1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

neuer MacMini - Festplatte aufrüsten - Garantie?

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Efco, 05.03.09.

  1. Efco

    Efco Cox Orange

    Dabei seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    96
    Hallo Leute,

    ich habe mir ja den neuen MacMini bestellt. Mit 120 GB Festplatte.
    Nun habe ich zu Hause noch eine 320 GB 2,5" SATA aus meinem Macbook - die möchte ich eigentlich gerne in den Macmini einbauen.

    Habe zwar bei iFixit eine Anleitung gefunden wie das öffnen geht, aber kann mir jemand sagen ob man dabei was kaputt machen kann?

    Ich werke seit fast 20 Jahren an PCs herum, baue selbst jeden PC usw zusammen, zerlege Notebooks usw. Also ich hab schon Ahnung von der Materie.

    Meine Angst ist nur die, dass beim Öffnen des Gehäuses irgendwo ein Plastikteil abbricht oder so.

    Wie sieht es nun wirklich mit der Garantie aus?

    Ich dachte es gäbe sogar ein Gesetz, dass ein PC so gebaut sein muss, dass man ihn aufrüsten kann ohne dass die Garantie erlischt?
    Gruß,
    efco
     
  2. deloco

    deloco Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    14.11.07
    Beiträge:
    3.304
    Da zweifle ich dran… Es ist ja schon so, dass eine Firma, die einen PC komplett zusammenschraubt auch dafür sorge trägt, dass dieser funktioniert… Wenn du den öffnest und etwas einbaust, beispielsweise eine defekte Netzwerkkarte, kann diese den PC im schlimmsten Fall braten… Ist mir schon passiert, wenn da irgendwo etwas nicht stimmt kann ganz schnell der ganze Rechner hinüber sein… Demnach kann ich mir nicht vorstellen, dass es ein Gesetz gibt, welches vorschreibt, dass eine Erweiterung durch den Benutzer möglich sein muss…

    Natürlich kenne ich mich da nicht wirklich aus, ist reine Intuition…

    Bei dem MacMini ist es aber, denke ich, ziemlich eindeutig, wie bei einem Notebook ist bei dem nicht vorgesehen, dass der Benutzer den Rechner öffnet, wenn du's machst geht deine Garantie flöten, so ist das nun mal… Der ist ja nur so klein, weil Apple da alles supereng zusammenpackt und dementsprechend ist's halt auch aufwendig den Rechner zu öffnen und zu erweitern…
     
  3. Franzel

    Franzel Fuji

    Dabei seit:
    15.03.07
    Beiträge:
    38
    Also ich lass meinen neuen Mac Mini heute gleich beim authorized Reseller mit 320er Platte und einem 1 GB RAM flott machen. Laut Aussage behalte ich die volle Garantie und habe im Vergleich zum "original" grossem Mac Mini 85 Euro gespart.

    Munter bleiben!
    Frank
     
  4. Efco

    Efco Cox Orange

    Dabei seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    96
    naja, habe im netz schon unzählig anleitungen für den alten mac mini gefunden.

    im grunde braucht man nur die unterseite, die gesteckt ist abhebeln, dann 4 schrauben lösen, wifi antennen abtreffen, lüfterkabel abschliessen und man kommt zur festplatte.

    ich habe schon dutzende pcs zusammengebaut und gewartet etc - sollte eigentlich kein problem sein. wenn man es sauber macht, merkt ja auch kein mensch dass er zerlegt war, solange nirgendwo ein garantiesiegel ist (und sowas gibts nicht beim mac mini).
     
  5. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Schön wär's, wie sollte das denn bei kleinen PCs, also Laptops gehen?
    Du scheinst mir sehr unsicher in Bezug auf Deine eigenen Fähigkeiten zu sein, also würde ich es an Deiner Stelle mit einem erfahrernen Bastler zusammen machen. Ansonsten: immer den Photoapparat zur Hand haben und dokumentieren. Dann sollte eine fehlende Ecke schon auffallen...
     
  6. nfoo

    nfoo Boskoop

    Dabei seit:
    04.09.06
    Beiträge:
    41
    Soweit ich weiß ist Apples Standpunkt folgender:

    Man kann RAM und HD im Mini selber wechseln, alles was dabei schief geht wird nicht repariert, die Garantie erlischt aber grundsätzlich nicht - solange es bei RAM und Festplatte bleibt.
     
  7. SizzLorr

    SizzLorr Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    02.08.06
    Beiträge:
    107
    post überlesen...
     
    #7 SizzLorr, 05.03.09
    Zuletzt bearbeitet: 05.03.09
  8. Efco

    Efco Cox Orange

    Dabei seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    96
    hmm, kann das jemand bestätigen?

    werde wohl die festplatte selber umbauen, das "schwierigste" daran, wird wohl sein das plastik auszuhebeln, ansonsten sind es nur ein paar schrauben....

