• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

[MacBook Pro] Neues MacBook Pro 16 und Rot-/Braunstich

Lomax

Braeburn
Mitglied seit
26.08.15
Beiträge
42
Hallo Community,

ich habe mir gestern mein insgesamt 6. MacBook gekauft. Von daher bin ich im Prinzip damit vertraut :)

Das MacBook Pro hat im Menü irgendwie einen Rot- oder Braunstich, den ich absolut nicht beseitigt bekomme.
TrueTone etc. ist alles deaktiviert und mein MacBook Pro 15 steht direkt daneben und habe somit den direkten Vergleich. Als Farbprofil habe ich bei beiden das Apple RGB angewählt.

Habe ich irgendwas verpasst, dass Apple da vielleicht an den Farbwerten derart rumgespielt hat? Jemand eine Lösung für das Problem?

Hier ein Screenshot und ich hoffe, dass es bei euch auch rötlich/bräunlich ausschaut :)

Bildschirmfoto 2020-02-17 um 18.16.57.png
 

Lomax

Braeburn
Mitglied seit
26.08.15
Beiträge
42
Das habe ich tatsächlich mal ausprobiert, ergab aber ehrlich gesagt keinen Unterschied.
 

ottomane

Kasseler Renette
Mitglied seit
24.08.12
Beiträge
12.134
Hm, seltsam. Unter Bedienungshilfen->Display hast du auch schonmal geguckt? Da gibt es Farbfilter und andere Dinge.
 

Chasper

Ontario
Mitglied seit
08.07.17
Beiträge
342
Aber Grundsätzlich kann es, da es ja auf dem Screenshot auch sichtbar ist, gar nicht am Display selber fehlen, sondern muss eine Art Softwarebug etc. sein, richtig? Versuche doch mal einen neuen Benutzer zu erstellen, tritt dort derselbe Fehler auf?
 

p7ner

Uelzener Rambour
Mitglied seit
29.08.12
Beiträge
373
Keine Ahnung was sich so die letzten Jahre getan hat aber bei meinem 2011er MBP ist das Farbprofil "Farb-LCD" das korrekte. Zudem ist es das einzige welches übrig bleibt, wenn man den Haken bei "Nur für diesen Monitor passende Profile anzeigen" setzt.
 

ottomane

Kasseler Renette
Mitglied seit
24.08.12
Beiträge
12.134
Noch was:

Schalte mal unter Systemsteuerung -> Bedienungshilfen -> Anzeige "Transparenz reduzieren" ein.

Vielleicht scheint da was durch.
 
  • Like
Wertungen: YoshuaThree

Marcel Bresink

Stahls Winterprinz
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
5.127
Als Farbprofil habe ich bei beiden das Apple RGB angewählt.
Das ist auf jeden Fall falsch und dürfte den Farbstich erklären. Das richtige Farbprofil müsste bei der Erstinstallation des MacBook für das konkret eingebaute Display eingerichtet worden sein und lässt sich unter dem allgemeinen Namen "Farb-LCD" in Systemeinstellungen abrufen.

iMacs verwenden eine ähnliche Vorgehensweise. Dort heißt das richtige Profil "iMac". (Wer hätte das gedacht …)
 

Lomax

Braeburn
Mitglied seit
26.08.15
Beiträge
42
Aber auf meinen anderen Macbooks habe ich doch auch Apple RGB. Dieses Profil wird erst mit Installation von Adobe Photoshop installiert. Dann hätten die anderen das doch auch, oder liege ich da falsch?
Noch was:

Schalte mal unter Systemsteuerung -> Bedienungshilfen -> Anzeige "Transparenz reduzieren" ein.

Vielleicht scheint da was durch.
Das war es :-D

Vielen vielen Dank! Hab mich schon auf dem Weg zu Apple gesehen. Danke danke danke
 

Marcel Bresink

Stahls Winterprinz
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
5.127
Aber auf meinen anderen Macbooks habe ich doch auch Apple RGB. Dieses Profil wird erst mit Installation von Adobe Photoshop installiert.
Trotzdem ist es ein größerer Bedienungsfehler, dies als Farbprofil für den Monitor auszuwählen. Das führt dazu, dass sämtliche Farben in allen Programmen falsch dargestellt werden, und zwar auf jedem Gerät anders. Das ist genau das Gegenteil von dem, was mit Farbprofilen erreicht werden soll.

Du kannst "Apple RGB" in Photoshop als "Arbeitsraum-Farbprofil" einstellen. Das schränkt dann die verfügbare Farbmenge innerhalb von Photoshop ein, wenn Du so etwas brauchst, um Bilddokumente auf eine Art kleinsten gemeinsamen Nenner umzurechnen.
 
  • Like
Wertungen: tobeinterested

Lomax

Braeburn
Mitglied seit
26.08.15
Beiträge
42
Das weiß ich doch...alles gut :)
Ich bin Grafiker und weiß mit den Profilen umzugehen ;) Mir gefällt das blasse Farb-LCD einfach nicht. Wenn es um die Erstellung von Reprofähigen Arbeiten geht, dann greife ich auf einen kalibrierten Monitor zurück.

Für die Optik am Macbook sagt mir das Apple RGB einfach am besten zu. Funktioniert ja jetzt so wie ich mir das wünsche.