1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nikon D60, D300 oder Canon D1000

Dieses Thema im Forum "Photocafé" wurde erstellt von Gokoana, 18.01.10.

  1. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Liebe Apfeltalk-User,

    wie der Titel schon aussagt, schwanke ich. Ich habe vor, mir eine digitale Spiegelreflexkamera zuzulegen und bin etwas unsicher.

    Professionell fotografieren werde ich wohl nie, denn dafür gibt es Fotografen, die ich anheuern und herum hetzen kann, damit sie das tun, was ich ihnen sage und wofür sie bezahlt werden.

    Ich möchte eine der oben genannten Kameras kaufen und bin auf der Suche nach Erfahrungswerten und hoffe, diese hier zu finden.

    Ich danke Euch schon jetzt dafür …
     
    #1 Gokoana, 18.01.10
    Zuletzt bearbeitet: 18.01.10
  2. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Ich habe damals die Canon EOS 1000D in Händen gehalten, und wäre es denn eine DSLR geworden, hätte ich mich für sie entschieden.

    Die D60 wirkt wertiger ist aber auch schwerer... Zur D300 kann ich nichts sagen...

    Ich habe mich zuletzt für eine Bridge entschieden, da diese für meine Zwecke ausreicht, und auch irgendwie portabler ist...
     
  3. TorbenE.

    TorbenE. Granny Smith

    Dabei seit:
    17.01.10
    Beiträge:
    14
    Wir nutzen sehr viele Nikongeräte bei uns in der Agentur, selber bin ich auch mit Nikon groß geworden. Daher bin ich etwas pro Nikon.

    Für deine Zwecke würde ich sagen das eine D60 mit einem guten Objektiv völlig ausreicht. Eine D300 ist zwar schon was feines (wir haben selber 2) aber auch recht teuer und die guten Objektive kosten dann nochmal extra. Also mein Tipp wäre, lege dir ene D60 mit guten Objektiv und einem externen Blitz zu. Das macht mehr Sinn, also gleich zu versuchen mit einer D300 in der oberen Liga einzusteigen.

    Die 1000D von Canon mag ich nicht, könnte daran liegen das sie von Canon ist :p.....muss halt jeder selber Wissen was einem besser liegt :)
     
  4. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Ich mag die 1000D auch nicht, zu viel Plastik. Fühlt sich an wie aus nem Überaschungsei, das Ding.

    Ich habe eine D90 und bin mit der sehr zufrieden, daher würde ich ohne sie weiter zu kennen zur D60 tendieren.
     
  5. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    In der aktuellen Colorfoto sind alle gegenwärtig aufgestellten Nikonmodelle im Vergleich gelistet.

    Bei wenig Spiegelreflexerfahrung rate ich auch gerne zu einer guten Kompaktkamera. Das ist auch eine Frage des Geldes. Eine D300s ist wahrscheinlich eher überdimensioniert. Aber ich kann nichts Näheres sagen ohne das ungefähre Einsatzgebiet zu kennen.
     
  6. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Um das nochmal aufzugreifen: Da kann ich die Sony Cybershot DSC-HX1 gut empfehlen... Das aber nur nebenbei.
     
  7. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Hoppla – ich bitte um Verzeihung – ich meinte nicht die Nikon D300, sondern die D3000. :innocent:

    Zum Thema Erfahrung: Erfahrungen sind dazu da, um gemacht zu werden. Ergo: Erfahrungen mit Spiegelreflexkameras können nur mit Spiegelreflexkameras gemacht werden, was wiederum bedeutet, ich muss irgendwann von einer Bridge-Kamera umsteigen.
     
  8. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Das ist natürlich richtig... Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Erfolg und Spass, egal für welche DSLR du dich letztlich entscheidest.... :D
     
  9. Florian-Klum

    Florian-Klum Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    20.05.09
    Beiträge:
    373
    Die D60 ist optimal für Einsteiger alternativ D5000.
    Die Canon EOS 1000D hatte ich nur in den Händen und war gleich froh das die nicht mir gehört.
     
