1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nikon oder Canon oder auch der endlose Konflikt

Dieses Thema im Forum "Photocafé" wurde erstellt von wuhuu, 18.03.10.

  1. wuhuu

    wuhuu Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    28.07.08
    Beiträge:
    463
    Hallo liebes Forum.

    Heute war ich mal wieder unterwegs, Fotos der örtlichen Tanzgruppe machen.
    Ihr Tanzraum war lichttechnisch ein Desaster. Scheiß Decke, also war mit indirektem Blitzen nicht viel zu machen.
    Also ISO-rauf, Blitz auf 45° Neigung und ein Papierstück drauf geklemmt.
    Um vernünftig fotografieren zu können (die Damen sind zeimlich schnell), war ich bei ISO 800.
    Ein Streuselkuchen ist nichts gegen das Rauschen.

    Ich bin also drauf und dran meine Alpha 200 zu verlassen. Das hat mehrere Gründe, zum einen das Rauschverhalten zum anderen den Sucher.

    Könnt ihr mir eine Kamera empfehlen die im preislich angemessenen Rahmen liegt und mit lichtschwachen Situationen zurechtkommt?

    Schonmal danke im Voraus
     
  2. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Nikon D300 (bzw. eine Nummer kleiner die D90).
     
  3. wuhuu

    wuhuu Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    28.07.08
    Beiträge:
    463
    DIe hab ich mir auch schon angeschaut, bzw. die D200 meines Onkels. Kann die D200 mit der D300 in Punkto Rauschen mithalten?
     
  4. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Nein, die D200 (ich habe die selber) ist von 2006. Die D300(s) hat ein wesendlich besseres Rauschverhalten.
     
  5. stary

    stary Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    04.03.10
    Beiträge:
    370
    Mal in den Raum schmeiß!!

    Nikon D5000 oder den entsprechenden Gegenpart von Canon.

    Ich hab die Nikon seit nem 3/4 Jahr und bisher bin ich mit allen Situationen klargekommen.
     
  6. wuhuu

    wuhuu Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    28.07.08
    Beiträge:
    463
    Wie siehts aus mit ISO 800?
     
  7. Fenster

    Fenster Bismarckapfel

    Dabei seit:
    28.11.07
    Beiträge:
    143
    >>war ich bei ISO 800. Ein Streuselkuchen ist nichts gegen das Rauschen.
    Vollformat…

    >>mit lichtschwachen Situationen zurechtkommt
    … mit lichtstarken Objektiven.

    >>die im preislich angemessenen Rahmen liegt
    Ups, doch nicht.
     
  8. a.strauch

    a.strauch Auralia

    Dabei seit:
    14.02.07
    Beiträge:
    200
    Also die Frage "Canon oder Nikon" ist immer schwer zu beantworten.
    Qualitativ unterscheiden sich die Kameras recht wenig, preislich auch nicht, den größten Unterschied sehe ich beim Bedienkonzept.
    Und hier geht der Punkt definitv an Nikon, meiner Meinung sind die von allen DSLRs noch am unkompliziertesten (wobei sie immer noch nicht an alte Analog Kameras oder die digitalen Leicas rankommen).

    Die D300(s) oder die D90, die ja den gleichen Sensor hat, kann ich uneingeschränkt empfehlen. Ich hatte selbst bis vor wenigen Tagen eine D90 und war sowohl von der Bildqualität als auch von der Bedienung und dem ganzen Rest sehr angetan. Sogar das Kit-Objektiv war brauchbar.
    Deshalb würde ich persönlich dir eine D90 mit 18-105VR empfehlen, dazu noch das tolle und preiswerte 35/1,8 + die Blitzausrüstung die du brauchst (kenne mich da leider nicht so gut aus) und du bist für's Erste gut gerüstet.
    Wenn du kein Schüler wärst (was ich vermute), würde ich dir statt dem 18-105 ein paar gute Festbrennweiten empfehlen, aber ich schätze das sprengt dein Budget.

    Natürlich gibt es auch viele Leute, die es genau andersrum sehen und Canon bevorzugen, aber das musst du entscheiden.
    Probier am besten mal in einem gut sortierten Fotogeschäft verschiedene Kameras aus und entscheide dich dann!
     
  9. SvensonG

    SvensonG Idared

    Dabei seit:
    09.02.09
    Beiträge:
    25
    Ich habe schon mit Canon und mit Nikon fotografiert und jetzt eine Nikon D80. Nikon hatte mir damals vom Handling mehr zugesagt als die entsprechende Canon und ich bin sehr zufrieden mit der Nikon.
    Was das Rauschen angeht, bei ISO 800 ist es bei der D80 so gut wie nicht zu sehen, est bei ISO 1600 sieht man es je nach Motiv schon recht deutlich. Aber die D90 soll auch bei hohen ISO-Werten noch besser sein.
    Am besten Du schaust Dir die Kameras mal im Laden an. Das Handling und Haptik musst Du selbst erfahren.

    Gruß SvensonG
     
  10. wuhuu

    wuhuu Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    28.07.08
    Beiträge:
    463
    Die D90 hab ich mir auch schon angeschaut. Die ist ja auch schon etwas älter. Gibt es demnächst ein Nachfolgemodell?
     
