1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

neues MacBook: 2 Fragen!

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Rotwild, 18.09.06.

  1. Rotwild

    Rotwild Pferdeapfel

    Dabei seit:
    18.09.06
    Beiträge:
    79
    Tach zusammen!

    Bin jetzt seit zwei Tagen Besitzer eines neuen MacBook (2 GhZ, 1GB Ram, 80 GB HD, weiß). Hab davor nur Windows PC/Laptops verwendet und bin von Apple und Mac OSX bzw. deren Bedienung angenehm überrascht. Aber zwei Fragen hab ich trotzdem:

    1. Eigentlich nur kosmetisch: Wenn ich neue Dokumente erstelle bzw. etwas komprimiert downloade (.dmg) und im Schreibtisch ablege wirft mir das Programm alle Dokumente auf den Desktop. Schaut total wirr aus und wird mit der Zeit ziemlich voll. Wie bekomme ich die Ordner, Datein etc. wieder von der Oberfläche runter (löschen bringt logischer Weise nichts) um sie aber später noch benutzen zu können.

    2. Das Problem ist schwerwiegender: Bei dem Versuch CDs abzuspielen zickt das Laufwerk rum. Manche CDs werden anstandslos gelesen, andere hingegen nicht. Dann läuft das Laufwerk zwar deutlich hörbar dreimal an, wirft das Medium aber ungelesen wieder aus. Was macht man da??

    MfG

    Christian
     
  2. Julia-DD

    Julia-DD Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    761
    Hi Rotwild,

    deine erste Frage wird vielleicht durch das hier beantwortet:
    http://www.apfeltalk.de/forum/desktop-symbole-entfernen-t50672.html
    Zu deiner 2. Frage: Das habe ich bei meinem DELL und Gericom auch. Entweder die mögen den Rohling nicht oder sie können das Format nicht lesen (DVD RAM bzw. kann der Dell kein DVD+R/RW lesen).
     
  3. hannibal

    hannibal Jerseymac

    Dabei seit:
    08.01.05
    Beiträge:
    457
    Hi,

    1. wenn Du etwas auf dem Schreibtisch ablegst, liegt es natürlich da. Zieh es einfach woanders hin.
    Für Downloads habe ich mir in den entsprechenden Programmen eine Downloadordner definiert. zB. bei Safari gehst Du in die Einstellungen und gibtst dort einen Ordner an als Downloadziel. Dann werden die Dateien nicht mehr auf den Schreibtisch gelegt.
    Eine .dmg-Datei ist gar keine sondern ein Image. Hier wird sozusagen eine virtuelle Disk geöffnet. Einfach das Symbol auf den Papierkorb ziehen oder in jedem Finderfenster auf Auswurf neben dem Symblol klicken. Dann isses weg.

    Seit ich OSX verwende brauche ich den Schreibtisch (als Ablage) eigentlich gar nicht mehr und lache mich immer schlapp, wenn ich einen Windowsschreibtisch sehe, der in der Regel übervoll mit Symbolen ist.

    2. Wenn das Putzen des Mediums keinen Erfolg bringt, dann ist dieses Medium nicht lesbar. Heißt in der Regel, es hat ein Format, daß OSX nicht erkennt. Wird sich sehrwahrscheinlich um irgendwelche Film-DVD's vom PC handeln, oder?
     
  4. Rotwild

    Rotwild Pferdeapfel

    Dabei seit:
    18.09.06
    Beiträge:
    79
    @ Julia-DD und hannibal: Dankeschön für den Schreibtisch-Tipp. Mittlerweile ist mein Desktop nicht nur wieder sauber sondern rein ;) Kommt halt davon wenn man noch an Win klebt.

    @ hannibal: zur Nr. 2: Handelt sich um eine Musik-CD. Habs mittlerweile auf dem Laptop von meinem Vater ausprobiert (ein Siemens mit Windows) und da funktionierts. Kann man OSX "anlernen" damit es andere Formate erkennt?!
     
  5. Julia-DD

    Julia-DD Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    761
    @Rotwild: Ist es eine selbstgebrannte CD? Dann kann es wie gesagt am Rohling per se liegen oder an dem Format der Dateien.

    Wenn es eine gekaufte ist: Vielleicht gibts da einen Kopier-/Abspielschutz. Ist mir auch passiert: CD gekauft und die läßt sich dank Kopierschutz in unserer JBL Anlage/meinem Dell/meinem Gericom nicht abspielen, weil sie der Meinung ist, es bestünde Kopiergefahr *kopfschüttel*

    Da hast du nur bei älteren Lauferken eine Chance, so hat es bei uns geklappt.
     
