1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neuinstallation OSX

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von MarkTwain, 28.03.07.

  1. MarkTwain

    MarkTwain Jonathan

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    83
    Hallo,

    ich möchte mein System (10.4.6) komplett neu installieren, und würde gern von erfahrenen OSX-lern wissen, ob man irgendwas besonderes beachten muß.
    Gehe mal davon aus, daß wenn ich die Install-DVD einlege, man durch den Vorgang gelotst wird. Wird dabei auch automatisch die Festplatte formatiert, oder muß ich das von Hand bewerkstelligen?

    Wäre für Ratschläge sehr dankbar.

    Gruß
    MarkTwain
     
  2. Parkaboy

    Parkaboy Gast

    Hallo MarkTwain,

    wenn ich ein System komplett neu installiere, gehe ich immer so vor, dass ich die Install-DVD einlege, von ihr starte und über das Festplatten-Dienstprogramm die Festplatte formatieren lasse (und eventuell gleich Partitionen anlegen lasse). Solltest du irgendwelche persönlichen Daten im Ordner Dokumente haben mußt du die natürlich erstmal sichern, damit du sie hinterher wieder einspielen kannst. Vor allem E-Mails solltest du sichern, wenn du einen POP3-Account hast.

    Viele Grüße
    Martin
     
  3. m00gy

    m00gy Gast

    Du kannst bei der Installation die Option "sichern und installieren" (heisst so ähnlich - hab den Wortlaut gerade nicht parat) wählen - dann wird Deine jetzige Konfiguration (Homeordner) gesichert und das OS neu installiert - Du kannst dann Stück für Stück die Sachen, die Du noch brauchst (Mails, Einstellungen der Programme, Adressen, etc. zurück kopieren und hast nichts verloren.
     
  4. Hobbes_

    Hobbes_ Gast

    Hallo,

    Ja, vorgängig ein vollständiges Backup anlegen ist der Schlüssel zum Erfolg. Nichts schlimmer, als wenn nachher Daten fehlen...

    Apples Install-Optionen sind ja sehr komfortabel (wie auch alles andere :) ). Ich würde dann schon bald einen separaten User-Account und Admin-Account anlegen. Ebenso ist ein rasches updaten auf die neuste Version wichtig bevor andere Programme installiert werden...
     
  5. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Warum willst Du komplett neu installieren ?
    Aber wenn, ist ein Backup Deiner Daten schon mal gut.
    Dann von DVD booten oder einlegen, öffnen, doppelclick, Aufforderung zum Neustart bejahen.
    Unter den Auswahlmöglichkeiten wählen:
    (Den genauen Wortlaut weiß ich nicht auswendig)
    Formatieren und installieren.
    Da kannst Du das tun. Deine Daten und Einstellungen User usw. sind weg, alles ist neu.
    Installieren und Archivieren
    Deine Daten und Einstellungen bleiben (fast) alle erhalten und sind nachher am gewohnten Platz, Mails, iTunes, User, Netzwerk usw.
    Wenn das eine oder andere Widget, Script, oder was Du sonst noch installiert hattest, fehlen sollte, wirst Du das in Ordner Previous System wiederfinden.
     
  6. MarkTwain

    MarkTwain Jonathan

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    83
    Erstmal vielen Dank für Eure Hilfe. Es hat alles perfekt geklappt. Ich habe vorher alle relevanten Daten auf eine externe Festplatte gezogen und dann neu installiert.

    Das Problem war gewesen, daß die Tastatur komplett gestreikt hatte und ich auch nicht mehr in die Systemeinstellungen kam (jedesmal beendet, wenn ich "Tastatureinstellungen" angewählt habe).

    Eine Frage: warum ist schnelles Updaten wichtig?
    Im Moment habe ich auf dem Mac Book sowieso keinen Internetzugang und bin mit 10.4.6 eigentlich ganz zufrieden.
    Gäbe es einen Grund, trotzdem zu aktualisieren?
     
  7. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    1. Schnell ist nicht wichtig, eher ist davon abzuraten. Manchmal kommt es unter besonderen Umständen vor, das ein Update etwas verschlimmbessert.
    Deshalb warte ich mit einem Update immer zwei drei Tage, schaue in die Foren und Newsmeldungen. Da lese ich dann, dass es Probleme mit dem Update 10.4.??, wenn gleichzeitig PGM xyz und die Hardware 123 installiert/angeschlossen sind. Trifft das meine Konstellation, lass ich das Update, ansonsten installiere ich es.
    2. In aller Regel bringen die Updates Verbesserungen, z.B. werden meistens bekannte Fehler ausgemerzt.
    Wenn allerdings Dein 10.4.6 stabil läuft, und davon gehe ich aus, und 10.4.9 nicht Funktionen beinhaltet, auf die Du schon lange gewartet hast, reiß Dir kein Bein aus.
    Das selbe gilt für "Einzelupdate", wie z.B. iTunes.
    Wenn Dich Du zusätzliche Sortiermöglichkeit nicht interessiert, brauchst Du es nicht.
     
  8. MarkTwain

    MarkTwain Jonathan

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    83
    Na dann lasse ich mein geliebtes Mac Book erstmal in Ruhe arbeiten und installiere auch nicht mehr jeden Freeware-Schrott, der sich im Web tummelt.
    Vermutlich hab ich mir auf dem Weg meinen Systemcrash eingebrockt.
     
  9. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    So ist es richtig.
     
  10. Hobbes_

    Hobbes_ Gast

    Bezüglich Schrott-Programmen: Es ist schon so, dass jedes zusätzliche Programm die Stabilität des Systems beeinträchtigen kann. Deshalb lohnt es sich sich vorgängig etwas über das zu installierende Programm zu informieren (Stabilität, Erfahrungen anderer, gibt es bessere Optionen zur Erfüllung dieser Aufgabe???).

    In diesem Kontext kann auch erwähnt werden, dass nicht jedes Programm gleich in den systemeigenen und für alle Benutzer geltenden Programm-Ordner abgelegt werden muss (dort werden auch Admin-Rechte benötigt).
    Unklare Programme kann man zu Testzwecken in einen Testaccount mit eingeschränkten Rechten installieren. Dabei jedoch nicht in den System-Programm-Ordner, sondern in einen privaten Programme-Ordner bei den eigenen User-Daten.
    Im schlimmsten Fall kann man immer noch diesen Testuser löschen...

    Systemupdates sind jedoch anders: Klar spielt es keine Rolle, wie aktuell das System ist, wenn der Computer nur offline, d.h. ohne Netzzugriff betrieben wird (heutzutage eher selten der Fall). Bei Netzzugriff sind IMHO zumindestens die security updates (und damit auch die updates auf die aktuellsten Unterversionen des Systems, d.h. aktuell 10.4.9) Pflicht...
    Ich bin zwar mit den Vorkommentatoren einig, dass grössere Updates etwas hinausgeschoben werden können/sollen, bis aufgrund verfügbarer Infos klar ist, dass keine neuen probleme entstehen. Letztlich sind security updates dann nötig bei Netzverbindung...

    Anmerkung: Das obgenannte Szenario betrifft Einzelplatzcomputer insbesondere von Privatpersonen. Selbstverständliche müssen Updates (und dann insbesondere Upgrades, bald auf 10.5.) in zentral gemanagten Netzwerken vorgängig in einem eigenen Testsystem auf Kompatibilität getestet werden, um allfällige Probleme vor dem Deployment auszumerzen...
     

Diese Seite empfehlen