1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neustart nach leerem Akku?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von alexri, 21.03.08.

  1. alexri

    alexri Fießers Erstling

    Dabei seit:
    16.01.07
    Beiträge:
    129
    Hallo,

    mein MacBook schaltet sich regelmäßig ab wenn der Akku leer geht.
    Normalerweise schaltet Mac OS X doch in den Sleep Mode, oder?
    Wenn ich aber dann das Netzteil wieder anschließe, muss ich neu starten.

    Kennt jemand dieses Problem bzw. weiß jemand abhilfe?

    Grüße,
    alexri

    PS: Ich lade immer erst dann wenn der Akku leer ist und lasse dann immer komplett aufladen, an einer falschen Kalibrierung kann es dann ja wohl nicht liegen.
     
  2. Janney

    Janney Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    14.01.05
    Beiträge:
    323
    Hi,

    ich hatte mal einen Defekt an einem MacBook mit sehr ähnlichen Symptomen. Es handelte sich dabei um einen defekten Akku.

    Es stimmt derweil, dass für gewöhnlich erst die Mitteilung erscheint, dass der Akku auf Reservestrom zurückgreift und dann nach 10 Minuten versetzt sich das MacBook in den Ruhezustand.
     
    #2 Janney, 21.03.08
    Zuletzt bearbeitet: 21.03.08
  3. alexri

    alexri Fießers Erstling

    Dabei seit:
    16.01.07
    Beiträge:
    129
    Richtig, die Meldung kommt vorher, und die 10 min habe ich für gewöhnlich auch noch. Nur das er dann halt nicht in den Ruhezustand versetzt wird sondern einfach abschaltet...
    Wie hast du das Problem gelöst?
    Hat Apple dir die Batterie ersetzt?
     
  4. Janney

    Janney Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    14.01.05
    Beiträge:
    323
    Ja, ein Anruf bei Apple und kurze Zeit später kam ein neuer Akku an. Den alten noch zurückgeschickt und fertig. Allerdings meine ich mich zu erinnern, dass sich das MacBook bei mir bereits zu recht unterschiedlichen Zeiten ausschaltete, denen nur gemeinsam war, dass sich der Akku bereits im roten Bereich befand.
     
  5. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    ... ajo, wenn das Book gleich ausgeht, weist das auf nen defekten Akku hin, da die Spannung abrupt zusammenbricht :(
     
  6. scooter010

    scooter010 Klarapfel

    Dabei seit:
    18.03.06
    Beiträge:
    280
    Also noch ein Tipp: Die neuen Lithium Akkus mögen es überhaupt nicht, ständig komplett entladen zu werden, das verkürzt die Lebensdauer (ja ich weiß, früher war das anders, aber da gabs nur NiCd- oder NimH-Akkus, nicht Li-io oder Li-Polymer). Am Besten ist es, bei ca. 30% restladung wieder aufzuladen. Und Lagern sollte man ihn mit 50% Ladung, wenn man ihn denn unbedingt lagern muss über längere Zeit.

    @uwe9: Das wäre ein merkwürdiger akku, der bei 1,5% noch ausreichend Spannung für den laufenden Betrieb hat und bei 0,5% den nichtmal mehr genug Spannung für die Übertragung des Arbeitsspeichers auf die Platte bereit hält... imho: Könnte auch ein Fehler in der Energieverwaltung von OSX oder dem Logicboard sein...
     
  7. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    .. klar könntes das sein, die Praxis zeigt aber meist, dasses der Akku is ;)
     
  8. Janney

    Janney Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    14.01.05
    Beiträge:
    323
    Ein Fehler der Energieverwaltung lässt sich ja oft durch einen PMU-Reset beheben. Die Ladeelektronik würde ich auch nicht ausschließen.
     

Diese Seite empfehlen