• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.
Apfeltalk Weihnachtsbanner

Neues zu Apple TV+ - neue Serien, neue Staffeln & mehr

Martin Wendel

Chefredakteur & Moderator
AT Administration
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
42.300
Neues zu Apple TV+ - neue Serien, neue Staffeln & mehr



In den vergangenen Tagen gab es mehrere Neuigkeiten zu Apple TV+, die wir euch hier zusammenfassen wollen. Allen voran scheint Apple Medienberichten zufolge mit dem Start seines Streamingdienstes sehr zufrieden zu sein. Die vier Hauptsendungen "The Morning Show", "For All Mankind", "See" und "Dickinson" seien in den ersten Tagen von Millionen Nutzerinnen und Nutzern gestreamt worden.
Apple TV+ übertrifft Erwartungen


Die durchschnittliche auf dem Dienst verbrachte Zeit habe die internen Erwartungen von Apple sogar übertroffen, heißt es. Wie hoch diese Erwartungen waren, ist nicht bekannt. Die meisten Zuschauerinnen und Zuschauer hätten sie nach einer Episode der vier genannten Serien noch weitere Folgen angeschaut. An dieser Stelle sei der Hinweis angebracht, dass Apple selbst ohne Abo-Abschluss zumindest zwei Episoden jeder Serie komplett kostenlos zur Verfügung stellt.
Neue Staffeln für alle vier Haupt-Serien


Apple scheint jedenfalls vom bisher veröffentlichten Content überzeugt zu sein. Denn kürzlich wurde bekannt, dass "See" und "Dickison" ebenfalls um eine zweite Staffel verlängert werden. Von "The Morning Show" wurden unmittelbar zwei Staffeln je zehn Folgen geordert, bei "For All Mankind" ist die Verlängerung bereits vor dem Start von Apple TV+ durchgesickert. Somit bleiben uns alle vier Serien zumindest ein weiteres Jahr erhalten.
Neue Thriller-Serie mit Adam Scott


Aber Apple arbeitet auch an gänzlich neuen Inhalten, darunter die Thriller-Serie "Severance". Die Serie wird als "Arbeitsplatz-Thriller" bezeichnet, die in einem Unternehmen spielt, das die Work-Life-Balance auf ein neues Niveau hebe. Die Hauptrolle übernimmt US-Schauspieler Adam Scott, der neben komödiantischen Rollen zuletzt auch in Drama-Serien (darunter "Big Little Lies") zu sehen war.

Viel weiters ist über "Severence" derzeit nicht bekannt, auch ein Startdatum steht nicht fest. Die Serie wird u. a. von Ben Stiller produziert und stammt von Dan Erickson. Produziert wird "Severance" vom selben Studio wie die Science-Fiction-Dystopie "See" mit Jason Momoa. Zu der aufwändig produzierten Serie hat Apple kürzlich ein Featurette veröffentlicht, das Einblicke hinter die Kulissen erlaubt.


Via MacRumors (1 / 2 / 3) & 9to5Mac
 
  • Like
Wertungen: lucifer

Yiruma

Weißer Winterkalvill
Mitglied seit
21.12.14
Beiträge
3.530
Einzig die Apple TV App finde ich grauenhaft.
Warum können nicht ganz normal die Filme und Serien von iTunes und Apple Plus aufgelistet sein?
Ich habe keinen anderen Apps integriert in Apple TV, trotzdem werden mir Serien von RTL, ZDF u.s.w. gezeigt.
Das gefällt mir gelinde gesagt überhaupt nicht, so dass ich immer noch lieber die beiden iTunes Apps nutze statt der Apple TV App.
Die Apple TV App nutze ich einzig und allein für Apple TV Plus......
 

Mure77

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
25.06.07
Beiträge
7.862
Ich finde die Steuerung auf der Apple TV Box ganz gelungen.

Habe Sonntag mal in See reingeschaut als meine Frau gekocht hat. Ich habe schon lange nicht mehr so einen Käse gesehen.

Die Tage starten wir mal The morning show. Da bin ich mal gespannt drauf, sie Hauptdarsteller sind ja durch die Bank gute Schauspieler.
 

DF0

Horneburger Pfannkuchenapfel
Mitglied seit
23.04.11
Beiträge
1.408
"Morning Show" fand ich bis jetzt auch etwas zu an aktuellen Themen entlangkonstruiert und zu unangenehme Produktplatzierungen. "For all mankind" wirkte schon interessanter. Aber wie eine Rakete hebt bei mir das AppleTV+ nicht ab. Mal sehen, was da noch so kommen wird.
 

