1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Neues Mac OS X installieren auf Mac Book Pro

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von chillazz83, 25.08.09.

  1. chillazz83

    chillazz83 Idared

    Dabei seit:
    15.10.08
    Beiträge:
    24
    Hallo,

    ich habe seit 2 wochen mein Mac Book Pro und habe jetzt endlich fast alles angepasst und eingerichtet. Jetzt kommt in paar Tagen dass neue Betriebssystem (habe es schon bestellt), ist es wie bei WIndows dass ich jetzt alles formatieren, neu installieren und neu einrichten muss oder gibt es eine andere Möglichkeit das neue Mac Betriebssystem zu installieren, damit die Daten wie z.b. im Mail Programm die Daten zu behalten?!

    hoffe ihr könnt mir helfen..
     
  2. flostere

    flostere Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    20.08.08
    Beiträge:
    466
    Du kannst einfach upgraden und theoretisch dürfte nichts passieren. Allerdings wäre ein Timecapsule Backup sinnvoll. Davon kannst du im Notfall die Daten auch imigrieren!
    Ich denke die Antwort sollte dir genügen. Auf alles weitere wirst du während der Installation hingewiesen. Ist kinderleicht!
     
  3. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Warum TimeCapsule? Eine teure Angelegenheit. Jegliches Backup auf einer externen Platte ist recht, es muss auch nich mit TimeMachine gemacht werden. Kann aber.
    Ein Backup hat man so wie so, ob man upgradet, updatet oder ein neues Programm aufspielt, oder gar nichts macht.
    Und warte doch ab, bis Snow Leo sich eingewöhnt hat, so viel anders wird 10.6 nicht sein.
    salome
     
  4. Josiwebster

    Josiwebster Damasonrenette

    Dabei seit:
    21.12.07
    Beiträge:
    492
    Also ein Backup ist bei einem Update unabdingbar (egal bei welchem OS)
    Bisher hatte ich allerdings nie ein Problem nach einem Systemupdate bei OS X.
    Diesesmal bin ich aber gespannt, wie es verlaufen wird, da Snowleopard ja viel schlanker werden wird. Bisher hatte Apple da aber immer sehr gute Arbeit geleistet.
     
  5. flostere

    flostere Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    20.08.08
    Beiträge:
    466
    Sorry, ich meinte eigentlich auch Timemachine...Wieso habe ich denn automatisch ein Backup, wenn ich keins gemacht habe? Das versteh ich nicht so ganz.
     
  6. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    ... zu haben...
    Sprich, Du solltest es auch im alltäglichen Betrieb machen.
    Salome meinte nicht, dass dies automatisch geschieht.
    Gruß
    Andreas
     
    #6 afri, 26.08.09
    Zuletzt bearbeitet: 26.08.09
    salome gefällt das.
  7. flostere

    flostere Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    20.08.08
    Beiträge:
    466
    Dachte ich mir, dass auch in der Antwort ein kleiner gramatischer Fehler steckt. Wollte dies nur klarstellen für den Threadersteller.
    Also ein Backup zur Sicherheit sollte vorhanden sein, obwohl theoretisch nichts schief gehen kann bei einem Update!

    Grüße Flo
     
    salome gefällt das.
  8. spondeo

    spondeo Golden Delicious

    Dabei seit:
    08.06.09
    Beiträge:
    6
    Bin ein Mac-Neuling und das erste Upgrade steht bevor :)

    Wie funktioniert das mit dem Migrieren? Kann ich mein MacBook neu aufsetzen (also nicht nur aktualisieren) und dann vom TimeMachine Backup die Daten v.a. von iCal und Mail wieder einspielen?

    Danke für eure Hilfe!
     
    #8 spondeo, 26.08.09
    Zuletzt bearbeitet: 26.08.09
  9. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Das ist wohl eher migrieren... Der Immigrant ist auf der Flucht (Emigration) in ein anderes Land immigriert...
    Gruß
    Andreas
     
  10. spondeo

    spondeo Golden Delicious

    Dabei seit:
    08.06.09
    Beiträge:
    6
    :-D danke für die Korrektur... leider beantwortet dies aber nicht meine Frage ;)
     
