen nicht so schlimm,
    wenn ich aber Parallels laufen lasse (es gibt doch tatsächlich noch Software, die auf Macs nicht läuft) dann wirds entscheidender.

    Was in Aktivitäts-Anzeige unter "Physikal. Speicher" steht, ist das der Platz den das Programm im RAM belegt? Mit oder ohne Inaktiv?

    Der mit Abstand schlimmste Speicherfresser (laut Aktivitäts-Anzeige) bei mir ist Safari - das geht bis zu 200MB und mehr...
    auch meine 7 popeligen Widgets blähen sich mit der Zeit immer mehr auf (wie auch alle anderen Progs) - bis 250MB.

    Ausserdem finde ich 300MB freien RAM (nach MM) ziemlich wenig, wenn kaum was läuft - Skype, Safari, Mail, 7 Widgets, Azureus, Aktivitätsanzeige, dazu USB Overdriver, Menumeters und Salling Clicker (WLAN ist an, Bluetooth aus)

    Wenn ich die Programme und Widgets neustarte, dann belegt es laut MM nur noch 380MB. (Ein kompletter Neustart ist nur 12h her oder so.)
    Das geht zwar noch, ist aber mühsam und vor allem bei Safari nicht so toll, wenn man 2 Fenster mit ca. 8 Tabs offen hat zum bearbeiten/lesen.

    Gibts da nicht irgendwas Sinnvolleres was man machen kann?

    Der Mac ist bei gestartetem Parallels teilweise kaum noch benutzbar, so lahm ist das, (Win geht dahingegen aber recht flüssig) deswegen wär ich über sinnvolle Hinweise sehr dankbar.
    Gibts ein Tool das das verhindert - oder hat ein Programm Speicherprobleme - wie z.B. Safari - ergehts anderen auch so?

    CU
    CarrotMan
     
  2. LadeSchale

    LadeSchale Gast

    Hallo.

    Um das Speichermanagement kümmert sich OSX, wenn du auf einem G5 mit 16GByte RAM Safari zum surfen benutzt gönnt sich das Teil auch mal gute 1-2 GByte, wenn du Safari dagegen auf einem iBook mit 256MB RAM benutzt, gönnt er sich halt nicht soviel. Abhängig ist das vor allem von den Inhalten die angezeigt werden, ob Flash, Java, animierte Bildchen etc. da kommt dann einiges zusammen.
    Also die Zuteilung was mit dem freien RAM passiert entscheidet das System für dich.


    Konzentrieren wir uns mal auf dein Parallels, ich gehe von aus das die aktuellste Version installiert ist. Sag mir bitte wieviel RAM hast du deiner virtuellen Windowsmaschine zugeteilt? Mach mal bitte ein Bildschirmfoto von der Aktivitätsanzeige im Bereich Speicher wenn das MBP neugestartet wurde und dann als einzigstes selbst gestartetes Programm Parallels samt Windows läuft.
     
    #2 LadeSchale, 29.11.06
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.11.06
  3. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    OSX und die Programme reservieren sich ersteinmal bei Starten eine gewisse Menge Speicher auf Vorrat

    Man muss inaktiven & freien Speicher addieren

    das MacBook muss OSX ausführen, Windows emulieren und die gestartete OSX & Windows Software ausführen - vielleicht solltest Du Bootcamp nutzen
     
  4. Bzgl. Speicherverwaltung im OS X habe ich den 'Interessanten Themen' neue Links hinzugefuegt. Die 'Interessanten Themen' lassen sich entweder ueber meine Signatur oder den als wichtig markierten Thread ganz oben im OS X Forum erreichen.

    Derzeit sollte die Thematik der Links die Sache mit dem freien Arbeitsspeicher etwas verstaendlicher machen.
     
  5. CarrotMan

    CarrotMan Gast

    Danke Soul Monkey für die Themen von Interesse - das hatte ich dann wohl glatt übersehen!
    Okay, das mit der Speicherverwaltung habe ich dann soweit verstanden und dann ists mir normalerweise egal was es macht mit Widgts und allem.

    Nur das mit Safari ist mir schon bei meinem alten iBook aufgefallen, dass Safari bei laufendem Azureus einen häufigen Neustart wollte, weil sonst in kurzer Zeit alles zu langsam wurde (auch wenn man kein Fenster von Safari mehr offen hatte) - da scheint mir dann die Speicherverwaltung nicht ganz richtig/effizient für programmiert worden sein...

    Zu Parallels: Als Reserved Memory limit hab ich das geforderte Maximum gelassen von 704MB (das hatt bei mir an der Performance, soweit ich das festellen konnte, nix geändert, egal wie viel das war).
    Viel gebracht hat allerdings, dass ich Win XP nur noch 412MB RAM zugeordnet hab - sollte ich dem noch weniger geben?
    Wird ja auch nicht schneller, je weniger RAM Win hat....
    Wo ist da ein gutes Mittelmaß, so erfahrungsgemäß? (das beides ausgeglichen schnell ist)

    Besten Dank auch für die ganzen Antworten (obwohl das ja fast schon zu genüge durchgekaut wurde)
     
  6. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Kommt ja auch darauf an, was du mit XP machen willst. Meistens reichen 256MB bis 384MB RAM für XP aus. Ist ja noch aus Zeiten, wo wesentlich weniger RAM modern war. ;)


    Wenn du 704 MB XP zugewiesen hast, ist es ja auch kein Wunder, dass OS X nicht ganz rund läuft. Zieh mal noch um die 80 MB für die Grafik ab; dann bleibt echt nicht mehr viel übrig. Bei 1 GB RAM würde ich persönlich 256 MB für XP freiräumen. Den Rest kann OS X ganz gut gebrauchen. ;)
     

Diese Seite empfehlen