1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Newbie, habe keine Ahnung von nichts, nur ein paar iBook Fragen!

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Sh4d0w, 03.01.07.

  1. Sh4d0w

    Sh4d0w Gast

    Guten Abend Liebe Forum-User!
    Ich bin neu, in der Mac Szene und habe natürlich keine Ahnung von nichts, also bitte nicht böse sein wenn ich (ziemlich) Dumme Fragen stellen werde. Ich bin sehr an einem iBook interessiert und würde gerne wissen was ihr davon haltet. Bevor Ihr fragt, ich bräuchte das iBook für volgende zwecke:

    1. Ich will keinen Streit um den PC mit meinem Vater mehr haben :-D
    2. Ich mache sehr gerne Foto/Videobearbeitung und bin ziemlich viel unterwegs, taugt das iBook dafür? Ich habe vor das iBook auf einen 1 GB ram nochmal zu erhöhen.
    3. Würde darauf Warcraft III / TFT laufen?
    4. Wie würde die Akkulaufzeit aussehen?
    5. Gibt es sowas wie eine Docking-Station?
    6. Mac + Linux? Bei einem Freund von mir klappte das hervorragend, aber der ist nun leider weggezogen und wir haben keinen Kontakt mehr, deshalb kann er mir leider auch nciht mehr damit behilflich sein.
    7. iBook + Internet? Ich habe an meinem PC das Modem hängen, würde es kein Problem sein ein LAN kabel in das iBook zu stöpseln und die richtige IP einzutippen (ist es so einfach mit Mac und Internet?) ?


    Ich glaube das war´s auch mit meinen Frage, bitte nicht böse sein, wenn es besonders Dumme Fragen sind. Ich bedanke mich schonmal im voraus für Ihre Antworten. :)
     
  2. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Hallo,

    willkommen im Forum.
    zu1. Dein Vater wird eher Streit mir dir um das ibook anfangen.
    zu2. sollte wenigstens ein G4 sein, je mehr RAM desto besser. Die Dinger sind stabil und anspruchslos, also je mehr du unterwegs bist, desto besser
    zu3. keine Ahnung, ich spiele nicht
    zu4. kommt drauf an, aber wenn du photobearbeitung machst denke ich mal 1,5 Stunden, bei Officearbeiten gute 4
    zu5. ja
    zu6. ja sicher, gibts aber auch Experten hier im Forum, schau mal in der suche
    zu7. WLan heisst bei Apple Airport, ist komfortabler. Ansonsten ja, vergiß alles, was du von Windows kennst. Bei Apple dauert das 5 Minuten
     
  3. iMars

    iMars Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    07.12.06
    Beiträge:
    429
    1. Hatte mit meinem Vater auch immer Streit wegen dem Drecks-PC.
    2. Wieso willst du dir ein iBook holen? Wie wär's denn mit 'nem MacBook? Das ist der Nachfolger vom iBook, d.h., dass es iBooks nur noch in eBay o.ä. zu kaufen gibt. Hab selber ein MacBook und ich find die Auflösung von Bildern hierauf super!
    3. Keine Ahnung... spiele so etwas nicht.
    4.Mein MacBook läuft über Batterie 3-4 Stunden.
    5.Docking Station? Für was denn? Wieso?
    6.Mit Boot Camp (kannste dir kostenlos bei Apple.com downloaden) oder dem kostenpflichtigen Parallels müsste das gehen. Windows zumindest, soweit ich weiß. (KORRIGIERT MICH HIER, WENN ICH FALSCH LIEGE)
    7.Klappt prima. Stecker rein und los gehts! Ist auch mit W-LAN kompatibel (würde ich dir empfehlen) Notebook ohne W-LAN ist wie ein Auto ohne Reifen.

    Also, wenn du viel mit Fotos etc. machst ist ein Mac unentbährlich für dich! Kann ich dir nur empfehlen! Ich arbeite viel mit Photoshop und seitdem mein MacBook da ist(War vorher Windows-User), ist unser Familienleben viel friedlicher ;)
     
  4. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    Wenn er n iBook will, dann fallen beide möglichkeiten Flach, Virtual PC bzw Q würden gehn, sind aber lahm, weil schäbig emuliert.
    Dualboot hingegen sollte ohne Probleme laufen.
     
  5. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Seit wann braucht man denn für Linux Boot Camp?
     
  6. iMars

    iMars Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    07.12.06
    Beiträge:
    429
    Er will doch beides gleichzeitig, oder?
    Ich hab da selbst nicht viel Ahnung von. Deswegen ja: "Korrigiert mich wenn ich falsch liege" nicht "kritisiert mich wenn ich falsch liege". OMG!
     