Zug96

Winterbanana
Mitglied seit
28.01.13
Beiträge
2.196
Ich finde die Steuerung auf der Apple TV Box ganz gelungen.

Habe Sonntag mal in See reingeschaut als meine Frau gekocht hat. Ich habe schon lange nicht mehr so einen Käse gesehen.

Die Tage starten wir mal The morning show. Da bin ich mal gespannt drauf, sie Hauptdarsteller sind ja durch die Bank gute Schauspieler.
Gib See noch ne Chance. Die ersten 4 Folgen sind etwas zäh aber ok. Kann durchaus noch gut werden mMn. The Morning Show und Dickinson sind sehr cool muss ich sagen. Mankind muss ich erstmal weiterschauen um ne Meinung zu bekommen.

Disney Plus hat ein echt gutes Programm allerdings sollte man wie ich Marvels Fan sein (oder/und Star Wars). Disney Inhalte selbst sind ja eher für Kinder geeignet mMn. Die National Geographic Inhalte sind aber auch genial. Habe es nun mal gebucht und bin sehr zufrieden. Qualität der Streams ist auf Netflix Niveau würde ich mal behaupten.
 

Bruenor75

Eifeler Rambour
Mitglied seit
07.11.06
Beiträge
597
The Morning Show finde ich bis jetzt (3 Folgen gesehen) wirklich großartig. Ich hätte Jennifer Aniston so eine Rolle gar nicht zugetraut. Und generell ist der ganze Cast super besetzt.
Wie aber schon von DF0 erwähnt, finde ich das Product-Placement auch etwas krass. Wirklich überall nur Apple-Produkte - klar, eine "Apple-Serie", aber doch etwas zu viel des Guten.

Die Geschichte finde ich brandaktuell und es werden auch Fragen gestellt bzw. Thesen aufgestellt, die ich mir seit einiger Zeit auch stelle. Wie z.B., dass alleine mit einem Vorwurf des sexuellen Belästigung Karrieren und Existenzen ausgelöscht werden, ohne, dass es je eine rechtsstaatliche Verhandlung gegeben hätte. Und selbst wenn: am Beispiel Kachelmann und Türk sieht man auch in D sehr schön, wo das trotz Freispruch hinführen kann. Die Serie macht das bis jetzt wirklich unaufgeregt und ohne Sensationshascherei, wobei m.E. sehr gut gezeigt wird, wo es in der Realität hinführt.
MeeToo ist unheimlich wichtig, hat sich aber bei fast allem, was nach Weinstein und Cosby war, völlig verselbstständigt. Just my two cents...
Diese Zeilen schreibe ich, ohne zu wissen, ob Mitch Kessler/Steve Carell, wirklich schuldig ist, oder seine Version stimmt.

See reizt mich irgendwie gar nicht, For All Mankind wird definitv noch geschaut.

Aber ansonsten muss Apple da noch eine gewaltige Schippe drauflegen, um auch Kunden zu locken, die a) keine neue Apple-Hardware gekauft haben und b) nicht unbedingt im Apple-Kosmos "verankert" sind.

Ich werde es wohl ab nächstem Jahr so handhaben, dass ich die Streamingdienste monatsweise abonnieren werde und wenn ich die wichtigsten Sachen durchhabe wieder zu kündigen.
"Wunschlisten" werde ich dann halt als Numbers-Datei auf dem Rechner speichern, damit ich dann nach z.B. 4 Monaten Netflix-Abstinenz weiss, was ich schauen möchte.
 

apple-byte

Ralls Genet
Mitglied seit
22.12.05
Beiträge
5.068
Für Serien „Wunschlisten“ (eigentlich Watch-Listen) gibt es Watcht und trakt.tv

damit kannst du alle Serienfolgen abhaken und hast auch nach einem Jahr noch die Übersicht, wo du bei einer Serie aufgehört hast
 
  • Like
Wertungen: Bruenor75

Bruenor75

Eifeler Rambour
Mitglied seit
07.11.06
Beiträge
597
Danke, kannte ich gar nicht. trakt.tv ist etwas bunt und überladen, aber da gewöhne ich mich noch dran. In Verbindung mit der App könnte das genau das sein, was ich brauche.
 

Chakobo

Angelner Borsdorfer
Mitglied seit
13.11.08
Beiträge
629
@Bruenor75 Ich nutze "TV Time" als Serien-Tracker. Sehr übersicthlich und ein bisschen auf soziales Netzwerk getrimmt. Gefällt mir sehr gut!
 

