Neues iPhone: Backup oder neu einrichten?

Dieses Thema im Forum "iPhone" wurde erstellt von martin81, 11.08.18.

  1. martin81

    martin81 Roter Seeapfel

    Dabei seit:
    20.04.08
    Beiträge:
    2.110
    Jetzt im Herbst steht nach 5 Jahren bei mir ein Wechsel auf ein neueres iPhone an.

    Ich frag mich daher jetzt, ob ich es komplett neu einrichte oder ein Backup von meinem jetzigen iPhone verwenden soll.
    Aktuell tendiere ich eher zu neu machen. Meine Emails sind als IMAP auf dem Server gespeichert. Meine SMS liegen in der iCloud. Gleiches gilt für iCal, die Kontakte, Safari Verlauf und meine Fotos. Dazu noch einige andere Dateien im iCloud Drive.
    Ich nutze nich viele zusätzliche Apps und eigentlich sind es nur: Aldi-Talk, WarnWetter, ADAC Spritpreise, Google Maps (als Test) und eine Radio App. Die kann ich mir ohne viel Aufwand eben neu runterladen.

    Also: Wozu bräuchte ich in dem Fall ein Backup bzw. welche Vorteile hätte es?
    Habe jetzt bestimmt seit 1-2 Jahren kein Backup mehr über iTunes gemacht.
     
  2. NorbertM

    NorbertM Sternapfel

    Dabei seit:
    03.01.15
    Beiträge:
    5.026
    Wenn du keine Daten auf dem iPhone hast und das manuelle Einrichten des neuen Gerätes keine Umstände macht, brauchst du kein Backup. Ich sehe darin allerdings keinen Sinn, auch wenn der Aufwand überschaubar sein sollte.
     
  3. kome

    kome Jamba

    Dabei seit:
    07.01.18
    Beiträge:
    59
    Ich würde es aus dem Backup wiederherstellen. Sollten Probleme auftauchen kannst du immer noch alles manuell einrichten.
     
    Dx667 gefällt das.