1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neuer iMac - Bugs&Specs

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von kueppie, 16.08.07.

  1. kueppie

    kueppie Gast

    Hallo liebe Community,

    ich habe mir vorgestern meinen neuen 20“ iMac am 14.08.2007 gekauft und möchte Euch ein paar Erfahrungen mitteilen.

    Ich habe hier diverse hitzige Diskussionen gesehen und möchte vorweg eins klarstellen: Über Geschmack kann man nicht diskutieren!

    Der neue iMac ist wie folgt konfiguriert: 2,4 GHz Core 2 Duo, 1 GB Arbeitsspeicher, ATI Radeon HD 2600 PRO mit 256 MB. Neben Mac OSX betreibe ich Windows Vista per Bootcamp 1.4.

    Seit nunmehr drei Jahren kaufe ich mir jedes Jahr einen neuen iMac und muss sagen, das dieser nachdem Auspacken einen wesentlich edleren und solider verarbeiteten Eindruck hinterlässt als die alten iMacs. Ferner wirkt der neue iMac nicht so sperrig.

    Installation etc. funktionierte wie erwartet schnell und einfach. Erster kleiner Minus Punkt: OSX versuchte nach Installation die Tastatur zu identifizieren und dies funktionierte nicht, selbst nach einem Update der SW?! Dennoch Tastatur läuft einwandfrei und ich finde sie richtig „geil“. Der Druckpunkt der Tasten ist super und man kann besser darauf schreiben als auf der Alten. Einziger Wehmutstropfen: Das kurze Kabel.:-c

    Was so richtig auffällt, ist das das Display extrem hell ist und unter OSX die Farben zu grell und verwaschen wirken. Kein schönes Bild im Vergleich zum den alten 20“ Displays. Beispiel: Die Apple Startseite zu lesen war mit dieser Einstellung eine Qual. Bei Videos mit schlechter Bildqualität waren die Artefakte überdeutlich zu erkennen. Völlig überrascht war ich, dass das Bild unter Windows hervorragend war und zwar richtig brillant im Vergleich zum OSX Bild! Ich hab mich also auf die Suche gemacht und das Problem lokalisiert:

    Das neue Display ist um einiges Leistungsfähiger als die alten Displays und Apple hat die Parameter unter Mac OSX nicht an den neuen Monitor angepasst. Daher muss man den Monitor unter OSX kalibrieren. Einfach die Gamma-Einstellung von 1,8 Mac-Standard auf 2,2 anheben. Danach sind die Farben nicht mehr übersteuert und das ganze sieht wieder wie früher aus (fast, s.u.). Meine Meinung: Finde ich eine richtig dicke Schlamperei von Apple! :mad:

    Meine Meinung zum Display: Fantastisch. Das Bild ist um einiges Schärfer als das der Vorgänger und gerade Bilder und 3D Effekte wirken sehr, sehr Plastisch. Der Effekt wird durch die Glasplatte ausgelöst. Der Nachteil der Spiegeleffekt bei Dunklem Hintergrund. Den nehme ich aber gerne in Kauf und fällt auch nach einer kurzen Eingewöhnungszeit nicht mehr auf.

    Alles zusammen gefasst: Ergonomisch fantastisch!:cool:

    Zur Performance: Man merkt deutlich, dass der iMac performanter ist als seine Vorgänger. Ladevorgänge sind merklich schneller, Aqua Oberfläche unter Windows Vista läuft zügig. Die GraKa ist Direkt 10 kompatibel und gibt einen ein sicheres Gefühl für die Zukunft. Da ich nur mal ab und an World of Warcraft spiele, kann ich zu anderen Spielen wenig sagen. Zu WoW kann ich folgende Aussage machen: Alle Effekte und Details eingeschaltet bei 1x AA 50-60 Frames (bei 1680x1050). Der alte iMac hat gerade mal 20-30 geschafft. Auf diese Werte komme ich nun mit 8x AA. Mit dem neuen Display und 8x AA wirkt alles jetzt viel plastischer und sieht richtig toll aus.

    Das wars von meiner Seite :innocent:

    LG

    Küppie
     
    Nathea und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
  2. cosmic

    cosmic Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    29.12.05
    Beiträge:
    1.281
    Kannst du was über den Energieverbrauch der neuen iMacs im Vergleich zu den "alten" Geräten sagen?
     