  11. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Du musst unterscheiden zwischen Update, also eine Verbesserung des laufenden Systems, und Upgrade eine, meist mit Kosten verbundene, Erhöhung auf die nächste Stufe. Jetzt haben wir (noch) 10.5 (Updates gingen von 10.5.1 bis 10.5.8); das Upgrade (Snow Leopard) ist dann 10.6.
    Es gibt aber noch viele User, die mit 10.4 oder gar noch 10.3 arbeiten, ja manche haben sicher noch Mac OS 9 auf ihrem alten Rechner.
    Im Grunde musst du niemals neu aufsetzen, sicher nicht bei einem Update, aber auch nicht zwingend bei einem Upgrade.
    Ich habe Leopard über Tiger drüber gespielt und keinerlei Probleme gehabt. Mac OS X funktioniert anders als Windows, die Daten werden kaum fragmentiert und daher die Platte auch nicht zugemüllt. Säuberungsaktionen führt Unix von selbst durch, wenn der Rechner eingeschaltet ist.
    Wenn du also z. B. Snow Leopard einfach über Leopard drüber spielst (Upgrade), bleiben deine Daten und Programme (die vom System ja ordentlich getrennt sind) einfach wie sie waren.
    Wenn du das System neu aufspielen willst, hast du die großartige Möglichkeit von "archivieren und aktualisieren".
    Das heißt: System wird ganz neu, Daten bleiben erhalten. Es wird ein Ordner "Privious System" gebildet, der das alte System und die Library enthält. Den behältst du so lang, bis du sicher bist, dass alles klappt und schmeißt ihn dann in den Mist.
    Oder du machst die Platte leer, löscht alles, was drauf ist (nach einem Backup), Im Laufe des Installationsprozesses wirst du gefragt, ob du Daten (von einem anderen Mac oder einem Backup) migrieren willst und wenn du "Ja" sagst, wählst du aus, welche Daten und in kurzer Zeit hast du einen "neuen" Mac. Am schnellsten geht dieses Datenmigrieren mittels eines Firewire-Kabels.
    Hoffentlich war ich jetzt nicht zu kompliziert und du kennst dich aus.Wichtig ist, dss du beim Installieren oder auch Updaten nicht zu schnell alle Meldungen weg klickst, sondern sie liest, dann erklärt sich ohnehin das Meiste von selbst.
    salome
    PS: Migration = Wanderung, Bewegung
    Immigration = Einwanderung
    Emigration= Auswanderung :)
    Edit:
    Jetzt aber?
     
    BusPfarrer gefällt das.
  12. Irgendwo

    Irgendwo Starking

    Dabei seit:
    15.07.08
    Beiträge:
    215
    Hi Leute!

    Habe 3 Fragen zu Snow-Leopard:

    1. Meine Freundin und ich - wir haben uns in den letzten 3 Wochen jeder ein MacBook Pro bestellt. Nun habe ich bei Apple im Online-Store dieses Up-to-Date - Programm bzw. die CD bestellt.
    Was mich wundert: Ich konnte eine beliebige Anzahl bestellen!? (habe nur 2 bestellt, für jedes MacBook eine, aber ich dachte die prüfen das wirklich?)

    Mac OS X Snow Leopard Up-To-Date
    Unit cost reflects standard shipping and handling. Free shipping.
    MC204D/A

    €7,52

    2

    €15,04

    Zwischensumme €15,04
    MwSt. €2,86
    Versandkosten €0,00
    Estimated Total: €17,90

    2. Da das mein erstes MacBook ist: Einfach die CD einlegen und der Rest wird selber gemacht? Also ich muss nicht, wie bei Windows, von CD booten und sowas?

    3. Alle Daten werden übernommen? Also alle Programme und Einstellungen, die ich aktuell schon auf dem MacBook Pro habe? --> Die Frage konnte ich jetzt schon mit JA beantworten.
     
  13. spondeo

    spondeo Golden Delicious

    Dabei seit:
    08.06.09
    Beiträge:
    6
    @salome:
    Vielen Dank! Nun kann der Schnee-Leopard kommen ;)
     
  14. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Doch, du musst vn der DVD booten, denn auf das Startsystem kannst du kein neues System aufpsielen. Aber wenn du die DVD einschiebst, wirst du automatisch aufgefordert neu zu starten. Oder du schiebst sie in den abgeschalteten Rechner, hältst zusätzlich zum Startknopf auch die Taste C = von der DVD starten.
    salome
     
  15. vino

    vino Gala

    Dabei seit:
    28.05.08
    Beiträge:
    49
    Angenommen, ich mach meine Platte platt, und installier 10.6 ganz neu:
    1. Reichen mir meine TimeMachine-Backups, um wichtige Daten zurückzuspielen bzw. wie funktioniert das? Also kann ich davon ausgehen, dass alle Sachen, die ich aufs neue System "zurück"-spiele, funktionieren, inkl. Schlüsselbund etc.?

    2. Angenommen, ich formatiere nur eine Partition, auf der 2. befindet sich Vista. Geht das reibungslos, oder müsste ich zunächst 10.6 installieren und dann Vista/Win 7 extra nochmal danach?

    3. Gibt es irgendwo einen Thread (sorry, hab nix gefunden), der die Vor- und Nachteile von einer Neuinstallation gegenüber einem überspielen von 10.5 auflistet?
     
  16. flostere

    flostere Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    20.08.08
    Beiträge:
    466
    ES gibt keine Nachteile, das ist ja das gute. Einfach mal wegkommen von dem dummen Windows! Du kannst im Notfall nach einem Upgrade auch alles von deinem Timemachine Backup migrieren!
     

Diese Seite empfehlen