1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Nochmal: BootCamp oder iWork oder...?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Mama Scrabble, 18.01.08.

  1. Mama Scrabble

    Mama Scrabble Idared

    Dabei seit:
    13.01.08
    Beiträge:
    24
    Hallo liebe Macmenschen ;)

    ich bräuchte euren Rat. Ich habe Mac OS X 10.5.1 mit Leopard. Bootkamp Assistent ist dabei, also es bietet sich Windows zu installieren, mag ich aber nicht (Ein Neubekehrter ist ein eifrige Bekehrter). iWork soll ich kaufen, genauso wie die "Office 2004 for Mac".

    Aber kann ich mit dem iWork meine .doc-Dateien lesen und bearbeiten? Oder soll ich sie irgendwie - und wie - umspeichern (jetzt habe ich 30-Tage-Version von Office für Mac)? Oder gibt es da noch eine Alternative?

    Und noch eine Frage: wer hat mir Erdapfel-Etikette verpasst? Ich bin doch viel süsser ;) oder sauerer, je nach Laune.

    Es grüßt albern Mama Scrabble
     
  2. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    Es gibt für klassische Office-Dateien drei Möglichkeiten am Mac:

    1. iWork. In der neuesten Version kann es scheinbar problemlos mit MS-Office-Dateien umgehen (sogar .docx). Kostet allerdings etwas.
    2. MS Office 2008. Besser als Office 2004, aber eben Microsoft. Und kostet unverhältnismäßig viel.
    3. NeoOffice. Die Mac-Version der OpenSource-Officesuite OpenOffice. Kann ebenfalls problemlos mit MS-Office-Dateien arbeiten. Kann man kostenlos runterladen.

    Und der "Erdapfel" ist bzw. war dein Rang. Das sind immer irgendwelche Apfelsorten, von denen noch nie jemand gehört hat, und wo man immer mal wieder eine neue bekommt. Automatisch.
     
  3. MoNchHiChii

    MoNchHiChii Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    03.12.07
    Beiträge:
    1.862
    huhu

    deine einstellung kenne ich ;)

    ich kann dir nur sagen, das mir office deutlich besser gefällt und beides unnötig ist. hier würde ich (meine meinung) dir zu office raten, gerade zu office 08.

    wenn du erstmal kein geld ausgeben willst, gibt es open office oder so, das gefällt mir eigentlich auch ganz gut. mit iwork (ist auch denke ich sehr gut) komme ich nicht 100% zurecht, bzw vermisse ich immer wieder dinge und suche dann an falschen stellen....

    daher muss ich neuer aplle liebhaber dir zu einem ms produkt raten, und zwar wohl zum besten ms produkt ever :)

    lg
     
  4. Mama Scrabble

    Mama Scrabble Idared

    Dabei seit:
    13.01.08
    Beiträge:
    24
    Huch, Erdapfel ist weg, da bin ich ja beruhigt!
    @Hairy - doch, die vielen Sorten kenne ich, z.B. Cox Orage "wink", nur Erdapfel ist doch Kartoffel! Und danke Dir, ich schau gleich nach NeoOffice.
    VG
     
  5. sirana

    sirana Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    1.142
    Also ich bin mit NeoOffice super zufrieden, aber ich muss dazu sagen ich war nie mir MS Office zufrieden, auch unter windows nicht ... hatte immer OpenOffice und/oder NeoOffice im einsatz, ist einfach kostenlos und meines erwachtens einfach besser, habe keinen wirklichengrund , klingt komisch is aber so
     

Diese Seite empfehlen