  10. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Hier gibt es übrigens gute Tests zu den Kameras.

    Der Link geht zur D60, die anderen kannst du einfach links auswählen (Hersteller und Gerät).
     
  11. Amelie

    Amelie Carola

    Dabei seit:
    02.11.09
    Beiträge:
    115
    Hallo

    ich habe mir zu Weihnachten eine neue Kamera gewünscht.
    Es sollte die Canon EOS 1000d oder die Canon EOS 500d werden..ich hab Bekannte die sehr geschwärmt haben und ich hab darüber viel gutes gelesen.. ich war überzeugt davon dass ich die haben wollte.

    Zum Glück hat mein Mann mich überredet mitzukommen um die Kamera mal in den Händen zu halten
    ich war so enttäuscht als ich die in den Händen hielt.
    Sie lag mir gar nicht in der Hand.

    Also ging ich die Kameras mal durch.. am besten gefiel mir die Nikon D3000 VR
    und die wurde es dann auch.
    Und glaub mir.. ich hatte viele in de Hand.. ich hab sooolange probiert und fotografiert
    gefragt und hab mir alles zeigen lassen.. der Verkäufer war sicher froh als wir endlich weg waren.. normal bin ich eher so ein Spontankäufer.. aber da wollte ich einfach eine Kamera die nicht rumliegt nacher weil ich nicht damit klar komm oder irgendwas anderes nicht recht ist.
    Ich wollte einfach eine kamera mit der ich gerne fotografier und wo man z.B. alles durchs Display fotografieren kann.. auch Makro.
    Das war mir echt wichtig was bei ist bei der Canon nämlich nicht so ist.
    Viele wollen das gar nicht und brauchen das auch nicht.. ich habe mir das aber so angewöhnt und wollte das
    unbedingt haben,
    das Display der D3000 läßt sich drehen, schwenken.. zuklappen für den Transport.
    Mit den ganzen Funktionen bin ich noch nicht sooo vertraut. ich teste und probiere halt alles aus.
    Also ich kann die empfehlen obwohl ich sellber noch viel lernen muß bin ich sehr begeistert davon.

    Ich habe ein Weihnachtsspecial Kit bekommen, da war ein Objektiv 18-55 drin und eine Speicherkarte.
    Vielleicht gibts das Kit evtl. noch reduziert.. Weihnachten ist ja vorbei.
    Der Zusatz VR steht für den Verwacklungsschutz.. das wurde mir vom Verkäufer empfohlen.



    Hattest du die Kameras schonmal in der Hand?
     
  12. countrydarkness

    countrydarkness Prinzenapfel

    Dabei seit:
    06.02.06
    Beiträge:
    543
    bei so viel nikon fühle ich mich wohl als nikonian und muss tatsächlich auch sagen, dass canon mich haptisch nie überzeugt hat. zur technik kann ich vergleichend nicht viel sagen, aber so oder so sollte eine d60 als einstieg genug möglichkeiten bieten.

    live view stehe ich eher kritisch gegenüber. ist praktisch und bei weitem nicht so langsam und träge wie oft kolpotiert (zumindest meine d90 ist flott)... aber makro-aufnahmen über live view display... naa da sollte man vielleicht doch besser eine bessere kompakte kamera kaufen.. lumix oder was..
     
  13. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    Wenn du in Richtung D60/D3000 tendierst solltest du evtl. die D5000 in Betracht ziehen. Der Nachteil bei allen dreien ist, dass man durch einen Pentaspiegelsucher schaut und nicht durch einen Prismensucher wie bei der D90, das heisst das Bild ist etwas dunkler. Es macht aber nicht SO viel aus, besonders wenn man den Unterschied sowieso nicht kennt. Die D60 liegt etwa in der Mitte zwischen D3000 und D5000 (ich blick bei den Nikon Nummern auch nicht mehr so durch...).