    Was soll dabei schon schiefgehen? Immerhin hab ich ihn auch mit 2 GB Ram bestellt, d.h. das Gerät wird sowieso aufgemacht und der Ram erweitert - somit wurde er dann schon mal geöffnet. ;)
     
  9. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    Prinzipiell hat er aber meines Wissens recht.
    Ich habe auch in Erinnerung, dass für stationäre Geräte die Möglichkeit bestehen muss, grundlegende Komponenten zu erweitern.
    Da war mal was, ich weiss aber nicht ob es damals erst vor Gericht ging, oder schon ein Urteil vorhanden war.
     
  10. Matschgo

    Matschgo Stechapfel

    Dabei seit:
    01.02.09
    Beiträge:
    159
    So stehts schwarz auf weiß auf der Apple.com Seite :)
     
  11. reab

    reab Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.12.04
    Beiträge:
    1.568
    Du meinst wohl den Autoschrauber, der den neuen Luftfilter, die neue Benzinpumpe, die Lachgaseinspritzung und die neue Bremsen selbst verbaut hat, und anschliessend den Hersteller des Autos dafür verantwortlich machen wollte, dass die Karre nach 100 Metern den Geist aufgegeben hat?
    Nach deiner Definition sind dies sicher alles "grundlegende Komponenten"?
    Ich bin ich mir ziemlich sicher, dass es in Absurdistan ein Gesetz gibt, das genau für diese Schraubereien den "Originalhersteller" verantwortlich macht.

    Bei den richtigen RAM-Bausteinen, Festplatten ist sicher nichts einzuwenden.
    Beim Einbau anderer Prozessoren, Grafikkarten, usw., für die der Rechner nicht ausgelegt ist (z.B. Kühlung) darauf zu vertrauen, dass die eigene Ignoranz durch ein Gesetz gedeckt ist...Viel Spass

    PS: Ein interessantes Urteil im erweiterten Zusammenhang:
    Wie weit darf ein Käufer und Anwender sich ahnungslos geben?
    http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,611403,00.html
     
  12. Franzel

    Franzel Fuji

    Dabei seit:
    15.03.07
    Beiträge:
    38
    Hallo Freunde,
    habe grade meinen Mini Mac an das Stromnetz angeschlossen. 1 GB Extrastein und die 320er Platte sind mit dran! Und mit bestätigter Garantie und einem genervten Premium Reseller, der mir die Garantie (trotz Öffnung des Gehäuses, sofern das eine Rolle spielt) schriftlich gegeben hat. Also locker 100€ ggü. dem Apple Store und dem großen Mini Mac gespart.
    Also Männers, auf zum fröhlichen Schrauben oder halt den Apple Dealer belabern und munter die Kiste aufmachen lassen, günstige Komponenten rein und dann ab dafür!

    Hasta la vista,
    Frank
     
  13. bUHLooNE

    bUHLooNE Braeburn

    Dabei seit:
    28.12.05
    Beiträge:
    46
    Guten Morgen zusammen,

    ich habe mal eine (nicht ganz passende) Frage:
    Welche Festplatte (mind. 320 GB) würdet Ihr empfehlen zum Einbau in den neuen Mac Mini?

    Danke :)
     
  14. KaySteven

    KaySteven Starking

    Dabei seit:
    26.05.08
    Beiträge:
    220
    Ich hab mir ne recht große, dafür aber nicht so schnelle für meinen Media Mini geholt:
    http://geizhals.at/deutschland/a365722.html (=Western Digital Scropio Blie 500gb (WD5000BEVT)
    Kann ich nur empfehlen - dazu natürlich selbt 2x 2gb RAM :)
     
  15. N8Jogger

    N8Jogger Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    16.05.08
    Beiträge:
    324
    So, um mal einzuschreiten.

    Apple gewährt nicht nur die immer wieder erwähnte Garantie, welche nichts anderes als eine freiwillige Leistung des Herstellers ist, sondern auch die 2 jährige Gewährleistung welcher jeder Verkäufer innerhalb der EU anbieten muss. Diese ist an feste Regularien gebunden.
    Doch leider vergessen das sehr viele Käufer und lassen sich mit fadenscheinigen Gründen auf die Herstellergarantie verweisen.

    Es ist jedem Käufer eines Computers freigestellt ob er diesen selbst erweitert oder nicht, solange er sich dabei nicht anstellt wie die Axt im Walde ist alles in Ordnung.