  6. catull

    catull Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    12.07.05
    Beiträge:
    324
    sind es denn nur einzelne cd's? ich mein wenn das problem regelmässig auftritt könnte ja das laufwerk defekt sein.
     
  7. Rotwild

    Rotwild Pferdeapfel

    Dabei seit:
    18.09.06
    Beiträge:
    79
    Es is eben keine selber gebrannte CD (sonst würd es mich ja nicht mal wundern) sondern ein ganz regulär gekaufte Musik CD die auf anderen Geräten (Stereoanlage, Diskman etc.)
    einwandfrei läuft. Das Problem tritt komischerweise nicht bei allen CDs auf. Hab heute eine ziemlich verschrammte, selber zusammengestellte und gebrannte CD auf dem Mac laufen lassen und auch das hat funktioniert.


    @ catull: Es tritt immer bei den gleichen CDs auf. Die einen gehen, die anderen eben nicht. Man kann quasi ein System erkennen :(
     
  8. luxlicht

    luxlicht James Grieve

    Dabei seit:
    19.08.06
    Beiträge:
    135
    So blöd es auch klingt, kopiere die kopiergeschützte CD und versuchs mal mit der Kopie.

    Da du die CD ja gekauft hast kannst du dir ja legal eine Sicherheitskopie für dich zu Hause machen.

    Du musst die CD "rippen" (mit einem CD-Ripper) und dann brennen. Bei mir hat das schon oft funktionniert, so dass meine Cover oft das Original samt einer Kopie enthalten, eben weil diese blödsinnigen Kopieschutzmechanismen nicht ausgereift sind und somit diverse Laufwerke den Dienst verweigern (bei mir meist im Auto).
     
  9. Rotwild

    Rotwild Pferdeapfel

    Dabei seit:
    18.09.06
    Beiträge:
    79
    Leider kommts bei mir nicht zum rippen da die CD nicht angenomen wird. Das Laufwerk zieht sie zwar ein, versucht sie dreimal zu lesen und spuckt sie dann aber wieder aus.
     
  10. NewtonsApfel

    NewtonsApfel Alkmene

    Dabei seit:
    07.09.06
    Beiträge:
    34
    Halt halt! Eine (legale) Sicherheitskopie darf man nur von nicht kopiergeschützten Werken anfertigen. Das Umgehen eines Kopierschutzes als "technische Sicherungsvorkehrung" ist verboten! Falls das jemanden interessiert :innocent:
     
  11. Larsen

    Larsen Braeburn

    Dabei seit:
    13.09.06
    Beiträge:
    45
    also selbst eine kopiergeschützte cd sollte das laufwerk ja trotzdem wenigstens einlesen. schliesslich schliesst ein kopierschutz nicht aus das ich sie auf einem pc oder mac wiedergeben kann. wenn das wirklich mit JEDER kopiergeschützten cd bei dir passiert, mal bei apple anfragen ob das standard bei dem laufwerk sein soll oder ob man das tauschen kann.

    im härtefall würde ich solche cds nicht mehr kaufen bzw. zurückgeben, oder in den cd-wechsler im auto packen und mir die MP3s dazu von nem kumpel rippen lassen...als beispiel... diese bevormundung durch die MI lasse ich mir jedenfalls nicht aufzwängen. nur weil ich MP3s nutze bin ich noch kein verbrecher!!!
     
  12. Hausmeister76

    Hausmeister76 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    17.08.04
    Beiträge:
    1.300
    @NewtonsApfel....

    Ein Kopierschutz, den iTunes beim rippen der CD einfach übergeht ist kein wirksamer Kopierschutz....somit kann die CD meiner Meinung nach auch kopiert werden. Gleiche Sache wie unter Windows, wo die Autostartfunktion als "Kopierschutz" missbraucht wurden ist... das ist nicht als wirksamer Kopierschutz zu bezeichnen...hat glaube ich auch mal die Bundesjustizministerin gemeint...;)

    so long...
     
  13. Kaffee?

    Kaffee? Ribston Pepping

    Dabei seit:
    05.06.06
    Beiträge:
    302
    Vorsicht, das gilt nur in dem Fall, in dem der Kopierschutz wirksam ist und mit technischen Hilfsmitteln überwunden werden muß. Es stellt hingegen keinen Verstoß gegen das Urheberrecht dar, einen unwirksamen Kopierschutz (z.B. auf Audio-CDs) kurzerhand mitzukopieren.
     

Diese Seite empfehlen