    Die D5000 hat ein paar nützliche Zusatzfunktionen wie z.B. das Bracketing. Damit kann man Belichtungsreihen erstellen, die man (wie man hier im Photocafé sehen kann) zu HDR-Merges zusammenfügen kann. Insgesamt arbeitet die Kamera ein bisschen zügiger, ausserdem kommt man bis ISO3200 hoch und bekommt rauschfreiere Bilder hin.
     
  14. hackintosh

    hackintosh Auralia

    Dabei seit:
    07.01.10
    Beiträge:
    201
    Ich selbst nutze eine Canon EOS 500D.
    Ich bin sehr zufrieden mit den Canon Produkten.
    Ein Freund von mir nutzt die 1000D und macht damit SEHR gute Fotos.

    Ich hatte mir die Kamera, bevor ich meine gekaut habe, ausgeliehen um sie zu testen. Ich war sehr zufrieden.

    Hatte noch nie eine Nikon in der Hand, da ich eher pro Canon bin ;)

    Würde sagen, du gehst zum Fotofachgeschäft und testest die Geräte.
    Denn bei dieser Entscheidung kannst eigentlich nur du dir helfen.
     
  15. a.strauch

    a.strauch Auralia

    Dabei seit:
    14.02.07
    Beiträge:
    200
    Ich persönlich bin der Meinung, man sollte die Kamera vor dem Kauf immer ausprobieren, die Bedienung testen und sich dann entscheiden. Von dieser ganzen Blind-Kauferei im Internet halte ich absolut nichts, deswegen würd ich dir empfehlen in ein gutes, klassisches Fotogeschäft zu gehen, die infragekommenden Modelle ausgiebig zu testen und dann deine Kaufentscheidung zu treffen (wenn du nicht willst dass die Einkaufsstraßen in deiner Stadt komplett von Ketten bevölkert werden, könntest du die Kamera sogar dort kaufen). ;)

    Die Frage Canon oder Nikon ist eigentlich eine Glaubensfrage, denn qualitative Unterschiede sind oft gar nicht vorhanden oder Modellzyklus bedingt, in der Bedienung haben beide Hersteller jedoch unterschiedliche Ansätze, wobei mir der von Nikon eher zusagt.
    Ich habe damals beim Kauf meiner Nikon D90 auch eine Canon 40d und sogar die viel teurere 50d in Betracht gezogen, mich jedoch trotz der besseren Bildqualität der 50d für die D90 entschieden. Dabei war für mich vor allem die (aus meiner Sicht) logischere Bedienung ausschlaggebend, zusätzlich die Ergonomie, die bei der 50d trotz größerem Gehäuse für meine recht großen Hände nicht so toll war.
     
  16. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    Dem stimme ich in großen Teilen zu.

    Die sog. "Haptik" wird häufig angeführt, man soll die Kamera mal anfassen und schauen ob man damit zurecht kommt. Das ist gut und richtig, ich habe dem allerdings 2 Dinge hinzuzufügen:

    1. Als absoluter Einsteiger kann man überhaupt gar nicht einschätzen ob eine Kamera gut oder gar nicht gut "in der Hand liegt". Man urteilt mehr nach Bauchgefühl, ohne Fachkenntnis. Den Auslöser findet man auf jeder Kamera. "Schwer" wird meistens "gut" bewertet, man neigt dazu die Griffigkeit überzubewerten. Aber ob einem die Einstellung von Blende/Belichtungszeit, Messwertspeicher, Bracketing und allen weiteren eher fortgeschrittenen Funktionen liegt, kann man nicht beurteilen wenn man davon keine Kenntnis hat. Wer einigermaßen normale Hände hat und nicht so Mäusefäustchen oder Grizzlypranken wird auch an der Größe der meisten Kameras nichts auszusetzen haben. Da aber es bei einer Spiegelreflexkamera um mehr als "Zielen" und "Schiessen" geht, werden diese komplexen Geräte eher unzureichend ausprobiert.

