1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Neustart...a neverending Story?!

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Marcel, 15.04.09.

  1. Marcel

    Marcel Carola

    Dabei seit:
    20.11.04
    Beiträge:
    113
    Neustart...a neverending Story?! ( GELÖST )

    Hallo zusammen..

    folgendes Problem habe ich mit meinem Mac Mini:

    Wenn ich das System neu starten möchte, wird der Finder ausgeblendet und es ist lediglich der Hintergrund sichtbar. Es erscheint eine Art Ladesymbol ( Ähnlich der des Safari, während eine Seite aufgerufen wird). DIes dauert nun ewig. Ich habe meinen Macmini in diesem Status bereits eine Nacht lang durchlaufne lassen. Zu einem Neustart kommt es nicht. Das Symbol dreht sich zu Tode.

    Eine Komplette optimierung mit Onyx sowie das löschen des Pram etc verlief ebenfalls ohne Erfolg:(

    Hat jemand ein ähnliches Problem beobachtet bzw gelöst?

    Gruss Marcel
     
    #1 Marcel, 15.04.09
    Zuletzt bearbeitet: 15.04.09
  2. Muty

    Muty Jonagold

    Dabei seit:
    22.05.08
    Beiträge:
    21
    Vielleicht schaust du mal in die Logs um zu überprüfen, was den Hänger verursacht? Dazu startest du am besten das Programm "Konsole" und schaust dort mal durch!

    Gruß,
    Muty
     
  3. Crackintosh

    Crackintosh Macoun

    Dabei seit:
    18.09.06
    Beiträge:
    120
    die frage ist, ob du bei ausgeblendetem finder überhaupt programme starten kannst. wenn nicht gibt es mehrere sachen, die du machen kannst:
    1. von der cd starten und festplatte überprüfen/rechte reparieren
    2. beim start apfel-alt-p-r gedrückt halten bis ein zweiter startton kommt und dann einfach weiterlaufen lassen und hoffen, dass sich das problem gelöst hat
    3. wenn du ein time machine backup hast, von dort aus probieren.
     
  4. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.927
    Da kannst du aber froh sein, wenn du mit diesem schrecklichen Tool und einer komplett "Verschlimmbesserung" nicht noch mehr Unheil angerichtet hast.
    Wie angesprochen, schau in Programme-Dienstprogramme-Konsole dort die Protokolle(Konsolen oder Sstemlog nach, welcher Prozess sich nicht beendet, oder starte per Apfel+V in den Verbose modus, dann werden dir alle abgearbeiteten Prozesse beim Start und beim beenden angezeigt und vielleicht auch der bei dem der Rechner hängt.
     
    computerschreck gefällt das.
  5. Marcel

    Marcel Carola

    Dabei seit:
    20.11.04
    Beiträge:
    113

    Super. Danke für die Hinweise. Nachdem ich jetzt alles was in den oben beschriebenen Tipps stand durchgeführt habe und keine Besserung eingetreten ist, habe ich mit Apfel-V gestartet.

    Beim Neustart des Systems konnte ich feststellen, dass ein Programm Namens " Dyndns Updater" meinen Hänger verursacht. Offesichtlich versuchte es noch einen alten von mir nicht mehr benutzen Account zu updaten. Hier updatete er sich offensichtlich zu Tode;)

    Ich habe den Updater entfernt und jetzt läuft alles wieder tadellos..

    Vielen Dank!
     
  6. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.663
    Entferne gleich noch OnyX damit. Das Mistding zerstört mehr, als dir lieb ist (und am System herumschrauben muss man auch nicht; das macht Mac OS X von selbst).

    Edit: Ich zitiere in freier Form Macbeatnik. :)
     

Diese Seite empfehlen