1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

nobody?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Wikinator, 25.02.06.

  1. Wikinator

    Wikinator Adams Parmäne

    Dabei seit:
    21.08.04
    Beiträge:
    1.297
    Hallo,

    ich hatte gerade einen Prozess "find" des Benutzers "nobody". Obwohl ich alleine angemeldet war und der Benutzer unter /etc/passwd die Shell "/usr/bin/false" eingetragen ist, wurde der Prozess aus "sh" herausgestartet. Wer oder was war das?
     
  2. pete99

    pete99 Pomme au Mors

    Dabei seit:
    21.06.05
    Beiträge:
    874
    Ich würde das als unbedenklich einstufen.
     
  3. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    In einer Unix-Umgebung bist du nicht allein. Du bist bestenfalls der einzige Benutzer, der mit Fingern auf Tasten drücken kann.

    Dieser Eintrag bedeutet nicht, dass 'nobody' das Programm 'sh' nicht ausführen könnte.
    Es bedeutet nur, dass dieser Benutzer keine Login-Shell bekommen darf.

    Du musst selbst am besten wissen, welche Software auf deiner Kiste am laufen ist.
    Ich tippe einfach mal auf eins der daily/weekly/monthly Wartungsskripten - so ganz wild ins blaue hinein.
     
  4. uwe&

    uwe& Gast

    das würd ich auch mal gerne wissen,weil die tüpe spukt bei mir auch herumo_O

    ps: you are never alone:p
     

    Anhänge:

  5. kauan

    kauan Stina Lohmann

    Dabei seit:
    31.12.05
    Beiträge:
    1.043
    Das interessiert mich jetzt stark an Leute, die unter Windows den Leerlaufprozess beenden wollten...
    Ihr habt ein Betriebssystem vor sich, das braucht nunmal ein paar Prozesse, damit es gluecklich ist.
     
  6. pete99

    pete99 Pomme au Mors

    Dabei seit:
    21.06.05
    Beiträge:
    874
    Meines Wissens gehört der User nobody keiner Gruppe (ausser der Gruppe nobody) an und besitzt daher bei jedem Dateisystemzugriff nur Rechte als "other" (also nicht als "user" oder "group").
    Der User nobody sollte dadurch keine relevanten Änderungen am System durchführen können (Ausnahme: eine Datei besitzt ein Schreibrecht für "other" (o+w)). Lässst man also einen Prozess als nobody laufen, so stellt dies eine Sicherheitsmaßnahme dar.
     

Diese Seite empfehlen