1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Newbie braucht Hilfe bei Terminalbefehl

Dieses Thema im Forum "Unix & Terminal" wurde erstellt von rastex, 19.03.10.

  1. rastex

    rastex Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    02.11.07
    Beiträge:
    374
    Hallöchen,

    wie schon im Titel beschrieben, brauche ich als ABSOLUTER terminal-neuling Hilfe.

    Ich würde gerne über das Terminal ein NAS verbinden. Ich kenne die IP-Adresse des Teils und Benutzernamen und Kennwort.
    Was ich einfach nur brauche, ist der Befehl im Terminal, den ich eingeben muss, um das Ding zu verbinden wenn es noch nicht verbunden ist. also irgendwas a lá: mount network/servers/10.0.1.5 ..... oder so. Im optimalen Fall holt er sich dann Benutzernamen und Kennwort vom Schlüsselbund.


    Anmerkungen:
    Das ich das Teil auch im Finder verbinden kann, weiß ich, das hilft mir aber nicht weiter. Ich muss das ganze in ein shellscript packen, das ausgeführt wird, wenn ich den standby unterbreche. Das Script ist erstellt und ausführbar. Allerdings fehlt mir halt der Befehl und mit dem gefundenen im iNet klappts nicht.

    Danke schonmal, Leute.
     
  2. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
  3. rastex

    rastex Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    02.11.07
    Beiträge:
    374
    hallöchen,

    haben den Quelltext kopiert und (soweit ich das konnte) die Namen durch die von meinem Server ersetzt:

    if [ -e /Volumes/"$DiskStation" ]
    then
    echo "/Volumes/"$Diskstation "bereits gemountet"
    WASMOUNTED=TRUE
    else
    mkdir /Volumes/"$DiskStation"
    mount_smbfs smb://10.0.1.5/"$DiskStation" /Volumes/"$DiskStation"
    WASMOUNTED=FALSE
    fi


    allerdings sagt er jetzt immer: /Volumes/ bereits gemounted
    obwohl ich das Ding im Finder ausgeworfen habe.

    Zur Info:
    Das Teil ist eine Synology Disk station, die immer im Finder in meinen Freigaben steht und ich muss draufklicken um mich damit zu verbinden. Da klick ich dann auf auswerfen. Wieso sagt er dann, es sei immer noch gemounted ?

    Thanx
     
  4. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Weil du nicht auf die Existenz eines externen Volumes prüfst, sondern nur auf das Bestehen eines beliebigen Objekts. Wenn du den als Mountpoint verwendeten Ordner selbst manuell anlegst, musst du ihn nach dem Auswerfen auch wieder selbst und manuell entfernen. Der Ordner löscht sich nicht von selbst.
    Änderungsvorschlag: #2 u. #4 sind auch für dich ratsam

    Wenn das exakt die Fehlermeldung ist: Es wäre hilfreich, der Variable "$DiskStation" zunächst mal einen Wert zuzuweisen, bevor du sie zur Textersetzung verwendest.
    "/Volumes/" ist nämlich nur ein automatisch erstellter Symlink auf dein Startvolume, das nun mal tatsächlich immer gemountet ist.
     
  5. rastex

    rastex Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    02.11.07
    Beiträge:
    374
    Uff, jetzt bin ich völlig raus.

    Ok, vielleicht mal anders:

    ich brauche nur eine Routine, die das Netzlaufwerk mit dem Namen DiskStation und dem Darauf liegenden Ordner "Data" IMMER trennt und wieder verbindet.

    Gibts da nicht nen Textschnipsel, ohne Variablen einzuführen ?
    Also irgendwas in der art: alle Netzlaufwerke trennen, dann Diskstation/Data mit Benutzernamen und Passwort verbinden.

    Zur Info:
    die Diskstation ist ein Nas, zu dem ich (mit Apfel + K) per afp:// und smb://, (dann seh ich im Finder allerdings nicht "Diskstation" sondern die IP als Freigabe) verbinden kann.

    Vielen Dank nochmal, dass Du Dich mit so nem Quatsch auseinandersetzt.
     
  6. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Die wesentliche Frage: Welche Situation bzw welches Ereignis soll diese Vorgänge auslösen?

    Folgende Zeilen sollten keiner weitschweifenden Erklärung bedürfen:
    Code:
    wochentag="Mittwoch";
    echo "Heute ist wochentag";
    [COLOR="red"]Heute ist wochentag[/COLOR]
    echo "Heute ist $wochentag";
    [COLOR="red"]Heute ist Mittwoch[/COLOR]
    echo "SHELL";
    [COLOR="red"]SHELL[/COLOR]
    echo "$SHELL";
    [COLOR="red"]/bin/bash[/COLOR] 
    
    Der Ergänzung halber vielleicht noch folgendes (nur weil man das woanders gerne schon mal "sauberer" geschrieben sehen kann). Diese beiden Zeilen hier sind syntaktisch gesehen völlig identisch, die geschweiften Klammern (engl.: "Brackets") sind nur in Ausnahmefällen nötig:
    Code:
    echo "$HOME";
    [COLOR="red"]/Users/dude[/COLOR]
    echo "${HOME}";
    [COLOR="red"]/Users/dude[/COLOR] 
     

Diese Seite empfehlen