1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Neuer RAM von DSP-Memory - Abstürze beim Aufwachen

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von sebster, 07.04.06.

  1. sebster

    sebster Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    11.08.04
    Beiträge:
    325
    Hallo,

    ich habe vorgestern einen RAM-Riegel von DSP-Memory erhalten, um meine 512 MB durch einen Gigabyte zu ersetzen. Seit dem Einbau plagen mich jedoch beim Aufwachen des iBooks ständige Kernel Panics "Sie müssen ihren Computer neu starten...". Direkt beim Aufklappen des Deckels wird der Bildschirm gegraut und die gefürchtete Meldung erscheint (nicht immer, aber >50% der Fälle). Das ist vor dem RAM-Tausch nie passiert.
    Im Betrieb läuft der Rechner 1a - keinerlei Probleme.
    Bevor ich den Speicher von DSP-Memory austauschen lasse, meine Frage: Könnte das auch an etwas anderem liegen, oder ist der RAM schon als wahrscheinlichster Fehler zu sehen? Hat jemand Erfahrung mit dem Speichertausch bei DSP?

    Sebastian
     
  2. iAlex

    iAlex Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    21.12.03
    Beiträge:
    830
    Ich wette das wenn du den alten RAM wieder einbaust dann wird das iBook wieder ganz normal laufen. Den RAM von dsp kannst du besser umtauschen.
     
  3. !MAT!

    !MAT! Golden Delicious

    Dabei seit:
    24.02.06
    Beiträge:
    11
    Was für ein iBook ist es denn?
     
  4. jesfro

    jesfro Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    7.635
    hast wahrscheinlich einen ram-riegel, der nicht ganz zu den spezifikationen deines ibook passt... vermutlich einen zu modernen riegel...
     
  5. hover

    hover Auralia

    Dabei seit:
    20.12.05
    Beiträge:
    199
    Der Witz an der Sache ist, es muß nichtmal am Ram liegen. Die Macs sind dermaßen zimperlich mit Ram von Fremdherstellern, daß es schonmal zu sehr seltsamen Folgen kommen kann. Ich hatte 2GB Ram im G5. Nach einem Firmwareupdate wurde 1GB als defekt erkannt, vorher nicht. Apple sagt nur: "mit original Ram wär das nich passiert".
    Wenn ich den vermeintlich defekten Ram in der Dose einsetzte, dann funktioniert der aber einwandfrei!
    Ich würde mal bei DSP anrufen und das einfach schildern.
    Gruß
     
  6. polyesterday

    polyesterday Stechapfel

    Dabei seit:
    22.06.04
    Beiträge:
    157
    Hab auch RAM von DSP und mittlerweile täglich mind. eine Kernel-Panic. Hauptsächlich beim herunterladen großer Datenmengen, Multimedia wie z.B. Quicktime oder iTunes.

    Denke das liegt auch am RAM.

    Aber immerhin gibt DSP ja 5 Jahre Garantie.
     
  7. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.564
    Hmmm, komisch, aber kann ja wohl mal passieren o_O Toi toi toi ich habe 4 Rechner und meine Kollegen auch einige Rechner mit Speicher von DSP bestückt und wie ich nie Probs :) Ich habe den Eindruck, dass die iBooks besonders zickig sind o_O
     
  8. sebster

    sebster Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    11.08.04
    Beiträge:
    325
    Ich habe den alten RAM wieder eingebaut, bisher keine Probleme.

    Also habe ich bei DSP angerufen. Erste Frage war, ob mein iBook (G4, 1,0 GHz) schon einmal wegen des Logic Boards in der Reparatur war (-> nein).
    Folge: Ich bekomme ein Rücksendelabel und mein Geld zurück. Einen Ersatzriegel will man mir nicht zur Verfügung stellen, da "wohl das Logic Board einen Knacks" hat. Deshalb "würde es wenig Sinn machen, Speicherbausteine hin und her zu schicken". Ich bin mir gerade noch unschlüssig, ob ich sauer sein sollte...
     
  9. polyesterday

    polyesterday Stechapfel

    Dabei seit:
    22.06.04
    Beiträge:
    157
    Kann man das mit dem Logic-Board nicht aufgrund der Seriennummer feststellen? Ich dachte das wäre nur bei bestimmten iBooks der Fall gewesen?
     
  10. weebee

    weebee Gast

    Ich hatte auch massive Probleme mit dem NoName-RAM von DSP. Letzendlich ist das auch klar, da die irgendwelche Bausteine aufkaufen, die außerhalb den Specs liegen. Wer sich näher mit der Materie beschäftigt, würde niemals dort kaufen. Zumal die ja nicht mal ausgesprochen günstig sind. Ein Crucial-Riegel, der übrigens auch von Apple verbaut wird, ist bei Cyperport nur wenig teuerer. Aber der Herdentrieb treibt wohl alle zu DSP. Ständig wird der Laden in den Foren empfohlen. Und wenige Threads weiter schildern die Leute von Problemen mit ihren Macs. Seltsam, dass da niemand 1 + 1 zusammenzählen kann.
     
  11. Ich habe den Speicherriegel bei kmelektronik gekauft, reingesteckt und ging, ich habe da zwar auch einen Noname-Riegel gekauft, der aber von Infineon hergestellt sein dürfte und nur nicht in der Infineon sondern OEM-Verpackung war.