  11. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    Ja, die D91 mit Pommes und Majo. Kann man nicht wissen, nikonrumors.com lesen. Wie siehts denn eigentlich mit der Sony-Ausrüstung aus? Nur die Basisausstattung oder schon richtig was investiert? Mit NoiseNinja oder Dfine lässt sich oft noch was am Rauschen drehen, bevor gleich eine neue Kamera gekauft werden muss.

    Relativ rauscharm bis ISO1600 hoch kommst du nur im Vollformat, das kostet aber richtig Geld. Kommt natürlich auf den Anspruch an. Lieber erstmal mit der Sony kleine Brötchen backen bis du genau weisst, was du willst. Denn jedes System hat seine eigenen Vor- und Nachteile.
     
  12. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Früher mal, genauer gesagt auch noch heute, hatte/habe ich beide. Div. Nikon aus Überzeugung und zwei Canon EOS RT wegen des feststehenden Spiegels. Nach jahrelanger Erfahrung kommt mir in der näheren Zukunft eine Nikon ins Haus. Andere sind für andere.

    In meinem Umfeld gab/gibt es natürlich auch Leute die die eine oder die andere haben und sagen, sie sei die einzig wahre auf dieser Erde und wer was anderes habe ... Selbst haben sie jedoch noch nie was anderes in der Hand gehabt, geschweige denn damit photographiert.

    So kann man natürlich auch urteilen, allerdings nicht glaubhaft.
     
  13. wuhuu

    wuhuu Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    28.07.08
    Beiträge:
    463
    Z. Zt. habe ich ein Minolta 2-105 xi 3,5-,5, ein Minolta 70-210 3,5-4,5 und einen Minolta 5200i Blitz. Es liegt nicht nur am Rauschen, sondern auch am Sucher der Kamera. Der der Alpha ist einfach zu klein.
    Wenn ich mir die Testbilder der D90 mit ISO 800 anschau ist das schon was ganz anderes als bei mir.
     
  14. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    Das ist halt APS-C, selbst wenn du 100% Sucherbildabdeckung hast wirkt das neben dem Sucherbild jeder beliebigen 35mm analog-SLR lachhaft. Grosse Helligkeitsunterschiede hat man zwischen Spiegelsucher und Pentaprisma. So ein Spiegelsucher ist billiger herzustellen, liefert aber ein dunkleres Sucherbild. Von der Grösse des Sucherbildes unterscheiden sich D90 und Alpha 200 für meine Begriffe nur unwesentlich.


    Der Minoltakram ist eine gute Basis, aber jetzt kein Vermögen wert. Man könnte wechseln. Markthenerd sagt das schon richtig, beide Systeme ernsthaft im Einsatz haben nur wenige und da hört man auch selten so ein Kameradogma, welche Marke bevorzugt wird.

    Jedes System hat seine Stärken und Schwächen.
     
  15. Microsaft

    Microsaft Blutapfel

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    2.575
    Die D90 soll, was das Rauschverhalten bei hoher ISO angeht, sehr gut sein.
    Wäre hier meine Wahl (bzw ist sie auch....)...
     
  16. phkl

    phkl Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    19.10.07
    Beiträge:
    838
    Eine Frage des Bugets aber - aktuelles Vollformat... Nikon oder Canon
     
  17. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Derzeit tendieren die Leute wohl eher zu Nikon. Ein gute Freund und Canonnutzer wär gern umgestiegen, nur hat er zuviel Zeug inzwischen. Er war von der 5DMII entäuscht. Wie die 7D von Canon ist, muss ich passen, aber die D700 User sind alle zufrieden (wobei da auch nun ein Update anstehen müsste).
     
  18. XeroX

    XeroX Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    407
    Dass die Sonykameras ein Rauschen groß wie Tennisbälle hat, ist hinlänglich bekannt. Erst letztens auf einem Konzert nahm ich als Backupkamera eine alpha 300 mit. Die Bilder waren bei ISO 800 nicht zu gebrauchen. Gleichzeitig geschossene Bilder aus einer Fuji S5 Pro mit ISO 3200 sahen besser aus.

    ciao,
    Grischa
     
  19. sth

    sth Golden Delicious

    Dabei seit:
    20.10.06
    Beiträge:
    11
    Ob Canon oder Nikon ist nebensächlich. Ausprobieren mit welcher man besser zurecht kommt, evtl. für beide mal recherchieren was der angestrebte Objektivpark kosten würde etc., dann entscheiden. Vollformat ist dir sicherlich bei beiden Herstellern zu teuer, aber das ist auch kein Beinbruch.

    Was das wichtigste ist: Lichtstarke Objektive!
    Als lichtstarkes Allround-Objektiv für APS-C-Sensoren würde ich das Sigma 30mm f/1.4 EX empfehlen, das gibt's für so ziemlich alle Kamerasysteme. Dazu evtl. noch ein (Canon/Nikon) 85mm f/1.8...
    Musst halt schauen welche Brennweiten Sinn machen für deine Zwecke.

    Wenn's ganz günstig sein soll: 50mm f/1.8!

    Unabhängig von der Kamera: Bei hohen ISO-Werten keinesfalls unterbelichten um noch irgendwie auf eine brauchbare Belichtungszeit zu kommen, das macht alles nur noch schlimmer. Lieber eine ISO-Stufe höher gehen und sicherstellen, dass das Bild korrekt belichtet ist.
     

Diese Seite empfehlen