Draco

Friedberger Bohnapfel
Mitglied seit
27.06.10
Beiträge
534
Mich stört ganz klar dieses wöchentliche Getropfe einer neuen Episode pro Serie. Das widerstrebt meinen Glotz-Gewohnheiten und fühlt sich an wie TV in den 90ern.
 
  • Like
Wertungen: lucifer und Mure77

Mure77

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
25.06.07
Beiträge
7.862
Mich stört ganz klar dieses wöchentliche Getropfe einer neuen Episode pro Serie. Das widerstrebt meinen Glotz-Gewohnheiten und fühlt sich an wie TV in den 90ern.
Das machen wir auch nicht mehr mit. Wenn es solche Serien gibt dann warten wir bis die Staffel komplett am Start ist und schauen sie dann am Stück bzw in Etappen die wir uns dann einteilen.
 
  • Like
Wertungen: lucifer und Draco

Joh1

Virginischer Rosenapfel
Mitglied seit
01.04.14
Beiträge
11.453
Mich stört ganz klar dieses wöchentliche Getropfe einer neuen Episode pro Serie. Das widerstrebt meinen Glotz-Gewohnheiten und fühlt sich an wie TV in den 90ern.
Man muss aber sagen das 90er doch arg übertrieben ist.
Bevor Netflix hier erschienen ist war es wohl eher normal Serien wöchentlich zu schauen.
Netflix ist jetzt erst seit 5 Jahren in Deutschland.
 

staettler

̈Öhringer Blutstreifling
Mitglied seit
04.06.12
Beiträge
5.551
Mich stört ganz klar dieses wöchentliche Getropfe einer neuen Episode pro Serie. Das widerstrebt meinen Glotz-Gewohnheiten und fühlt sich an wie TV in den 90ern.
Aber gerade das ist das Gute. Es wird wieder über einzelne Folgen diskutiert. Man ist gespannt wie es weitergeht, es bilden sich Gruppen und Gemeinschaften.
Ist die komplette Staffel sofort da, geht das alles verloren und die Serie geht im Einheitsbrei unter.
 
  • Like
Wertungen: Draco

Mure77

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
25.06.07
Beiträge
7.862
Aber gerade das ist das Gute. Es wird wieder über einzelne Folgen diskutiert. Man ist gespannt wie es weitergeht, es bilden sich Gruppen und Gemeinschaften.
Ist die komplette Staffel sofort da, geht das alles verloren und die Serie geht im Einheitsbrei unter.
Das kann jeder sehen wie er möchte, bei uns sind viele Serien verloren gegangen oder auf Halde weil diese TV Mentalität Einzug gehalten hat im Bereich des Streamings.
 

Draco

Friedberger Bohnapfel
Mitglied seit
27.06.10
Beiträge
534
Aber gerade das ist das Gute. Es wird wieder über einzelne Folgen diskutiert. Man ist gespannt wie es weitergeht, es bilden sich Gruppen und Gemeinschaften.
Ist die komplette Staffel sofort da, geht das alles verloren und die Serie geht im Einheitsbrei unter.
Ich gebe Dir prinzipiell recht, was Du sagst ist nachvollziehbar. Der mega Hype um z.B. Breaking Bad oder Game of Thrones mit Gruppentreffen zum gemeinsamen Konsum wäre nie entstanden.
Im Frühjahr zur letzten GoT-Staffel waren alle Sky-Abende im Kalender geblockt, die Kinder rechtzeitig im Bett, damit wir ungestört konsumieren konnten :D

Aber diese Hype-Option war maßgeblich bedingt durch immer die gleiche fixe Sendezeit im TV. Heute schaut jeder seine Streamingserie wann er Zeit dafür findet.
Und ganz ehrlich, ich persönlich gucke den Kram primär zum entspannen und abschalten, weniger um Community zu machen :)

Ich halte dennoch fest: es gibt legitime unterschiedliche Ansichten zum "Tröpfchen-Konzept" (melde hiermit meine Wortschöpfung zur Aufnahme in den Duden an) und wir werden es ohnehin nicht ändern.
Letztlich entscheidet der Content, ob man angefixt wurde und sich die wöchentlichen Folgen reinzieht, oder nie wieder reinschaut. Da ich sowohl "For all mankind" wie auch "The Morningshow" toll finde (und derzeit eh nichts anderes am laufen habe), werde ich die Wartezeiten weiter tapfer ertragen :innocent:
 
  • Like
Wertungen: staettler