  7. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    Kritisieren wollte ich dich nicht, wollte nur darauf hinweisen das n ppc leider weder Bootcamp noch Parallels packt ;)
     
  8. Sh4d0w

    Sh4d0w Gast

    Ich will ein iBook wegen Kostegründen haben, hätte noch 1000€ mehr würde ich mir natürlich ein MacBook oder ein PowerBook kaufen ;)
     
  9. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    Für 1000,- könnte ich dir grad ein Powerbook 1,67 Ghz mit 1 GB Ram anbieten ;)
     
  10. Haley

    Haley Carola

    Dabei seit:
    10.10.06
    Beiträge:
    111
  11. Sh4d0w

    Sh4d0w Gast

    Ist der Link kaputt? Der funktioniert irgendwie nicht...
     
  12. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    apple.com/de/thestore/ -> Unten rechts ist ein Link zum Shop für generalüberholte Produkte, den meinte der Herr Haley ;)
     
  13. m00gy

    m00gy Gast

    Nein, es gibt keine Docking-Station für das iBook. Was der Threadstarter damit meint sind solche Andockstationen wie es sie für HP und andere Notebooks gibt - da schließt man Monitor, alle USB Geräte, Boxen etc. an und hängt sein Notebook zu Hause am Schreibtisch nur da rein - und sämtliche Peripherie ist angeschlossen. So etwas gibt es für's iBook nicht - zumindest hab ich noch nie irgendwo so etwas gesehen...
     
  14. ge.org

    ge.org Gast

    Als Umsteiger von einem ibook G4 auf einen MBP C2D, hoffe ich dass ich in einigen Bereichen noch ein bisschen Licht in die Sache bringen kann.

    2) Sowohl Photo- als auch Videobearbeitung wird auf dem ibook zur reinen Qual. Insbesondere wenn du größere Videofiles bearbeitest wartest du dich tot. Insgesamt zieht sich die ganze Usability (insbesondere im Vergleich zum MBP) ziemlich. Ich rate eindeutig, wie bereits meine Vorredner, zu einem MacBook (mindestens...:p)

    3) Warcraft III, standardmäßig als Win/Mac-Version ausgeliefert, spielt sich nicht schön. Die Geschwindigkeit reicht bei niedrigem Detaillevel gerade so aus. Ich weiß nicht ob du einen 12'' oder einen 14'' an der Hand hast, aber 1024x768 ist nicht viel und Strategiespiele machen eher weniger Spaß.

    4) Akku-Laufzeit ist bei den ibooks Phänomenal (wenn sie denn nicht zu abgenutzt sind). Ich habe regelmäßig mit FireFox + Adium um die 5h hingekricht.

    5)Wie auch meine Vorredner feststellten gibt es keine Dockingstation. Sowaß haben maximal Businessnotebooks in der Windows-Szene, Apple bietet keinerlei vergleichbare Lösungen. Das natürlich besonders äergerlich, da die ibooks nur einen VGA-Ausgang bieten (mit grausiger Quali). Wenn du das Ding an einen externen TFT mit einer Auflösung von > 1024x768 anschließt stören die blassen Farben sehr. Btw, der Display des ibooks ist auch nicht gerade ein Augenschmauß (klein, blaß, sehr unregelmäßig ausgeleuchtet).

    6) Ich habe es schon mal mit Ubuntu 6.06/10 versucht, aber die Konfiguration ist alles andere als trivial. Selbst der Touchpad ist nur mit einer ordentlichen Brise Kommandozeilenakrobatik zum Laufen zu bringen. An WPA ist ebenso wenig zu denken wie Bluetooth oder vernünftiges Powermanagement:(. Solltest du es aber trotzdem probieren, so verweise ich auf die sehr gute PPC-Section auf ubuntuforums.org. Bei Fragen bin ich auch über AT zu erreichen:cool:.

    7) Wenn du über ein Modem ins Netz geht, so dürfte es dich freuen das der ibook auch eine integrierte Modem-Buchse bietet. D.h. einfach nur einstöpseln und los!

    Insgesamt kann ich dir mit gutem Gewissen von einem ibook abraten und eher auf den Apple Refurb Store verweisen.
     
  15. kepptn

    kepptn Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    19.10.06
    Beiträge:
    802
    Gravis bietet für Scüler/Studenten das kleine MacBook für 999,- an. Ich habe die Nummer größer, noch mit dem "alten" Prozessor und komme damit gut klar.

    Ich nutze es ebenfalls für Bildbearbeitung/Fotos ordnen, ich Spiele Warcraft 3 (seit einer Woche) und ich habe das Book öfters unterwegs dabei.

    Da ich relativ geringe Ansprühe stelle bin ich jetzt schon ehr zufrieden, werde den RAM aber zeitnah erweitern was wirklich Sinn macht.
     
  16. _seppel_

    _seppel_ Goldparmäne

    Dabei seit:
    04.08.06
    Beiträge:
    557
    kepptn,
    wie viel Ram hast du denn drin? Den Standard von 512MB?
     

Diese Seite empfehlen