    2. Man sollte die mögliche Gewöhnung nie unterschätzen. Viele wechseln mehrmals in ihrem Leben die Kameramarke ohne größere Probleme damit zu haben, selbst nach jahrelanger Treue zu "ihrer" Kameramarke. Für einen Anfänger ist es kein Problem an die Kamera "heranzuwachsen". Heute werden nur noch selten Kameras gebaut, die nur für Fingerverrenkungsweltmeister geeignet sind.

    Daher meine Meinung: "ausprobieren" - JA, auf jeden Fall. Aber vielleicht vorher eine kleine Liste mit Funktionen machen, die man abchecken will. Vorher sollte man einige Fachzeitschriften zurate ziehen, um das Preis-/Leistungsverhältnis abzuschätzen. Diverse Bloggerseiten einschlägiger User helfen auch weiter. Wenn man in Foren fragt, gilt es immer zu beachten dass fast jeder Nutzer seine eigene Kameramarke empfiehlt. Und wenn man den Fotoverkäufer schon nervt, ziemt es sich auch in dem Laden zu kaufen. Das ist immer teurer, aber mir z.B. ist es wichtig dass ich einen persönlichen Ansprechpartner habe. Da gibt's dann auch mal was billiger oder kostenlos. :D
     
  17. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Genau der Meinung bin ich auch.

    Exakt das habe ich nach dem Auswerten der in diesem Thread geschriebenen Meinungen und/oder Erfahrungswerten vor.

    Ich kaufe prinzipiell im Fachhandel und dazu gehört ganz bestimmt nicht der Elektronik-Discounter an der Ecke oder im Industriegebiet auf der grünen Wiese.

    :)
     
  18. MacMueBo

    MacMueBo Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    19.10.06
    Beiträge:
    444
    Ich kann meine neue EOS 550D sehr empfehlen!
    Aber einfach mal testen, falls es noch keinen Kauf gab
     
  19. Kat

    Kat Erdapfel

    Dabei seit:
    06.03.10
    Beiträge:
    2
    Soviel Nikon xD
    Ich schwöre auf Canon, sowohl analog als auch digital.
    Meine EOS D450 leistet mir super Dienste und wenn Canon mal wieder zuviel für ein gutes Objektiv verlangt sind Sigma und Tamron meine besten Freunde. Aber das gilt ja auch für Nikon.
    Live view mag ich gar nicht. Hab mich auch so an die Nichtnutzung gewöhnt, das ich mittlerweile meine alte Sony Cybershot gar nicht mehr nutze. Viel zu kleiner Sucher.
    Ein Mitstudent nutzt die D1000 und ist mehr als zufrieden. Dem "Plastikvorwurf" kann ich nicht zustimmen, ich bin froh, das meine Canon relativ leicht ist. Denn oft kann man kein Stativ nutzen und irgendwann wird jede Kamera schwer.
    Das hauseigene "Bildbearbeitungsprogramm" ist auch gut, aber für tiefere Bearbeitung empfiehlt sich dann schon Aperture und/oder Photoshop CS4.
    Ein Teil meines Studiums befasst sich mit Photography und uns wurde Canon ans Herz gelegt. Ich habe in Irland zwar schon viele Nikonmodelle am Mann gesehen, aber im Laden noch kein einziges.
    Aber ob Nikon oder Canon ist eben die typische Glaubensfrage. Im großen und ganzen nehmen sich beide nicht so viel. Am Ende kommt es doch eh auf den Fotografen an, das sind zumindest meine Erfahrungen.
    Ist eigentlich keiner mehr schön altmodisch? Ich liebe meine analoge SLR (EOS 500) und es macht mir immer Freude, wenn man die Negative selbst entwickelt und alles klappt.
     
    #19 Kat, 06.03.10
    Zuletzt bearbeitet: 06.03.10
  20. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    Gut dass wir drüber gesprochen haben ;)

    Nebenbei gesagt gibt es hier selbstverständlich noch einige analoge Fotografen, z.B. Jenso und meine Wenigkeit und sicherlich noch einige weitere.
     

Diese Seite empfehlen