    Ansonsten wenn dort was nicht geht, einfach in den Shop wieder hintragen, so wie ich es mit meiner defekten 2,5 " Samsung Festplatte nächste Woche machen muß. Ausfall von Anfang an. Lief leider an keinem Mac extern.
     
  12. sebster

    sebster Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    11.08.04
    Beiträge:
    325
    Ein kleines Update: Ich habe den alten RAM wieder eingebaut, die Kernel Panics beim Aufwachen bleiben. :-[
    Zunächst sah es gut aus, dann kamen die "Sie müssen ihren Computer neustarten"-Meldungen wieder ab und zu, und jetzt sind sie sehr regelmäßig. Ich kann auch keinerlei Muster erkennen (Netzteil ab-/angeschlossen, längere/kürzere Ruhezeit, ...), aber es bleibt dabei: Der Rechner funktioniert im Betrieb einwandfrei, die Abstürze treten ausschließlich direkt beim Aufklappen auf. :mad:

    Ich habe bereits ein "applejack auto restart" gemacht und das 10.4.6-Update neu drüberinstalliert. Was kann ich noch versuchen?
     
  13. TamTam

    TamTam Gast

    Hab auch man RAM von DSP gekauft und keine Probleme Der G4 Dual 1.25 rennt mit 2GB RAM ohne Probleme. Aber es kann am Hersteller liegen, hatte auch mal welchen bei eBay gekauft und im dem im iMac G4 1.25 auch ständig Panik, ein Anruf und der Riegel ist zurück gegangen, hab einen anderen von einer anderen Firma zurück bekommen und alles supi, der iMac rennt nun auch ohne Probleme.

    Du solltest Deinen Rechner mal zum Appleshop schleppen und ihn für ein paar Taler komplett checken lassen.
     
  14. palmetshofer

    palmetshofer Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    724
    Ich hatte auch einen der zwar den Anforderungen entsprach aber net "Designed for Apple Computer" war. Hatte ebenfalls die Kernelpanix.

    Danach hab ich mir von Kingston um 75€ einen 512MB Riegel gekauft der "Designed for Apple Computers" ist.
    Lifetime Garantie ist dabei und falls der Ram etwas in meinem iBook vernichtet, trotz der korrekten anforderungen wird der Austausch von Kingston übernommen.

    Außerdem hab ich den net Bestellen müssen ;)

    MfG Matthias
     
  15. sebster

    sebster Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    11.08.04
    Beiträge:
    325
    Hmm... nunja, mit dem 512 MB-Riegel, den ich auch jetzt wieder drin habe, lief mein iBook knapp zwei Jahre ohne Probleme (Kingston Value RAM). Hier nochmal der letzte Eintrag in der panic.log, wobei ich nicht davon ausgehe, dass die Angaben jemand "entschlüsseln" kann - oder?

    Code:
    Mon Apr 17 13:48:40 2006
    
    
    Unresolved kernel trap(cpu 0): 0x300 - Data access DAR=0x000000001D04A55E PC=0x00000000002FDE60
    Latest crash info for cpu 0:
       Exception state (sv=0x3285EA00)
          PC=0x002FDE60; MSR=0x00009030; DAR=0x1D04A55E; DSISR=0x40000000; LR=0x002FDE58; R1=0x12CE3C20; XCP=0x0000000C (0x300 - Data access)
          Backtrace:
    0x002FDE58 0x002FF60C 0x002B6224 0x002EA074 0x0008B950 0x000291C0 
             0x000233AC 0x000AC02C 0x000FD4A8 
    Proceeding back via exception chain:
       Exception state (sv=0x3285EA00)
          previously dumped as "Latest" state. skipping...
       Exception state (sv=0x32AD3A00)
          PC=0x9000B0A8; MSR=0x0000F030; DAR=0xE0006000; DSISR=0x42000000; LR=0x9000AFFC; R1=0xBFFFF6F0; XCP=0x00000030 (0xC00 - System call)
    
    Kernel version:
    Darwin Kernel Version 8.6.0: Tue Mar  7 16:58:48 PST 2006; root:xnu-792.6.70.obj~1/RELEASE_PPC
    panic(cpu 0 caller 0xFFFF0003): 0x300 - Data access
    Latest stack backtrace for cpu 0:
          Backtrace:
             0x00095718 0x00095C30 0x0002683C 0x000A8384 0x000ABD00 
    Proceeding back via exception chain:
       Exception state (sv=0x3285EA00)
          PC=0x002FDE60; MSR=0x00009030; DAR=0x1D04A55E; DSISR=0x40000000; LR=0x002FDE58; R1=0x12CE3C20; XCP=0x0000000C (0x300 - Data access)
          Backtrace:
    0x002FDE58 0x002FF60C 0x002B6224 0x002EA074 0x0008B950 0x000291C0 
             0x000233AC 0x000AC02C 0x000FD4A8 
       Exception state (sv=0x32AD3A00)
          PC=0x9000B0A8; MSR=0x0000F030; DAR=0xE0006000; DSISR=0x42000000; LR=0x9000AFFC; R1=0xBFFFF6F0; XCP=0x00000030 (0xC00 - System call)
    
    Kernel version:
    Darwin Kernel Version 8.6.0: Tue Mar  7 16:58:48 PST 2006; root:xnu-792.6.70.obj~1/RELEASE_PPC
    *********
     

Diese Seite empfehlen