    Sollte das (erweiterte) Gerät innerhalb der ersten 6 Monate ab Kauf einen defekt aufweisen so steht der Verkäufer (Apple, Gravis, MStore, Compustore, Saturn usw.) in der Pflicht zu beweisen, dass der Defekt aufgrund einer anderen Komponente geschah. Da genügt auch nicht die Aussage eines Wald- und Wiesentechnikers, sondern eines bestellten Gutachters.
    Nach 6 Monaten jedoch besteht die Beweislastumkehr und nun steht der Käufer in der Pflicht, falls der Verkäufer den Defekt auf eine erweiterte Komponente schiebt, zu beweisen das dem nicht so ist.
    In §deutsch:
    §437, 439, 440, 441 und § 476 BGB, sowie Schuldrechtsmodernisierung.

    Die Garantie ist von alle dem frei da sie freiwillig ist.
    Wenn der Hersteller also behauptet, dass das Gerät defekt sei weil ihr etwas eingebaut habt, dann mag zwar aus seiner Sicht die Garantie nicht zählen, aber die Gewährleistung sehr wohl. Von daher, innerhalb der ersten 6 Monate... (s.o.)

    Ihr könnt also ohne weiteres euren Mac mini "aufspachteln" und erweitern ohne die gesetzliche Gewährleistung zu verlieren.
    Wer etwas anderes behauptet hat entweder keine Ahnung oder versucht nur euch dazu zu bringen die einfachen Arbeiten in einer überteuerten Service Werkstatt machen zu lassen..
    Diese (Garantie)Siegel sind genau soviel Wert wie das Siegel am Verschluss einer Wasserflasche, nischt.
     
    #15 N8Jogger, 06.03.09
    Zuletzt bearbeitet: 06.03.09
  16. skepsis

    skepsis Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.060
    Also ich spiele ja mit dem Gedanken in den Mini eine SSD einzubauen! Hat jemand damit Erfahrung?
     
  17. Vollhuf

    Vollhuf Elstar

    Dabei seit:
    06.03.09
    Beiträge:
    72
    läuft einwandfrei, sogar um einiges schneller als die Standard-5400rpm-er-HDD. FW800 für ein ext. LW ist auch noch vorhanden.

    Ich würde noch warten und eine seagate 500GB/7200 nehmen.
    http://geizhals.at/eu/a388978.html
     
  18. KaySteven

    KaySteven Starking

    Dabei seit:
    26.05.08
    Beiträge:
    220
    ich selbst hab mich bewusst gegen die neue Momentus entschieden, weil diese Erst im April verfügbar sein wird und je nach Anwendungs-Nutzungs-Gebiet die 5400 ausreicht.
    Habe auch mit ner Black Scorpio 7200 320gb geliebäugelt, aber für denselben Preis dann die 180gb mehr genommen - für nen Media Mini sind die Umdrehungen ausreichend und dadurch auch die Geräuschbildung minimiert.
     
  19. Vollhuf

    Vollhuf Elstar

    Dabei seit:
    06.03.09
    Beiträge:
    72
    Die Momentus hat aktuell die besten benchmark-Werte, inkl. Laufgeräusche, read/write-Raten. Von daher lieber noch warten?
    Bei den Standard-hdds hat man immer so eine Haklerei bei der Klickerei. Die ScorpioBlack soll nicht so der Brüller sein? man ließt so einiges!
     
  20. KaySteven

    KaySteven Starking

    Dabei seit:
    26.05.08
    Beiträge:
    220
    Du musst Dich selbst fragen: was hast Du mit dem Gerät und der Festplatte darin vor?
    Danach sucht man sich die Hardware aus.

    Ich persönlich brauche keine Geschwindigkeit - die Daten müssen da liegen und abgerufen werden - die werden in Plex nicht schneller abgespielt, weil die Platte 1800Umdrehungen mehr schafft *lach*
    Dafür würde allerdings mein Geldbeutel 20eur weniger wiegen und ich hätte die Platte erst frühstens in einem Monat; absolutes KO-kriterium für mich und sowieso nicht meine Anforderungen ans System - Preis/GB ist in meinem System die Messlatte an die HDD :)

    Dass die neue Momentus natürlich gute Benchmarks hat, bestreitet niemand - für ihren Anwendungszweck ist sie sicher super; sofern sie mal verfügbar sein wird.

    Die Scorpio hat auch schlechte Wertungen ja, ein weiteres Kriterium wieso sie aus meiner Auswahl fiel; aber wenn Du hier so im Forum liest - es gibt auch Leute die damit zufrieden sind.

    Wenn ich all die Komponenten beisammen habe, umgebaut und angeschlossen habe, werd ich sowieso mal ein Review dazu schreiben; das verdeutlicht dann sicher mein Anwendungsgebiet.
     

Diese Seite empfehlen