  3. Juni884

    Juni884 Gast

    Welche Grafikkarte hattest du in deinem alten iMac, eine 7600GT mit Sicherheit nicht oder?
     
  4. Phate

    Phate Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.05.06
    Beiträge:
    795
    Danke für den Bericht. Ich hab ihn mir gestern in echt bei Gravis in Bochum angesehen und muss sagen, dass er mir zum einen optisch nicht so gefällt und er mir zum anderen durch das verbaute Glare-Display auch nicht ins Haus kommt.
    Das Design ist s. o. natürlich Geschmacksache. Ich finde ihn jetzt auch nicht hässlich, er ist sehr gut verarbeitet, geht jedoch vom Styling her eher in Richtung Dell als Apple.
    Trotz Alu-Case, was ich eigentlich sehr mag, gefällt mir der alte weiße besser. Der alte iMac sieht edler aus, nicht so typischer PC-Style. Der schwarze Apfel und der schwarze Rahmen wirkt komisch.
    Insgesamt wirkt der neue 20er iMac kleiner als der alte.
    Egal. Ist ja nur Design.

    Sehr problematisch finde ich jedoch das Display. Der Bochumer Gravis-Store ist sehr hell und rundherum verglast, das sind natürlich schwierige Voraussetzungen für Glare-Displays. Und so kam es wie erwartet: ständige Spiegelungen sind zu sehen, wenn man von der Seite auf das Display schaut, wird sogar der Desktopinhalt unsichtbar von Spiegelungen überlagert.
    Dies wird zuhause wohl nicht so schlimm ausfallen, aber das Problem besteht in jedem Fall.

    Sehr positiv überrascht bin ich von der neuen (kabelgebundenen) Tastatur. Natürlich erstmal ungewohnt, aber es lies sich schnell recht angenehm darauf tippen.
    Die ist eine Überlegung wert.

    Mich interessieren vor allem die neuen 24er iMacs mit 2,8 Core2Extreme Desktop CPU. Besonders deren Lautstärke, Lüftergeräusche etc.
    Die waren leider noch nicht vorhanden.
     
  5. Mattes_1

    Mattes_1 James Grieve

    Dabei seit:
    06.07.07
    Beiträge:
    136
    Hi,

    so einer steht seit gestern bei mir zuhause: 24" mit 2.8 Core2Extreme, 320 GB HDD und 2 GB RAM.

    Nach gut 5 Stunden Nutzung (mehr Zeit war nach Feierabend nicht mehr) inkl. Einrichtung, Datenmigration, Programminstallation und Bildbearbeitung (Nikon Capture NX und CS3) kann ich nur sagen: grandios ! Der Lüfter des Gerätes war nicht hörbar, ebenso weder die Festplatte noch andere Komponenten (ausser dem Auswurf einer DVD, okay).

    Die von Küppie angemerkte Gammakorrektur vorausgesetzt, ist die Bildwiedergabe sehr gut. Zum Kalibrieren bin ich noch nicht gekommen (nächste Woche dann), aber schon jetzt sind die Ergebnisse wirklich gut.

    EIne Geräuschentwicklung war seitens des Rechners nicht zu bemerken, nur von meiner externen Festplatte. Aber das kann ich dem IMac schwer anlasten ...

    Das "Problem" mit den Spiegelungen auf dem Display stellt sich bei mir nicht. Ich habe ziemlich ideale Lichtbedingungen (wenn auch per Zufall), da sehe ich keine Spiegelungen mehr, sobald das Gerät eingeschaltet ist.

    Das Arbeitstempo ist nach der bisherigen, kurzen Erfahrung vollkommen ausreichend.

    Ich bin sehr zufrieden mit der Kiste.

    Das Design gefällt *mir* deutlich besser als das der alten IMacs. Ich mochte die weisse Plastikwüste nie. Bei einem kleinen MacBook kann ich damit leben, aber bei den großen Flächen der IMacs wirkte das auf mich immer extrem billig. Aber das ist selbstverständlich Geschmackssache.

    Die neue Tastatur gefällt mir sehr gut, wobei ich schon seit Jahren flache Tastaturen mit wenig Hub gewöhnt bin. Ich finde die neue in diesem Punkt extrem ansprechend. Aber auch das ist natürlich eine Frage des Geschmacks und der Gewohnheit.

    Grüße

    Mattes
     

Diese Seite empfehlen